Sporttabellen
Aus bei den WTA-Finals: Scharapowas Nummer-eins-Traum platzt Aus bei den WTA-Finals Scharapowas Nummer-eins-Traum platzt

Maria Scharapowa nutzt ihre kleine Chance auf den Einzug ins Halbfinale beim WTA-Finale nicht. Zwar gewinnt die Russin ihr Match gegen Agnieszka Radwanska - aber nicht klar genug. So bleibt Serena Williams auch weiterhin die Nummer eins der Welt.

Bilderserie
So feierten die Kansas City Royals übrigens den Einzug ins Finale. Drama, Emotionen, Kurioses Die Iren feiern, Belgrad zündelt

Auch wenn es ein wenig weh tut als Fan der deutschen Nationalelf - aber die Iren können sich sehr schön freuen. Ungefähr so schön, wie Stefan Bradl über die Piste fliegt. Ganz nebenbei lösen wir noch das Rätsel um das U-Boot vor Stockholm. Die Sportbilder der Woche.

Sport Kurzmeldungen
  • Freitag, 24. Oktober 2014
  • Eishockey
    Pleiten für deutsche NHL-Profis

    Die deutschen Eishockey-Profis in der nordamerikanischen Eliteliga NHL haben am 16. Spieltag Niederlagen einstecken müssen. Die Pittsburgh Penguins um die Nationalspieler Christian Ehrhoff und Marcel Goc unterlagen bei den Detroit Red Wings nach Verlängerung 3:4. Nationalspieler Dennis Seidenberg und seine Boston Bruins verloren gegen die New York Islanders 2:3. Die Penguins starteten hervorragend und lagen nach Toren von Pascal Dupuis, Olli Maata und Chris Kunitz Ende des zweiten Drittels mit 3:1 in Führung. Zwei Tore der Gastgeber im Schlussabschnitt brachten Detroit in die Verlängerung, in der Justin Abdelkader für die Red Wings zum Sieg traf. In Boston liefen die Bruins früh einem Rückstand hinterher. Zwei Treffer der Islanders im zweiten Drittel besiegelten dann die fünfte Saisonniederlage der Bruins, die im Osten auf Platz acht liegen. Die Penguins sind Neunter. (sid)

    +
  • Basketball
    Steve Nash fällt komplette Saison aus

    Die Los Angeles Lakers müssen die komplette Saison der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA auf Spielmacher Steve Nash verzichten. Wie der Verein mitteilte, leidet der 40-Jährige weiterhin an starken Schmerzen im unteren Rücken, die von einer Nervenentzündung herrühren. Wegen dieser Verletzung hatte Nash bereits in den vergangenen Jahren Probleme und konnte in der Vorsaison nur 15 der 82 Spiele absolvieren. Der Kanadier, der 2005 und 2006 wertvollster Spieler der NBA war, befindet sich im dritten und letzten Jahr seines Vertrages bei den Lakers. Viele Beobachter und Experten gehen nun davon aus, dass Nash seine Karriere nach dem erneuten Rückschlag beenden wird. (dpa)

    +
  • Donnerstag, 23. Oktober 2014
  • Fußball
    Firminho in brasilianische Nationalelf berufen

    Der Hoffenheimer Roberto Firminho darf auf sein Länderspieldebüt für Fußball-Rekordweltmeister Brasilien hoffen. Nationaltrainer Carlos Dunga hat den 23 Jahre alten Offensivspieler von Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim für die Testländerspiele in der Türkei (12. November) und Österreich (18. November) erstmals in den Auswahlkader des fünfmaligen Weltmeisters berufen. Als zweiter Bundesligaakteur steht Luiz Gustavo vom VfL Wolfsburg im 23-köpfigen Aufgebot der Seleção, das von Kapitän und Superstar Neymar (FC Barcelona) angeführt wird. Firmino spielt seit Anfang 2011 im Kraichgau. In der vergangenen Bundesligasaison gelang ihm mit 16 Toren und zwölf Vorlagen den Durchbruch. In der laufenden Spielzeit erzielte Firmino für den Bundesliga-Dritten ein Tor und bereitete drei Treffer vor. (sid)

    +
  • Fußball
    Bayerns Thiago erfolgreich operiert

    Bayern Münchens Dauerpatient Thiago Alcántara ist am verletzten rechten Knie operiert worden. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister mitteilte, verlief der Eingriff in Barcelona "ohne Komplikationen". Bei der Operation war auch ein Arzt der Bayern anwesend. Der 23 Jahre alte Spanier hatte sich in der Vorwoche zum dritten Mal innerhalb von sieben Monaten das Innenband im Knie angerissen. Er wird nach der OP mehrere Monate ausfallen. (dpa)

    +
Bilderserie
Die Sportbilder der Woche