Beziehungsweise der Gegner läuft einem davon. Drama, Emotionen, Kurioses Zlatan zürnt, Prinz Harry albert

Prinz Harry versucht sich neuerdings im Rollstuhl-Rugby - und scheint eine Menge Spaß dabei zu haben. Anders als Zlatan Ibrahimovic, der sich eine Majestätsbeleidigung gefallen lassen muss. Außerdem in den Sportbildern der Woche: wie man Sektduschen trocken übersteht.

Bilderserie
"Die Mannschaft hat super umgesetzt, was wir besprochen haben. Wir sind verdient in Führung  gegangen. Wir hatten eine Phase, in der wir Hacke und Spitze gespielt haben. Bei uns ist noch nicht alles perfekt, aber wir sind zufrieden." (Hannovers Coach Tayfun Korkut zum neunten Pflichtspiel ohne Niederlage in Folge) Die Bundesliga in Wort und Witz "So ist er in einem Monat tot!"

Am 3. Bundesliga-Spieltag sortiert sich das Tableau, an der Spitze grüßen die Topteams aus Leverkusen, München und Dortmund. Bayern-Coach Guardiola sorgt sich jedoch um einen neuen Star. Die Aufsteiger aus Paderborn und Köln weigern sich derweil, zu verlieren.

Sport Kurzmeldungen
  • Mittwoch, 17. September 2014
  • Fußball
    Gomez klagt über Krisengerede

    Fußball-Nationalspieler Mario Gómez hat sich gegen Kritik an seiner Leistung beim 0:0 seines Vereins AC Florenz gegen FC Genua gewehrt. "An die Kritik bin ich gewöhnt, das passiert mir immer wieder in meiner Karriere: Wenn ich ein oder zweimal nicht treffe, sprechen alle von Krise", sagte der Stürmer dem TV-Sender "Sky Sport" nach dem zweiten torlosen Spiel seiner Mannschaft in der gerade gestarteten Serie A. Den "wahren" Gómez habe man noch nicht gesehen. "Ich muss die Kritik einfach überhören, dann werden auch die Tore kommen." Für ihn stehe die Mannschaft im Mittelpunkt. "Wir müssen besser werden", sagte der Ex-Bayern-Spieler und gab sich zuversichtlich: "Im Fußball ändern sich die Dinge schnell." (dpa)

    +
  • Tennis
    Kerber erreicht Viertelfinale in Tokio

    Deutschlands beste Tennis-Spielerin Angelique Kerber hat beim WTA-Turnier in Tokio problemlos das Viertelfinale erreicht. Die in der japanischen Hauptstadt an Nummer eins gesetzte Weltranglisten-Achte gewann in 86 Minuten gegen die Ukrainerin Elina Switolina 6:4, 6:4. Bei ihrem ersten Turnier nach der enttäuschenden Drittrunden-Niederlage bei den US Open gegen die erst 17 Jahre alte Schweizerin Belinda Bencic trifft Kerber in der Runde der letzten Acht auf die Slowakin Dominika Cibulkova. In der ersten Runde hatte die Kielerin ein Freilos. Sabine Lisicki (Berlin) war in Tokio direkt nach ihrem Turniersieg in Hongkong bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Die 24-Jährige, Nummer drei der deutschen Rangliste und Nummer 24 der Welt, verlor gegen die Australierin Casey Dellacqua mit 7:6 (7:5), 5:7, 2:6. (sid)

    +
  • Basketball
    Hamann geht in die Zweite Liga

    Der langjährige Basketball-Nationalspieler Steffen Hamann wechselt in die zweite Liga ProA. Der ehemalige DBB-Kapitän, der beim deutschen Meister Bayern München keinen neuen Vertrag mehr erhalten hatte, spielt die kommende Saison für Bike-Café Messingschlager Baunach. Das meldet die "Süddeutsche Zeitung". Baunach liegt in der Nähe von Hamanns Heimatort Rattelsdorf. "Ich habe mir lange Zeit Gedanken gemacht und bin alle Optionen durchgegangen", sagte Hamann. Baunach ist das Farmteam der Brose Baskets Bamberg, bei denen Hamann 1999 seine Karriere begann. Der Franke, der insgesamt 131 Länderspiele absolviert hat, war im vergangenen Jahr aus dem Nationalteam zurückgetreten. (sid)

    +
  • Tennis
    Barthel und Friedsam scheiden in Seoul aus

    Die deutschen Tennisspielerinnen Mona Barthel und Anna-Lena Friedsam sind beim WTA-Turnier in Seoul im Achtelfinale gescheitert. Barthel verlor 1:6, 6:4, 3:6 gegen Christina McHale aus den USA. Friedsam unterlag 4:6, 7:6 (9:7), 2:6 gegen die an Nummer zwei gesetzte Tschechin Karolina Pliskova. Damit sind bei der mit 500.000 Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung im Olympia-Tenniszentrum von 1988 keine deutschen Spielerinnen mehr dabei. (dpa)

    +
Bundesliga-Tabellenführer Bayer Leverkusen kassierte völlig unnötig die erste Pflichtspiel-Niederlage der Saison – ausgerechnet in der Königsklasse. Verpatzter CL-Start Bayer verliert in Monaco

Was für eine unnötige Niederlage! Bayer Leverkusen dominiert beim Champions-League-Auftakt eine Halbzeit das Spiel, lässt aber beste Chancen liegen - und bekommt am Ende vom französischen Vizemeister die Quittung.

120 Prozent Gelaber: Der HSV versinkt im Chaos 120 Prozent Gelaber Der HSV versinkt im Chaos

Was für eine Posse: Zu "120 Prozent" werde Mirko Slomka weiter den Fußball-Bundesligisten trainieren, sagt der Aufsichtsratschef. Einen Tag später ist Slomka weg. Und der HSV macht sich lächerlich. Wieder einmal. Ein Kommentar von Stefan Giannakoulis

Bilderserie
Exklusiv auf n-tv.de: Alle Saisontore des HSV im Überblick Exklusiv auf n-tv.de Alle Saisontore des HSV im Überblick

Genau 71 Tore schießen 17 Mannschaften in der Fußball-Bundesliga an den ersten drei Spieltagen dieser Saison. 117 Treffer fallen an fünf Spieltagen in der zweiten Liga. Und auch in Liga drei haben mittlerweile alle getroffen. Nur eine Mannschaft im deutschen Profifußball hat das nicht.

Die Sportbilder der Woche