Sport
Dienstag, 06. März 2001

Fußball: Bayern blamieren sich in Lyon

Der Pannenserie in der Bundesliga folgte das Debakel in der Champions League: Der deutsche Fußball-Meister Bayern München erlitt nach einer blamablen Vorstellung bei Olympique Lyon eine ernüchternde 0:3 (0:2)-Niederlage und rutscht immer tiefer in die Krise.

Die erschreckend schwache Mannschaft von Trainer Ottmar Hitzfeld verlor nach dem 1:0 im Hinspiel auch den direkten Vergleich gegen die Franzosen und müssen nun im letzten Gruppenspiel gegen Arsenal London (14. März) um den Einzug ins Viertelfinale zittern.

Mit einem "Doppelschlag" in der 13. und 20. Minute brachte der überragende Sidney Govou die Gastgeber vorentscheidend mit 2:0 in Führung. Für den Schlusspunkt zu Gunsten der eindrucksvoll aufspielenden Franzosen sorgte Pierre Laigle (71.). Die Bayern, seit drei Spielen in der Bundesliga sieglos, konnten sich bei ihrem Torhüter Oliver Kahn bedanken, der mit einige Glanzparaden ein Schützenfest verhinderte.

Vor 40.000 Zuschauern im ausverkauften Stade Municipal de Gerland wurden die Bayern in der ersten Halbzeit nach allen Regeln der Kunst vorgeführt. Vor allem die neuformierte Dreierkette mit Samuel Kuffour, Thomas Linke und Patrik Andersson leistete sich anfängerhafte Fehler. Ein ums andere Mal düpierte Lyon die Münchner Hintermannschaft mit blitzschnellen Kombinationen.

Das Team von Trainer Jacques Santini spielte sich im 47. Pflichtspiel der laufenden Saison in einen regelrechten Rausch. Kapitän Sonny Anderson (6.) sowie Laigle (5. und 42.) hatten noch vor der Pause weitere Riesenchancen. Schon nach dem Wechsel vergab zudem Vikash Dhorasoo (58.) die Möglichkeit zum dritten Tor.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen