Sport
Andreas Voglsammer bejubelt den Treffer zum 2:0 für die Arminia.
Andreas Voglsammer bejubelt den Treffer zum 2:0 für die Arminia.(Foto: imago/Team 2)
Montag, 21. August 2017

Erstmals seit acht Jahren: Bielefeld grüßt von der Tabellenspitze

Zum Abschluss des dritten Spieltags der zweiten Bundesliga gewinnt der Deutsche Sport-Club Arminia Bielefeld gegen den VfL Bochum. Die Ostwestfalen stürmen damit zur Tabellenführung, wollen aber den Ball flach halten. Der VfL hingegen wartet weiter auf den ersten Sieg.

Arminia Bielefeld hat seine Siegesserie in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt und die Tabellenführung übernommen. Die Mannschaft von Trainer Jeff Saibene gewann vor 20.663 Zuschauern mit 2:0 (2:0) gegen den VfL Bochum und ist der einzige Verein der Liga mit neun Punkten aus den ersten drei Saisonspielen.

Bereits in der ersten Halbzeit brachten Andreas Voglsammer (22.) und Konstantin Kerschbaumer (38.) die Arminia auf die Siegerstraße. Bielefeld hatte in Torhüter Stefan Ortega eine herausragenden Schlussmann, der bereits früh im Spiel einen Schuss des freistehenden Lukas Hinterseer (6.) glänzend parierte. Es war ein Weckruf für die Hausherren, die daraufhin deutlich stärker spielten und sich nach 22 Minuten mit dem Führungstreffer belohnten.

In den zweiten 45 Minuten agierte der neue Tabellenführer dann defensiver und überließ Bochum das Feld. Beim VfL, der unter dem neuen Trainer Ismail Atalan einen Fehlstart mit nur einem Punkt aus drei Spielen hinlegte, haperte es jedoch bei der Chancenverwertung.

Platz eins hatte Bielefeld zuletzt vor acht Jahren erobert - dementsprechend bescheiden gaben sich die Verantwortlichen nach Schlusspfiff. "Schön den Ball flach halten, wir haben gesehen, wie schwer das Spiel war heute. So gesehen sind wir froh über die neun Punkte", sagte Bielefelds Saibene im TV-Sender Sky. "Es passt einfach im Moment", fügte er noch hinzu.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen