Sport
Alle mal herhören: "Wir ziehen um!" - so zumindest ist der Plan
Alle mal herhören: "Wir ziehen um!" - so zumindest ist der Plan(Foto: imago/ZUMA Press)

Standortwechsel offiziell beantragt: Drei NFL-Klubs wollen nach Los Angeles

Drei Teams aus der NFL wollen umziehen. Ihr Ziel: Los Angeles. Die San Diego Chargers, Oakland Raiders und St. Louis Rams begründen ihre Pläne mit maroden Stadien. Doch es gibt noch ein gutes, lukrativeres Argument für die kalifornische Metropole.

Drei Teams der NFL haben bei der Liga einen Umzug nach Los Angeles beantragt. Die San Diego Chargers, Oakland Raiders und St. Louis Rams reichten die entsprechenden Papiere für einen Standortwechsel ein. Die NFL-Besitzer entscheiden bei einem Treffen am 12. und 13. Januar in Houston über die Pläne.

Die Chargers, Raiders und Rams begründen ihre Absichten mit maroden Stadien in ihren jetzigen Standorten sowie der fehlenden Unterstützung der Lokalpolitik für dringend notwendige Arena-Neubauten. Während die Stadt St. Louis auf die Abwanderungspläne reagiert und erklärt, dass sie den Rams ein neues Stadion bauen würde, haben Oakland und San Diego derzeit keine offiziell bekannten Neubau-Pläne.

Zwei Vorschläge für Stadionneubauten

Für Los Angeles liegen indes bereits zwei Vorschläge für den Bau eines neuen Stadions im Großraum Los Angeles auf dem Tisch. Der Eigentümer der Rams, dem auch die Mehrheit am englischen Fußball-Erstligisten FC Arsenal gehört, möchte für seinen Klub einen rund 1,9 Milliarden Dollar teuren Komplex in der Nähe des internationalen Flughafens von Los Angeles errichten.

Die Raiders und die Chargers planen den Bau einer gemeinsamen, knapp 1,8 Milliarden Euro teuren Arena. Die Liga hat bereits deutlich gemacht, dass sie lediglich einen Neubau und damit den Umzug von höchstens zwei Klubs unterstützen wird. Dem Wechsel in eine andere Stadt müssen zudem mindestens 24 der 32 Klub-Eigentümer zustimmen. 

Los Angeles, die zweitgrößte Metropole und damit auch der zweitgrößte Fernsehmarkt in den USA, ist seit 1995 ohne einen NFL-Klub. Damals zogen die Raiders nach 13 Jahren zurück nach Oakland, die Rams, seit 1946 in Südkalifornien beheimatet, zog es nach St. Louis. Der Großraum Los Angeles ist unter anderem Standort der Uni-Mannschaft der UCLA und der USC, die jeweils mehr als 70.000 Zuschauer pro Spiel anziehen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen