Sport
Starke Leistung im ersten Durchgang: Felix Neureuther.
Starke Leistung im ersten Durchgang: Felix Neureuther.(Foto: dpa)

Flutlicht-Slalom in Schladming : Felix Neureuther verpasst den Sieg

Der erste Saisonerfolg liegt für Ski-Rennläufer Neureuther bereits zum greifen nah: Beim Nacht-Slalom in Schladming kann er zumindest im ersten Durchgang einen sicheren Abstand herausfahren. Das Finale geht für ihn daneben.

Ski-Rennläufer Felix Neureuther hat trotz eines gewaltigen Vorsprungs seinen ersten Saisonsieg verpasst. Beim Nachtslalom im österreichischen Schladming fädelte der 31 Jahre alte Partenkirchner auf dem Weg zum zwölften Weltcup-Triumph ein, nachdem er im ersten Lauf überlegen in Führung gelegen hatte.

Der Sieg vor mehr als 40.000 Zuschauern ging zum sechsten Mal im siebten Slalom der Saison an Henrik Kristoffersen aus Norwegen, er lag erneut vor Marcel Hirscher aus Österreich (+0,61 Sekunden), der sich von Rang 22 nach dem ersten Lauf verbesserte. Dritter wurde Vorjahressieger Alexander Choroschilow aus Russland (+0,77).

Eine herausragende Leistung zeigte auch Dominik Stehle (Obermaiselstein), der als Vierter das beste Weltcup-Resultat seiner Karriere erreichte. Knapp dahinter auf Rang fünf reihte sich Fritz Dopfer (Garmisch) ein. Linus Strasser (München) belegte Rang 23.

Nach dem ersten Durchlauf der Flutlichtveranstaltung stand Felix Neureuther noch vor seinem ersten Saisonsieg. Nach einer herausragenden Fahrt konnte der 31 Jahre alte Skirennfahrer mit mehr als einer halben Sekunde Vorsprung auf den Italiener Stefano Gross in das Finale am Abend starten.

Henrik Kristoffersen aus Norwegen war zu diesem Zeitpunkt noch Dritter. Der bislang dominierende Slalom-Fahrer hatte auf Neureuther 1,10 Sekunden Rückstand. "Es ist ganz egal, welche Abstände sind", hatte Neureuther vor dem Start in das Finale erklärt. "Man darf sich da überhaupt nichts erlauben. Genauso werde ich den zweiten Durchgang auch angehen."

Den Weltcup in Schladming hat er noch nie gewonnen. Mit WM-Silber im Slalom 2013 holte er aber seinen bislang größten Erfolg auf der Planai. "Ich fahre einen neuen Schuh", sagte Neureuther, "und habe zum ersten Mal seit Oktober wieder das Gefühl gehabt, dass ich Ski fahren kann." Im vergangenen Frühjahr musste Neureuther wegen Bandscheibenproblemen zeitweise pausieren.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen