Sport

WM-Lexikon: G wie Gastgeber

Von A wie Abschied bis Z wie Zakumi - das WM-Lexikon auf n-tv.de bringt Sie gut durchs Turnier. Hier erfahren Sie alles, was Sie zum ersten Fußball-Weltturnier auf afrikanischen Boden wissen müssen. Von Christoph Wolf und Stefan Giannakoulis.

(Foto: REUTERS)

GASTGEBER. Gastgeber einer WM zu sein, ist großartig. Fallen Verluste an, übernimmt die der Steuerzahler. Der darf sich dafür im sportliche Glanz seine heimischen Lieblinge sonnen, der immerhin bis in die K.o.-Runde strahlt. Bislang war die Gastgeberrolle bei einer WM die Garantie dafür, die Vorrunde zu überstehen.

In Südafrika könnte sich das ändern, schwant WM-Rekordspieler Lothar Matthäus: "Sie haben einen guten Trainer, aber den Spielern fehlt die nötige Qualität. Ich wünsche ihnen, dass sie die Vorrunde überstehen, aber das wird ganz schwer."

GAUTENG. Zentrale Provinz Südafrikas mit den Metropolen Johannesburg und Pretoria. In der kleinsten Provinz des Landes schlägt das WM-Herz. Hier wohnen zwei Drittel der WM-Teams, hier finden 21 der 64 WM-Spiele statt - unter anderem Eröffnungs- sowie das Endspiel in Johannesburgs Soccer City. (zum WM-Spielplan)

Quelle: n-tv.de