Fußballticker

Automatisch aktualisieren
 Champions League, Di., 27. Sep. 20:45 Uhr Spieltag/Tabelle
Monaco
0:0
Bayer Leverkusen Spielbericht
 Champions League, Di., 27. Sep. 20:45 Uhr Spieltag/Tabelle
Borussia Dortmund
0:1
Real Madrid Spielbericht
Sport
Gegen Kroatien überragten die Spanier.
Gegen Kroatien überragten die Spanier.(Foto: dpa)

Deutschland muss alles geben: Handball-Riese Spanien wird Schwerstarbeit

Es ist die Überraschung der Handball-EM: Deutschland steht im Endspiel um den Titel. Der Finalgegner ist jedoch ein echtes Schwergewicht. Schon in der Hinrunde gelang es den Deutschen nicht, die Spanier niederzuringen.

Video

Der EM-Auftakt ging für die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) gegen Spanien mit 29:32 verloren, im Finale (ab 17:30 Uhr im n-tv.de-Liveticker) bietet sich aber die Chance zur Revanche. Kommt der Einzug ins Endspiel des deutschen Teams einer Sensation gleich, zählten die Iberer schon vor Turnierbeginn zum Kreis der Titelanwärter.

Als Sieger der deutschen Hauptrundengruppe zogen die Spanier ins Halbfinale ein, dort schaltete man im Duell der ehemaligen Weltmeister die hoch gehandelten Kroaten (33:29) aus. Die einzige Turnierniederlage gab es für die abwehrstarken Spanier gegen Dänemark.

"Sie haben sehr erfahrene Spieler, eine starke Abwehr und super Torhüter", sagte Bundestrainer Dagur Sigurdsson: "Wenn wir im Angriff einen zehnminütigen Blackout haben, dann strafen sie es mit vier, fünf Toren. Dann ist es vorbei. Das haben wir im ersten Spiel gesehen." Zu Turnierbeginn war die deutsche Mannschaft nach einer 9:7-Führung binnen elf Minuten mit 11:18 in Rückstand geraten und konnte die Partie nicht mehr drehen.

Die Spanier standen mit Ausnahme der Olympischen Spiele 2012 in London bei allen großen Turnieren seit 2011 mindestens im Halbfinale, einen EM-Titel gewannen sie allerdings noch nie. "Es wird sehr schwer, aber ich hoffe, dass wir es diesmal schaffen", sagte der spanische Rückraumspieler Joan Canellas vom THW Kiel: "Wir sind nicht mehr so jung und haben nicht mehr so viel Zeit. Die Deutschen haben noch genug Zeit."

Champions-League-Sieger FC Barcelona stellt das größte Kontingent des Kaders, die weiteren Profis spielen in zahlreichen Topklubs in Europa - wie Canellas und Gedeon Guardiola (Rhein-Neckar Löwen).

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen