Sport
Doch zunächst tretet bitte schön dem Club bei.
Doch zunächst tretet bitte schön dem Club bei.(Foto: imago/objectivo)

Ticket-Vergabe im Visier: Kartellamt ermittelt gegen DFB

Darf Tickets für EM-Spiele nur der bekommen, der auch Mitglied im Fan-Club der Nationalmannschaft ist? Die Wettbewerbshüter haben ihre zweifel und nehmen die Praxis nun unter die Lupe.

Das Bundeskartellamt ermittelt wegen der umstrittenen Vergabepraxis für Eintrittskarten zur Fußball-Europameisterschaft in Frankreich gegen den Deutschen Fußballbund (DFB). Die Wettbewerbshüter haben einem Sprecher zufolge unter dem Verdacht des Missbrauchs einer marktbeherrschenden Stellung ein Verfahren eingeleitet. Das Kartellamt prüfe, ob der DFB beim Verkauf der Tickets für die Spiele der deutschen Nationalmannschaft bei der EM den Ticketerwerb an eine kostenpflichtige Mitgliedschaft im Fan Club Nationalmannschaft koppeln darf, sagte der Sprecher. Vom DFB war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

"Der Erwerb von Tickets für die Europameisterschaft 2016 ist für Fußballfans ohnehin schwierig", betonte Kartellamtschef Andreas Mundt. "Wenn zusätzlich die Möglichkeit des Ticketerwerbs an eine kostenpflichtige Fan-Club-Mitgliedschaft gekoppelt wird, dann wird nicht nur der insgesamt zu zahlende Preis für Tickets erhöht, sondern es fällt auch im Falle einer erfolglosen Ticketbeantragung die Mitgliedschaftsgebühr an", unterstrich er: "Eine derartige Kopplung könnte einen Ausbeutungsmissbrauch darstellen."

Für das nationale Ticketkontingent nach der Gruppenauslosung habe der DFB eine Kombination der Tickets mit der nachgewiesenen Mitgliedschaft im Fan-Club Nationalmannschaft festgelegt. Das könnten Konditionen sein, die anderswo nicht üblich sind. Denn 19 von 24 EM-Teilnehmerländern haben der Behörde zufolge lediglich die Staatsbürgerschaft oder den Wohnsitz als Voraussetzung für den Kauf eines Tickets festgelegt.

Kommt die Behörde zu dem Schluss, dass der DFB tatsächlich missbräuchlich gehandelt hat, kann sie den Verband anweisen, die Praxis zu unterlassen. Es ist offen, ob das Verfahren noch den aktuellen Verkauf erfassen wird - die EM im Frankreich beginnt bereits im Juni.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen