Fußballticker

Automatisch aktualisieren
 2. Bundesliga, Mo., 29. Aug. 20:15 Uhr Spieltag/Tabelle
Kaiserslautern
0:0 (0:0)
Fortuna Düsseldorf Spielbericht
Sport
Angelique Kerber hat es ins Viertelfinale in Melbourne geschafft.
Angelique Kerber hat es ins Viertelfinale in Melbourne geschafft.(Foto: dpa)

Deutsches Duell in Melbourne: Kerber steht erstmals im Viertelfinale

Die deutsche Tennisspielerin Angelique Kerber schafft bei den Australian Open den Befreiungsschlag: Sie besiegt Annika Beck und zieht in die Runde der letzten Acht ein. Eine harte Gegnerin wartet.

Angelique Kerber hat erstmals in ihrer Karriere das Viertelfinale der Australian Open erreicht. Die Kielerin gewann in Melbourne das deutsche Achtelfinal-Duell gegen Annika Beck aus Bonn mit 6:4, 6:0 und überstand beim Grand-Slam-Auftakt der Tennis-Saison damit zum ersten Mal die vierte Runde. Kerber verwandelte nach 1:28 Stunden ihren zweiten Matchball.

Die 28-Jährige erwischte in der Rod Laver Arena einen guten Start und nahm Beck sofort das Service ab. Doch dann steigerte sich Beck, die zum ersten Mal überhaupt bei einem Major-Event das Achtelfinale erreicht hatte. Allerdings konnte die Rheinländerin ihre Chancen am Ende des ersten Durchgangs nicht nutzen. Beide Spielerinnen hatten große Probleme, ihren Aufschlag durchzubringen.

Doch am Ende schaffte es Kerber nach insgesamt sieben Breaks, ihr Service zu halten und sich den ersten Satz nach genau einer Stunde zu sichern. Damit war der Widerstand von Beck gebrochen. Die 21-Jährige spielte jetzt nicht mehr so druckvoll, so dass Kerber schnell davonziehen konnte. "Es war ein schweres Spiel mit vielen Auf und Abs, vor allem im ersten Satz", sagte Kerber nach der Partie. Sie habe versucht, die Ruhe zu bewahren und ihr Spiel durchzuziehen, so die Weltranglisten-Sechste. Lob gab es auch für die Gegnerin: "Annika hatte trotzdem eine tolle Woche hier, sie hat eine gute Zukunft vor sich."

Die deutsche Nummer eins trifft nun auf Victoria Asarenka. Die Weißrussin setzte sich gegen Barbora Strycova aus Tschechien mit 6:2, 6:4 durch. "Ich freue mich auf die Herausforderung", sagte Kerber mit Blick auf den anstehenden Vergleich. Ihre Bilanz gegen die zweimalige Australian-Open-Gewinnerin ist allerdings schlecht. Keines der bisherigen sechs Duelle konnte Kerber für sich entscheiden. Zuletzt verlor die deutsche Nummer eins zu Beginn des Jahres im Finale von Brisbane in zwei Sätzen. Letztmals stand 2011 mit Andrea Petkovic eine deutsche Spielerin in Melbourne im Viertelfinale.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen