Sport
Mayo erzielt 23 Punkte für Dallas.
Mayo erzielt 23 Punkte für Dallas.(Foto: dpa)

Härtetest in New York: Mavs kassieren Schlappe

Ohne den verletzten Dirk Nowitzki scheitern die Dallas Mavericks im Madison Square Garden. Mit 94:104 unterliegen sie den New York Knicks. In der Western Conference bleibt dies nicht ohne Konsequenzen.

Die Dallas Mavericks haben den Härtetest bei den New York Knicks nicht bestanden und die zweite Saisonniederlage in der NBA kassiert. Ohne ihren verletzten deutschen Basketball-Star Dirk Nowitzki unterlagen die Texaner im Madison Square Garden mit 94:104 (57:55). O.J. Mayo erzielte 23 Punkte für Dallas. Für die Knicks traf Carmelo Anthony mit 31 Zählern am häufigsten.

Die ehemaligen Mavericks-Profis Jason Kidd und Tyson Chandler agierten ebenfalls erfolgreich. Chandler erzielte elf Punkte und gewann neun Rebounds. Während die Mavericks in der Western Conference mit nun 4:2-Siegen auf den fünften Platz abrutschten, führen die Knicks die Eastern Conference mit makellosen 4:0-Siegen an. Vier Siege zum Auftakt waren New York letztmals 1993 gelungen.

Die Los Angeles Lakers setzten sich wenige Stunden nach der Entlassung von Trainer Mike Brown mit 101:77 (47:38) gegen die Golden State Warriors durch. Kobe Bryant steuerte 27 Punkte bei. Pau Gasol erzielte 16 Zähler und holte 14 Rebounds.

Brown war nach dem miserablen Saisonstart mit 1:4-Siegen entlassen worden. Die Fans forderten lautstark die Rückkehr von Ex-Trainer Phil Jackson. Neben dem fünffachen LA-Meistercoach gilt auch Mike D'Antoni als Kandidat, der im März bei den Knicks zurückgetreten war.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen