Sport

Schon wieder eine Schlappe: Mavs verlieren gegen Charlotte

Noch immer ist Dirk Nowitzki verletzt, und seine Dallas Mavericks kommen nicht aus dem Knick. Erneut verlieren sie - zum ersten Mal gegen die Charlotte Bobcats. Auch der Deutsche Chris Kaman zeigt alles andere als eine Glanzleistung.

Charlotte Bobcats' Ramon Sessions verliert den Ball an Chris Kaman von den Mavs.
Charlotte Bobcats' Ramon Sessions verliert den Ball an Chris Kaman von den Mavs.(Foto: AP)

Die Erfolgsserie der Dallas Mavericks gegen die Charlotte Bobcats in der nordamerikanischen Basketball-Liga ist gerissen. Die weiter ohne ihren verletzten deutschen Star Dirk Nowitzki spielenden Texaner verloren die Auswärtspartie mit 97:101 nach Verlängerung und verließen im 17. NBA-Duell mit Charlotte erstmals als Verlierer das Feld.

Einen Tag nach dem 94:104 bei den New York Knicks konnten 22 Punkte des erneut überragenden O.J. Mayo die dritte Saisonniederlage der Mavericks im siebten Spiel nicht verhindern. Der deutsche Nationalspieler Chris Kaman kam nur auf sechs Zähler für Dallas, das in Charlotte zur Pause noch mit elf Punkten Vorsprung geführt hatte. Aufseiten der Bobcats waren Kemba Walker (26) und Michael Kidd-Gilchrist (25) die herausragenden Werfer.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen