Sport
Roger Goodell, ein gemachter Mann.
Roger Goodell, ein gemachter Mann.(Foto: AP)

Selbst US-Präsident Obama staunt: NFL-Boss Goodell verdient weiter fürstlich

Nicht nur der Super Bowl, auch die American Football League selbst ist ein Milliardengeschäft. Das schlägt sich auch im Gehalt von Ligaboss Roger Goodell nieder, und zwar ziemlich positiv. Dessen Jahressalär macht selbst US-Präsident Obama baff.

NFL-Boss Roger Goodell hat 2014 insgesamt 34,1 Millionen Dollar von der amerikanischen Football-Profiliga erhalten. Das meldet der US-Sender ESPN. Goodell, der als der am besten bezahlte Ligachef der Welt gilt, bekam vier Millionen Dollar Grundgehalt. Die übrigen 30,1 Millionen sind im öffentlich zugänglichen Steuerregister als "Bonuseinkommen" deklariert. Die NFL verzeichnete 2014 Rekordeinnahmen von mehr als 13 Milliarden Dollar. 2013 hatte der 56-Jährige 35 Millionen kassiert.

Die Bezüge von Goodell wurden in den vergangenen Jahren immer wieder kontrovers diskutiert. Selbst Präsident Barack Obama hatte sich im November 2015 zu diesem Thema geäußert. In einem Interview antwortete auf die Frage, welcher der Posten als Ligachef ihm am liebsten wäre - im Basketball, Baseball oder American Football: "Nun, ich bin am besten für Basketball geeignet. Aber ich kann einfach nicht glauben, dass der Football-Commissioner 44 Millionen Dollar verdient."

Dabei bezog sich Obama auf Goodells Einkommen im Jahr 2012. Das jährliche Einkommen des US-Präsident beträgt 400.000 US-Dollar. Allerdings wollte Obama sein Erstaunen nicht als Kritik verstanden wissen: "Sie machen Gewinn, und ich denke, das ist für die Klubbesitzer am wichtigsten."

Und die Zahlen stimmen immer noch. Beim 50. Super Bowl, den die Denver Broncos mit 24:10 gegen die Carolina Panthers gewannen, kostete ein 30-sekündiger Werbespot 4,8 Millionen Dollar. Warum, zeigt ein Blick auf die gigantische TV-Quoten für den US-Sender CBS. 49 Prozent durchschnittliche Einschaltquote und gar 51 Prozent in der letzten Viertelstunde bedeuteten den zweitbesten Wert nach der im Vorjahr (49,7). Im Schnitt schauten 111,9 Millionen Zuschauer zu, 2,5 Millionen weniger als 2015.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen