Sport
Geht doch: Felix Neureuther.
Geht doch: Felix Neureuther.(Foto: AP/dpa)

Mit Schmerzen beim letzten Slalom: Neureuther wedelt zum Sieg

Der Rücken zwickt, doch das ficht Skifahrer Felix Neureuther nicht an. Der Deutsche beißt die Zähne zusammen und ist beim letzten Slalom der alpinen Saison schneller als alle anderen. Und das ist durchaus eine Überraschung. Auch in der Gesamtwertung schneidet er gut ab.

Felix Neureuther hat im letzten Rennen der Saison seinen fünften Sieg im alpinen Ski-Weltcup gefeiert. Der WM-Zweite gewann in Lenzerheide in der Schweiz vor dem Österreicher Marcel Hirscher und dem Kroaten Ivica Kostelic.

Für Neureuther selbst kam der dritte Saison-Erfolg überraschend, weil er nach einer Rückenverletzung erst nach einer Spritzenbehandlung starten konnte. Als zweiter deutscher Skirennfahrer belegte Fritz Dopfer den 13. Platz. Neureuther schloss die Gesamtwertung auf dem vierten Rang ab. So gut war seit Armin Bittner im Jahr 1990 kein deutscher Skirennfahrer mehr.

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen