Formel 1

Hockenheim, Deutschland - Freies Training 3

Sport
Reichen nicht an die Mannschaft aus Miami heran: Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks.
Reichen nicht an die Mannschaft aus Miami heran: Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks.(Foto: imago/ZUMA Press)

"Einfach schlecht" bei Miami Heat: Nowitzkis Mavs erleiden Debakel

Kein guter Start ins neue Jahr für die Dallas Mavericks: Nach vier Siegen in Folge müssen sie gegen Miami Heat eine Niederlage einstecken. Während der gesamten Spielzeit liegen sie kein einziges Mal in Führung. Dirk Nowitzki findet dennoch tröstende Worte.

Die Siegesserie der Dallas Mavericks in der NBA ist nach vier gewonnenen Spielen in Folge vorerst beendet. Bei den Miami Heat verloren Dirk Nowitzki und Co. deutlich mit 82:109 und lagen dabei während der gesamten Spielzeit nicht einmal in Führung. Nowitzki kam auf elf Punkte und drei Rebounds bei einer Quote von 4:14 Würfen aus dem Feld - seine drittschlechteste in dieser Saison.

"Es war kein guter Abend für uns", sagte Nowitzki. "Das war offensiv wie defensiv einfach schlecht. Wir haben zwar bis zur letzten Sekunde gekämpft, aber immer dann, wenn das Momentum ein bisschen auf unserer Seite war, haben entweder wir einen Fehler oder Miami einen genialen Schachzug gemacht. Aber es geht weiter" - für Dallas am Samstagabend im Heimspiel gegen die New Orleans Pelicans.

Die Partie in Miami hatte am Neujahrstag einen prominenten Besucher: Der dreimalige Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton saß am Spielfeld und freute sich sichtlich über jede gelungene Aktion der Gastgeber. Vor der Partie hatte Miami Hamilton ein Heat-Trikot mit seiner F1-Startnummer 44 überreicht. Topscorer der Mavericks war Center Zaza Pachulia, dem mit 14 Punkten und 13 Rebounds ein Double-Double gelang. Für Miami kam Center Hassan mit 25 Punkten und 19 Rebounds ebenfalls auf ein Double-Double.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen