Sport
Samstag, 03. März 2001

1.Fußball-Bundesliga: Ricken schießt Dortmund an die Spitze

Lars Ricken hat Borussia Dortmund zumindest für 19 Stunden an die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga geschossen. Mit seinem “Doppelschlag" in der 64. und 67. Minute besiegelte der Mittelfeldspieler den 6:1 (1:0)-Erfolg über den Abstiegsaspiranten Eintracht Frankfurt.

Nationalspieler Christian Wörns (30.) hatte per Kopfball die Führung der Westfalen vor 62.000 Zuschauer im Westfalenstadion erzielt, bevor der Chinese Chen Yang mit einem abgefälschten Schuss für den überraschenden Ausgleich für die Hessen gesorgt hatte.

Den vierten Dortmunder Treffer steuerte Fredi Bobic (72.) gegen die Frankfurter mit seinem sechsten Saisontreffer bei. Für das Endergebnis sorgten der kurz zuvor für den Tschechen Tomas Rosicky eingewechselte Otto Addo (79.) und erneut Bobic (90.) mit seinem siebten Saisontor.

Zwar darf Dortmund “den Platz an der Sonne" genießen, doch trotz des am Ende zufriedenstellenden Ergebnisses blieb die Borussia allen Ansprüchen einer Spitzenmannschaft schuldig.

Besonders in der ersten Halbzeit konnte der fünfmalige deutsche Meister kein Kapital aus seiner spielerischen Überlegenheit schlagen.

Allein Bobic, der drei hochkarätige Chancen vergab, hätte die Begegnung schon vor dem Pausenpfiff entscheiden können. Pech hatte auch der Brasilianer Dede mit einem Schuss gegen den Außenpfosten sowie Jörg Heinrich mit einem Kopfball.

Im Rahmen ihrer Möglichkeiten versuchte Frankfurt der Mannschaft von Trainer Matthias Sammer Paroli zu bieten, doch waren die Gäste zumeist am Strafraum mit ihrem Latein am Ende. Die größte Möglichkeit vor dem Ausgleich resultierte aus einem Fehler des schwachen Sunday Oliseh, der Yang die Führungsmöglichkeit eröffnete.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen