Sport
Video

RE-LIVE: Packendes Darts-WM-Finale: So gelang Anderson die Titelverteidigung

108 Minuten Pfeilewerfen auf allerhöchstem Niveau. Gary Anderson und Adrian Lewis liefern sich ein spannendes Duell um die Krone des Darts-Sport. Eine 180 nach der anderen knallen der "Flying Scotsman" und "Jackpot" raus. Nie zuvor fanden 34 Maximums in einem Spiel ihren Weg ins Ziel. Doch es gibt auch kuriose Momente: der alte und neue Weltmeister Anderson verrechnet sich gleich zweimal. Lewis hingegen wirft mehrmals so genau, dass Pfeil auf Pfeil landet. Das packende Endspiel zum Nachlesen, viel Spaß!

WM-Finale 2016 (Best of 13)

Adrian Lewis

 

Gary Anderson

5

Sätze

END-
STAND

7

100,23

3-Dart-
Schnitt

99,26

38,0 %

Doppel-
quote

43,3 %

19

180er

15

131

High-
Finish

170

22:04 Uhr: Herzlichen Glückwunsch, Gary Anderson. Ein ganz starker Auftritt des "Flying Scotsman" im Endspiel der Darts-WM 2016. Aber auch Vize-Weltmeister Adrian Lewis spielt stark auf, kann das starke Niveau und die Konstanz aber nicht über die volle Distanz ans Oche bringen. Deswegen ist der Titel für den Schotten auch absolut verdient!

21:59 Uhr: Da ist das Ding: Doppel-12 mit dem zweiten Dart versenkt. Gary Anderson ist WELTMEISTER 2016! #AlexPally LEWIS - ANDERSON 5:7!

21:58 Uhr: Jetzt tobt der "Ally-Pally" und das völlig zurecht! Anderson checkt das High-Finish 170!!! Ein Leg noch und der Titel ist verteidigt. Ohoh, Adrian Lewis...

21:56 Uhr: Aber Anderson, der laut den Kollegen des englischen Fernsehens cool wie eine Gurke daher kommt, kontert und gleicht in den Legs aus, 1:1!

21:54 Uhr: Und da ist direkt die Breakchance! Zwei 180er gegen Andersons Aufschlag und dann ist das Leg für Lewis eingefahren! Ist das stark!

21:53 Uhr: Lewis ist plötzlich ganz stabil. Gewinnt auch Leg drei. Das dritte 3:0 in Serie. "Jackpot" verkürzt, braucht aber das Break im nächsten Satz, sonst ist der Titel weg! #AlexPally LEWIS - ANDERSON 5:6!

21:51 Uhr: Break, weil Anderson das Doppel verpasst, 2:0 in den Legs für Lewis.

21:50 Uhr: Satz zehn, Matchchance für Anderson. Lewis eröffnet und holt sich das Leg ganz souverän. Alles in der Reihe also.

Satz zehn ging völlig in die Hose - aus Sicht von Adrian Lewis.
Satz zehn ging völlig in die Hose - aus Sicht von Adrian Lewis.(Foto: dpa)

21:44 Uhr: So reagiert ein Champion! Das 0:3 im letzten Satz kontert Anderson mit einem 3:0 in Satz zehn! Was ihm dabei sehr hilft: Wieder fallen zwei von Lewis' Pfeilen aus dem Board! Das ist wirklich unfassbar. Hier stehen die beiden besten Darts-Spieler der Welt auf der Bühne, duellieren sich um den Titel und leisten sich dann solche Aussetzer. Lewis wirft Pfeil auf Pfeil und Anderson verrechnet sich gleich doppelt. Schieben wir es mal auf die Aufregung! Aber wie soll es weitergehen? Jetzt wo Anderson nur noch einen Satz zum Titel braucht und Lewis sich keine Schwäche mehr erlauben darf? Crunchtime, aber so richtig! #AlexPally LEWIS - ANDERSON 4:6!

21:39 Uhr: Völlig verkorkster Satz für Gary Anderson - oder besser gesagt: Ganz starkes Comeback von Lewis in diesem Finale. Mit 3:0 schnappt sich "Jackpot" den neunten Satz im Eiltempo. Lewis trifft fast alles, checkt das entscheidende Leg mit starken 121 aus. Dass Anderson so gar nichts trifft, kommt dem Herausforderer in diesem Moment sehr gelegen! #AlexPally LEWIS - ANDERSON 4:5!

21:37 Uhr: Werfen wir kurz vor der entscheidenden Phase ein Blick auf die bisherigen Final-Zahlen: Beim Drei-Dart-Average liegen beide fast gleichauf. Lewis schafft 98,46 Punkte pro Aufnahme, Anderson 98,18. Der entscheidende Unterschied liegt bei der Doppelquote. Hier checkt der Titelverteidiger starke 44,44 Prozent (20 von 45), während der Herausforder "nur" 30,77 Prozent (12 von 39) trifft. 

21:31 Uhr: So gut Adrian Lewis in dieses Finale gestartet ist, so sehr hängt "Jackpot" gerade in den Seilen. Schon zum vierten Mal bleibt ein Pfeil nicht im Board stecken. Das sind wichtige Punkte, die ihm da fehlen! Die Folge: Zwei Legs sind ganz schnell weg! Und dann passiert Anderson schon wieder ein Rechenfehler. Was ist denn da los? Der "Flying Scotsman" schüttelt den Kopf und auch Lewis kann es nicht glauben! Aber Profit kann der 30-Jährige daraus nicht schlagen. Wieder vergibt "Jackpot" ein Doppel, Anderson ist zur Stelle und aus Sicht von Lewis ist der nächste Satz futsch. #AlexPally LEWIS - ANDERSON 3:5!

21:25 Uhr: Der spektakuläre Showdown auf der Bühne überträgt sich immer mehr aufs Publikum. Zahnpastatuben, Teletubbies, Leogmännchen, Turtles und feiern alles ab, was geht. Sie glauben uns nicht? Dann hier entlang!

Nachtrag: Kurioserweise werden hier gerade vor allem die Spieler abgefeiert, die schon längst ausgeschieden sind: Michael van Gerwen, Vincent van der Voort, Phil Taylor... Verrückte Dartswelt!#AlexPally

21:19 Uhr: Der nächste Führungswechsel! Anderson bringt seinen Aufschlag durch, auch weil Lewis mal wieder die Doppel verweigert und schnappt sich Satz sieben! #AlexPally LEWIS - ANDERSON 3:4!

21:18 Uhr: It's breaktime! Aufschlag, ein Vorteil? WAS für ein Irrglaube! In diesem Finale gilt das Motto: Nachlegen ist Trumpf! Break Anderson, Break Lewis, Break Anderson. Sie schließen daraus, dass das Niveau hier eher überschaubar ist? Der nächste Irrglaube. Beide knallen hier die 180er raus, als wäre das einfacher als Butterbrote schmieren. Lewis steht bei elf 180ern, Anderson hat neun auf seinem Konto!

21:12 Uhr: Lewis hat den Flow, eröffnet Satz sechs mit zwei 180ern und dem Break! Und was macht Anderson? Der findet prompt die richtige Antwort und breakt zurück - auch wenn er den Zehn-Darter verpasst und nachsitzen muss. Erst im vierten Versuch trifft er das Doppel, profitiert davon, dass Lewis in diesem Leg ein Ei nach dem anderen wirft (32 und 40 Punkt in zwei Aufnahmen).Und nach dem hier gefühlt nur noch gebreakt wird, bringt Anderson endlich mal wieder einen eigenen Aufschlag durch! Und weil Lewis weiter ein bisschen schwächelt kann der Titelverteidiger auch in Leg vier zuschlagen. Satz im Sack, Ausgleich. Die Temperatur im "Ally-Pally" steigt und steigt… #AlexPally LEWIS - ANDERSON 3:3!

Bisherige WM-Leistungen 2016

Adrian Lewis

Gary Anderson

100,67

Drei-Dart-Schnitt

102,99

Drei-Dart-Schnitt

42,29 Prozent

Doppelquote

43,13 Prozent

Doppelquote

164

Höchstes Finish

170

Höchstes Finish

41

180er

36

180er

 

21:00 Uhr: Jetzt geht's richtig los im"Ally-Pally"! Was für ein Start in Satz fünf: Anderson knackt Lewis. Doch der Weltmeister von 2011 und 2012 lässt sich das nicht gefallen und checkt sein bislang höchstes Finish, bringt 131 Punkte auf Null! Doch dann gibt's 'ne kurze Verschnaufpause für die Doppel, beide Kontrahenten werfen fleißig vorbei, ehe Lewis auf Doppel-10 stellt und das Leg einfährt. Leg vier: Es hagelt 180er, mit dem besseren Ende für Anderson. Aber der Zwischenspurt des "Scotsman" reicht nicht, Lewis holt sich den Satz und geht wieder in Führung. So haben wir uns das Finale vorgestellt #AlexPally LEWIS - ANDERSON 3:2!

20:53 Uhr: So für Zwischendurch ein bisschen Fachwissen, mit dem Sie morgen im Büro mitreden können. Die höchste Zahl, die mit einem Pfeil zu erzielen ist, ist die 60. Dafür muss der Pfeil "nur" in der Triple 20 landen. Die schmalen Felder in der jeweiligen Zahl sind die so genannten Triple. Das höchste Doppel ist das so genannte "Bulls Eye". Das kleine rote Feld exakt in der Mitte des Boards bringt 50 ein. Mit einer Aufnahme - drei Würfe - lassen sich maximal 180 Punkte erzielen. Für den schnellsten Weg 501 Punkte auszuchecken (also auf Null zu bringen) braucht es mindestens neun Darts. Doch das perfekte Spiel gelingt nur ganz selten. In der Geschichte der PDC-Weltmeisterschaft überhaupt erst neun Mal! Den ersten Neundarter spielte Raymond van Barneveld im Finale 2009. Den bislang letzten zeigte Gary Anderson gestern Abend in seinem Halbfinale gegen den jungen Niederländer Jelle Klaasen. Wir hoffen eine Wiederholung heute - egal von wem! Wie es geht? Hier gibt's Anschauungsunterricht:

Video

 20:47 Uhr: Was für eine verrückte Szene im zweiten Leg des vierten Satzes! Gary Anderson hat noch 24 Punkte Rest und eigentlich drei Breakchancen bei Aufschlag Lewis. Der erste Wurf sitzt aber in der Single-9. Statt der Doppel-6 trifft er aber die Doppel-1, weil er sich verrechnet! Auch gestern im Halbfinale ist ihm das schon einmal passiert - unfassbar! Und dieser Fauxpas tut richtig weh! Denn Lewis schnappt sich den Satz und gleicht aus. Faust nach oben, endlich Emotionen! Der Puls steigt langsam. LEWIS - ANDERSON 2:2!

20:39 Uhr: Der Titelverteidiger ist jetzt "on fire" und holt sich den dritten Satz. Im dritten Leg nimmt Anderson seinem Kontrahenten Lewis den Vorteil ab, der die 98 nicht auschecken kann. Im Anschluss trifft der Schotte die Doppel-10 im dritten Versuch. Bei eigenem Aufschlag hat er in den letzten Legs kaum Druck. Der "Jackpot muss wieder zulegen, denn der "Flying Scotsman" hat nun offenbar richtig Bock auf die Titelverteidigung! LEWIS - ANDERSON 1:2!

Umfrage
Umfrage: Wer wird Darts-Weltmeister 2016?

Wer wird Darts-Weltmeister 2016?

20:28 Uhr: So, der "Scotsman" meldet sich in diesem Finale an. Den eigenen Aufschlag locker eingefahren, Lewis gebreakt und dann den Satz im dritten Leg über die Doppel 20 (Tops) zu gemacht. Und wie stark sich der amtierende Weltmeister in das Endspiel zurückbringt, belegt ein Blick auf die Zahlen. Den Average von 79 auf 96,8 hochgeschraubt und vier von fünf Doppeln (80 Prozent) getroffen. So spielt ein Weltmeister! LEWIS - ANDERSON 1:1!

20:20 Uhr: Was für ein Auftakt von Adrian Lewis. Fast mühelos holt sich "Jackpot" den ersten Satz mit 3:1 in den Legs. Mit einem ganz starken Drei-Dart-Average von 101,39 setzt er Weltmeister Anderson mächtig unter Druck. Der "Flying Scotsman" hat noch keinen Zugang zum Final-Board (Average von 79,14) gefunden und schneller als ihm lieb ist, ist der Satz weg. LEWIS - ANDERSON 1:0!

20:11 Uhr: Die ersten Pfeile fliegen! Nach den bisherigen Eindrücken dürfte Anderson der Favorit sein. Das sehen auch die Buchmacher so, die Quoten liegen bei: 1,40 für Titelverteidiger Anderson und 2,90 für den zweimaligen Weltmeister Lewis (2011/2012).

20:09 Uhr: Der Walk-In der Matadore läuft, gleich knallt's im "Ally-Pally" schauen wir deswegen nochmal kurz, wie sich die beiden Weltmeisterschaftsanwärter ins Finale geworfen haben.

Fangen wir mit Titelverteidiger Anderson an: 1. Runde: 3:0 gegen Andy Boulton (England); 2. Runde: 4:1 Daryl Gurney (Nordirland); 3. Runde: 4:0 gegen Vincent van der Voort (Niederlande); Viertelfinale: 5:1 gegen James Wade (England); Halbfinale: 6:0 gegen Jelle Klaasen (Niederlande);

Lewis' Weg ins Finale: 1. Runde: 3:0 Jan Dekker (Niederlande) ; 2. Runde: 4:0 Andrew Gilding (England) ; 3. Runde: 4:0 Mensur Suljovic (Österreich); Viertelfinale: 5:2 gegen Peter Wright (Schottland); Halbfinale: 6:3 Raymond van Barneveld (Niederlande)

Video

20:05 Uhr: Was Sie zum Finale wissen müssen: Weltmeister wird der Spieler, der als erstes sieben Sätze besteht. Um einen Satz zu gewinnen, braucht es drei Legs. Ein Leg schnappt sich der Spieler, der als erstes 501 Punkte auf Null bringt. Dabei muss der letzte Pfeil in einem "Doppel" landen und zwar so, dass der Punktetacho danach exakt auf Null steht. "Doppel" nennen sich die Felder ganz außen auf der Scheibe.

20:01 Uhr: Gary Anderson oder Adrian Lewis - wie heißt der neue Darts-Weltmeister? Diese Frage wird ab 20.10 Uhr im legendären "Ally-Pally" in London beantwortet. Unsere Final-Besetzung hat sich im redaktionseigenen "AlexPally" am Berliner Alexanderplatz eingenistet und freut sich auf ein hoffentlich legendäres Duell zwischen dem  "Flying Scotsman" und "Jackpot!

Sie haben Lust mit uns über das Finale zu diskutieren? Sehr gerne! #AlexPally und wir sind über Twitter in Kontakt. Auf ein feines Finale!

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen