Sport
Schnell unterwegs: Tina Herrmann beherrscht ihr Sportgerät.
Schnell unterwegs: Tina Herrmann beherrscht ihr Sportgerät.(Foto: dpa)

Skeleton-Erfolg für Deutschland: Tina Hermann holt ihren ersten WM-Titel

Dieser Titel markiert den größten Erfolg ihrer noch jungen Karriere: Die 23-jährige Tina Herrmann gewinnt bei der Weltmeisterschaft in Österreich nach vier Läufen mit knappem Vorsprung vor der Österreicherin Janine Flock und Elena Nikitina aus Russland.

Skeleton-Pilotin Tina Hermann hat mit dem WM-Titel ihren bislang größten Erfolg errungen. Bei der Weltmeisterschaft in Innsbruck/Igls lag Herrmann nach vier Läufen mit 46 Hundertstelsekunden Vorsprung vor der Österreicherin Janine Flock. Dritte wurde Elena Nikitina aus Russland.

"Nachdem ich im letzten Lauf die Kurve neun gemeistert hatte, wusste ich: Ich hab das Ding. Ich habe vielen vieles zu verdanken, das meiste aber meinem Trainer Dirk Matschenz. Ohne ihn würde ich nicht jetzt hier stehen", sagte Hermann. In der 15-jährigen Skeleton-WM-Geschichte ist sie erst die fünfte deutsche Titelträgerin. Den bislang letzten deutschen WM-Titel gab es 2011 in Königssee. Damals fuhr Marion Thees im Eiskanal allen davon.

Am nächsten Wochenende kann die Weltcup-Führende Hermann auf ihrer Heimbahn in Königssee den Winter mit dem erstmaligen Gewinn des Gesamt-Weltcups krönen. Die zur WM-Halbzeit auf Rang drei vorgefahrene Suhlerin Sophia Griebel fiel am Finaltag auf Platz sieben zurück. Die Vorjahres-WM-Zweite Jacqueline Lölling von der RSG Hochsauerland kam auf Rang neun.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen