Sport
(Foto: USA Today Sports)

RE-LIVE: So lief der 50. Super Bowl: Wie die Broncos die Panthers bezwangen

Von Tobias Nordmann

Was für eine unfassbare Vorstellung der Denver Broncos. Mit einer kaum zu überwindenden Defensive kürt sich das Team um Peyton Manning zur besten Football-Mannschaft der Welt. Bei den Panthers verzweifelt Superstar Cam Newton.

Glückwunsch Denver Broncos, Glückwunsch Peyton Manning! Angeführt vom 39 Jahre alten Quarterback, der sich heute mit dem zweiten NFL-Titel einen großen Traum erfüllt hat und nun vermutlich seine Karriere beenden wird, und einem sensationellen Von Miller zwingen die Broncos die favorisierten Carolina Panthers in die Knie. Schlüssel zum dritten Final-Erfolg in der Klub-Geschichte war vor allem eine unfassbar konsequente Defense! Eine ausführliche Berichterstattung zum 50. Super Bowl finden Sie hier!

60. Minute: Schluss in Santa Clara, die Denver Broncos sind Super-Bowl-Champion 2016! Auf dem Feld gibt's jetzt kein Halten mehr. Exzessiver Jubel und Tränen der Freude. Starker Auftritt! (Endstand, Broncos vs. Panthers 24:10)

Der Quarterback der Denver Broncos: Peyton Manning.
Der Quarterback der Denver Broncos: Peyton Manning.(Foto: dpa)

59. Minute: Was soll jetzt noch passieren? 1:57 Minuten auf der Uhr, 14 Punkte Vorsprung und Ballbesitz - es läuft alles für Denver und ihren Anführer, den Altmeister Peyton Manning. Es wird der zweite Ring für die Quarterback-Legende werden. Alles andere wäre jetzt noch eine Sensation! (Spielstand, Broncos vs. Panthers 24:10)

57. Minute: Die Panthers müssen jetzt richtig aufs Gas treten, wenn sie hier noch das Wunder schaffen wollen. Aber die Broncos lassen nicht einen Zentimeter nach, gehen weiter mit voller Wucht auf Newton, der überhaupt nicht mehr klarkommt und den Ball in der eigenen Zone wegschmeißt, um nicht getackelt zu werden. UNFASSBARE DEFENSE! (Spielstand, Broncos vs. Panthers 24:10)

57. Minute; TOUCHDOWN FÜR DIE BRONCOS, 24:10: Ist das die Entscheidung für die Broncos? Manning gibt C.J. Anderson das Ei, mit den besten Wünschen, er möge es in die Zone bringen. Klappt! Die Teamkollegen helfen mit und schieben Anderson in den dunkel schraffierten Bereich - Touchdown! Oben drauf gibt's noch eine "Two-Point-Conversion", veredelt von Bennie Fowler. Jetzt läuft alles für die Broncos!

Cam Newton von den Carolina Panthers.
Cam Newton von den Carolina Panthers.(Foto: AP)

56. Minute: Jetzt wird's aber richtig wild. Der überragende Von Miller verhindert den Pass von Newton und schiebt den Ball zu Ward. Der kann das Ding erst im Nachfassen kontrollieren. Aber er kontrolliert es! Die Panthers konnten sich nicht weit von ihrer eigenen Zone entfernen. Bedeutet: Die Broncos stehen nur wenige Yards vor der Touchdown-Area ... (Spielstand, Broncos vs. Panthers 16:10)

55. Minute: Die beiden Defense-Reihen dominieren hier immer mehr das Geschehen. Weder die Panthers, noch die Broncos bekommen gerade in der Offensive gute Aktionen hin. Wer den Überblick verloren hat: 4:46 Minuten vor Ende haben die Panthers den Ball. Ein Touchdown jetzt und wir haben den Ausgleich, bei erfolgreichem Extrakick sogar für die Führung für Carolina. (Spielstand, Broncos vs. Panthers 16:10)

52. Minute: Schneller Wechsel. Die Broncos sind nur kurz in der Offense, werden schnell gestoppt. Dreht das Spiel jetzt zu Gunsten der Panthers? (Spielstand, Broncos vs. Panthers 16:10)

50. Minute; FIELD GOAL FÜR DIE PANTHERS, 16:10: Newton setzt seine Männer zweimal gut in Szene, dann ist Mitspieler Oher zu früh dran, das ist nicht erlaubt, und die Offense muss zehn Yards zurückwandern. Der dritte Versuch auf Ginn wird von Denvers Roby gestoppt, ist "incomplete". Roby hat allerdings ein bisschen Glück, die Aktion hätte auch abgepfiffen werden können. So aber bleibt: wieder kein Touchdown. Dafür aber passt diesmal der Kick von Gano. Carolina verkürzt.

46. Minute: Ballverlust von Manning, der den Ball von hinten aus der Hand geschlagen bekommt. Die Dämlichkeit von Boston bleibt somit also unbestraft, denn der Ball wandert zu den Panthers. (Spielstand, Broncos vs. Panthers 16:7)

46. Minute: Tre Boston gehen die Nerven durch, er schlägt Emmanuel Sanders das Ei aus der Hand, obwohl schon abgepfiffen war. Die Schiedsrichter ahnden das mit 15-Yards-Gewinn für Denver. So unnötig wie dämlich. (Spielstand, Broncos vs. Panthers 16:7)

VIERTELPAUSE: Noch 15 Minuten, die Broncos haben den Ball. (Spielstand, Broncos vs. Panthers 16:7)

45. Minute: Es bleibt dabei: Die Panthers kommen in der Offensive nicht auf Touren. Newton bekommt wieder deutlich mehr Druck und hat kaum noch Chancen auf klare Pässe. Was die Broncos-Defense da heute veranstaltet, ist bislang absolut brillant. (Spielstand, Broncos vs. Panthers 16:7)

Greg Olsen (88) von den Panthers zieht an Danny Trevathan (59) von den Broncos vorbei.
Greg Olsen (88) von den Panthers zieht an Danny Trevathan (59) von den Broncos vorbei.(Foto: USA Today Sports)

41. Minute: Die Panthers-Defense macht übrigens auch einen fantastischen Job. Nach drei Versuchen ist der Broncos-Angriff schnell wieder vorbei. Was es aus Carolina-Sicht jetzt aber braucht, sind Punkte! (Spielstand, Broncos vs. Panthers 16:7)

39. Minute: Die nächste irre Szene in diesem unglaublich intensiven und spannenden Super Bowl: Newton spielt unter Druck den nächsten Turnover-Pass, aber Denvers T.J. Ward lässt das Ei fallen, erkämpft es sich aber zurück. Gewusel am Boden. Die Referees entscheiden auf Ballbesitz Denver. Kurz vor der eigenen Endzone. (Spielstand, Broncos vs. Panthers 16:7)

38. Minute: Feines Pässchen von Newton auf Corey Brown. Der Wide Receiver fängt das Ei im Rückwärtsfallen, was für ein Catch! Und dieser bringt auch noch ordentlich Yards ein. (Spielstand, Broncos vs. Panthers 16:7)

37. Minute: Wie sieht die Antwort der Panthers aus? Kommt die hochgelobte Offense endlich ins Rollen? Oder beißt sie sich weiter die Zähne an Denvers Defense aus? Sieben Punkte für die stärkste Angriffsmannschaft der NFL ist mächtig mickrig. (Spielstand, Broncos vs. Panthers 16:7)

Von Miller (58) von den Broncos erkämpft sich den Ball von Panthers'  Quarterback Cam Newton.
Von Miller (58) von den Broncos erkämpft sich den Ball von Panthers' Quarterback Cam Newton.(Foto: REUTERS)

37. Minute; FIELD GOAL FÜR DIE BRONCOS, 16:7: Den möglichen Touchdown vergeben die Broncos, weil Sanders das Ei nicht kontrollieren kann. McManus probiert's per Field Goal und verwandelt auch seinen dritten Versuch.

35. Minute: Zwei starke Pässe von Manning, und die Broncos sind wieder ganz nah, etwa 15 Yards, vor der Endzone der Panthers. Und auch wenn die Anspiele gut waren, Carolinas Defense pennt gerade gewaltig. (Spielstand, Broncos vs. Panthers 13:7)

34. Minute: Was Carolina jetzt etwas besser macht: Newton wird gut vor der Broncos-Defense geschützt. Er nutzt das zu eigentlich starken Pässen, die aber kommen zu selten an. Die Passverteidiger der Broncos finden immer wieder gute Lösungen auf die Offense-Aktionen der Panthers. So bleibt nur der Field-Goal-Versuch durch Graham Gano, der aber trifft den Außenpfosten. (Spielstand, Broncos vs. Panthers 13:7)

33. Minute: Bärendienst von Trai Turner: Der Lineman setzt sich völlig unnötig illegal zur Wehr. Die Schiedsrichter erkennen das und setzen die Offense 15 Yards zurück. Newton wirkt alles andere als glücklich über die Aktion seines Kollegen. Immerhin: Der Pass zuvor bringt Carolina ein "first down" ein. (Spielstand, Broncos vs. Panthers 13:7)

32. Minute: Ganz starkes Ding von Newton. Ein Pass wie ein Strahl landet bei Ted Ginn Junior. Rund 20 Yards bringt das den Panthers ein. (Spielstand, Broncos vs. Panthers 13:7)

31. Minute: Weiter geht's! Übrigens: In 36 von bislang 49 Super-Bowls setzte sich die Mannschaft durch, die zur Halbzeit führte. Die Panthers haben das Ei. (Spielstand, Broncos vs. Panthers 13:7)

Der Auftritt von Coldplay.
Der Auftritt von Coldplay.(Foto: USA Today Sports)

HALBZEIT: Coldplay bekommen Unterstützung. Bruno Mars und Beyoncé stürmen die Bühne. Ein bisschen Funk, ein bisschen R'n'B, ein bisschen Pop - musikalisch gibt's heute die volle Dröhnung. Die Botschaft: "Believe in Love!"

HALBZEIT: Kompliment, niemand hat ein solch ausgeprägtes Talent für (Über)-Inszenierungen wie die Amerikaner. Auf dem Feld sprießen bunte Blümchen (Schirme). Das Orchester dreht den Kopf im Takt und spielt dabei munter weiter, Pyrotechnik schießt in die Luft und ein Pulk tanzender Menschen hüpft im Gleichklang rund um die Bühne.

HALBZEIT: Es folgt das Spektakel im Spektakel, die legendäre Halbzeitshow: Coldplay singt, das Publikum tobt, ein Fest ...

HALBZEIT; 13:7 FÜR DIE BRONCOS: Denver macht hier bislang einen überragenden Job. Vor allem in der Defense. Immer wieder gelingt es ihnen, früh Druck auf Carolinas Cam Newton auszuüben. Das zeigt Wirkung, denn der 26-jährige Quarterback kommt nicht richtig ins Spiel. Auf der anderen Seite hat Pendant Manning etwas mehr Zeit, verteilt die Bälle solide an seine Jungs, trotz einiger Fehler. Wenn für Carolina noch was gehen soll, muss sich die Offense gewaltig steigern. Bei einem 7:13-Rückstand ist aber weiter alles möglich für die leicht favorisierten Panthers.

30. Minute: Elf Sekunden noch, Newton sucht den Pass, wird aber von DeMarcus Ware heftig getackelt. Super Defense! Die letzte Szene vor der Halbzeit in einem richtig guten Super Bowl! (Spielstand, Broncos vs. Panthers 13:7)

30. Minute: Da ist die erste richtig starke Szene von Newton. Obwohl er wieder mächtig Druck der Broncos-Defense bekommt, spielt er einen extrem präzisen Ball über 20 Yards zu Devin Funchess, der das Ei in der Luft stehend sicher fängt. Gibt's hier noch Panthers-Punkte vor der Pause? (Spielstand, Broncos vs. Panthers 13:7)

Owen Daniels (81) von den  Broncos rennt an Roman Harper (41) von den Panthers vorbei.
Owen Daniels (81) von den Broncos rennt an Roman Harper (41) von den Panthers vorbei.(Foto: USA Today Sports)

28. Minute: ... aber auch das gelingt nicht. Manning wieder mit schwachen Anspielen. Zwei Minuten vor der Halbzeitpause bekommt Cam Newton die nächste Chance endlich mal eine Extraklasse zu beweisen. Halten wir fest: Bisher entscheidet die Defense hier darüber, wer hier das Momentum auf seiner Seite hat! (Spielstand, Broncos vs. Panthers 13:7)

27. Minute: Aber die Broncos-Defense macht weiter einen überragenden Job, übt viel Druck auf Carolinas Newton aus. Drei Versuche, kein "first down". Wieder darf Denver das Ei Richtung Endzone bringen ... (Spielstand, Broncos vs. Panthers 13:7)

27. Minute: Aber was macht Manning denn da? Er spielt einen unterirdischen Pass, den Kony Ealy abfängt. Wie gewonnen, so zerronnen. (Spielstand, Broncos vs. Panthers 13:7)

26. Minute: Bei den Broncos läuft's gerade einfach. Die überragende Defense bringt das Ei wieder in die eigenen Reihen. Dort überlässt Manning C.J. Anderson den Ball, der stürmt mit dem Kopf durch die Wand, und die Panthers rennen hinterher. (Spielstand, Broncos vs. Panthers 13:7)

25. Minute: Der nächste Ballverlust. Stewart haut seinen Körper voll in den Gegenspieler rein und erzwingt damit den Turnover der Panthers ... (Spielstand, Broncos vs. Panthers 13:7)

Jonathan Stewart (28) von den Panthers ringt mit T.J. Ward von den Broncos (43) um das Ei.
Jonathan Stewart (28) von den Panthers ringt mit T.J. Ward von den Broncos (43) um das Ei.(Foto: USA Today Sports)

24. Minute; FIELD GOAL FÜR DIE BRONCOS, 13:7: Die Panthers verteidigen stark vor der eigenen Endzone. Wie zu Beginn schon: Touchdown verhindert. Für die Broncos reicht es "nur" zum Field Goal, drei Zähler oben drauf, 13:7.

22. Minute: Der Punt der Panthers geht voll in die Buchse. Jordan Norwood fängt den Ball hat Platz, rennt, rennt und rennt. Ein ums andere Yard (61) holt er raus und die Broncos stehen wieder kurz vor Carolinas Endzone ... (Spielstand, Broncos vs. Panthers 10:7)

21. Minute: Newton schnell wieder unter Druck. Dritter Versuch, der braucht zwölf Yards für das nächste "first down". Er sucht Greg Olsen, aber Darian Stewart springt dazwischen. It's Broncos Ball! (Spielstand, Broncos vs. Panthers 10:7)

20. Minute: Luke Kuechly bringt die Panthers weiter zurück ins Spiel. Nächste richtig gute Aktion des Linebackers. Er verhindert den erfolgreichen Pass von Manning. Der Ballbesitz wechselt. Carolinas Chance, das Spiel aus ihrer Sicht in die richtige Richtung zu drehen. (Spielstand, Broncos vs. Panthers 10:7)

Broncos' Quarterback Peyton Manning.
Broncos' Quarterback Peyton Manning.(Foto: REUTERS)

19. Minute; TOUCHDOWN FÜR DIE PANTHERS, 10:7: Newton übergibt das Ei an Jonathan Stewart, der springt einfach mal drauf los, segelt über Denvers Defense und landet in der Touchdown-Zone. Starke Szene der Carolina-Jungs. Der Extrakick ist Formsache. Jetzt ist's ein Spiel!

18. Minute: Newton will sich jetzt zeigen und trägt das Ei zweimal selbst nach vorne. Dazu zwei gute Pässe und die nächste dumme Aktion von Talib. Er hat die Hand im Gesicht seines Gegenspielers. Die Defense der Broncos wird fast auf die Endzonen-Linie gesetzt ... (Spielstand, Broncos vs. Panthers 10:0)

VIERTELENDE: Unglaublicher Start der Broncos in den Jubiläums-Super-Bowl. Solide in der Offense und überragend in der Defense, weisen sie den Favoriten aus Carolina hier bislang deutlich in die Schranken. Was überrascht: "Superman" Newton zeigt hier ungewohntes Nervenflattern. (Spielstand, Broncos vs. Panthers 10:0)

13. Minute: Balsam für die bislang so geschundene Panthers-Seele. Luke Kuechly hat freie Bahn und stoppt Quarterback Manning, bevor der das Ei loswerden kann. Angriff der Broncos vorbei, nächste Chance für Newton und seine Carolina-Jungs. (Spielstand, Broncos vs. Panthers 10:0)

Andre Caldwell (12) von den Denver Broncos hält sich bereit.
Andre Caldwell (12) von den Denver Broncos hält sich bereit.(Foto: USA Today Sports)

12. Minute: Dämliche Szene von Denvers Aqib Talib: Weil er den Gegner verhöhnt, bekommen die Panthers 15 Yards gut geschrieben. Die nehmen das Geschenk aber nicht an, weil Newton das Ei wieder nicht erfolgreich an den Mitspieler bringt. Drei Versuche, kein Erfolg. Die Broncos verteidigen unfassbar gut und haben nun die nächste Chance auf einen erfolgreichen Abschluss. (Spielstand, Broncos vs. Panthers 10:0)

10. Minute; TOUCHDOWN FÜR DIE BRONCOS, 10:0: Irre Szene von Denvers Defense. Sie geben den Panthers keinen Raum und noch schlimmer aus Caronlina-Sicht: Von Miller haut Quarterback Newton um, kurz vor dessen eigener Endzone. Der "Ballverteiler" lässt das Ei fallen, Jackson drückt das trudelnde Spielgerät über die Linie. Touchdown, Extra-Kick verwandelt und Newton mächtig verunsichert. Läuft für die Broncos!

8. Minute: Die Panthers verhindern den nächsten guten Run der Broncos. Die drei Versuche führen nicht zum Erfolg. Das Ei wandert wieder in die Hände des Favoriten. Nächste Chance für Star-Quarterback Newton, hier ins Spiel zu kommen. (Spielstand, Broncos vs. Panthers 3:0)

6. Minute: Das ging extrem fix. Die bärenstarke Broncos-Defense rasiert die gefürchtete Offense der Panthers. Nach nur drei Versuchen wechselt das Angriffsrecht. Newton guckt ziemlich gefrustet. Und er hat auch allen Grund dazu: Erstmals in den Playoffs liegt Carolina hinten ... (Spielstand, Broncos vs. Panthers 3:0)

5. Minute: Erster Auftritt der besten Offense. Was machen Cam Newton und Co. aus dem Angriff? (Spielstand, Broncos vs. Panthers 3:0)

Endspiel zwischen den Denver Broncos und Carolina Panthers.
Endspiel zwischen den Denver Broncos und Carolina Panthers.(Foto: imago/Schüler)

4. Minute; FIELD GOAL FÜR DIE BRONCOS, 3:0: Kaum droht der erste Touchdown,wachen die Panthers auf und stoppen die Offense der Broncos. Einschlag in der Endzone verhindert, das Field-Goal von Brandon McManus allerdings nicht. Denver führt 3:0.

2. Minute: Denver ist voll im Spiel, die Panthers-Defense noch nicht. Langer Ball von Manning auf Wide Receiver Andre Caldwell, dann zwei gute Laufspiele, noch 15 Yards bis zur Endzone.

1. Minute: Guter Auftakt für die Broncos, zwei gute Pässe von Manning, zwei Mal die Lücke gefunden, es geht in Richtung Panthers-Endzone.

1. Minute: Das "Ei" ist unterwegs. Die Panthers kicken das Spiegerät weit in die Hälfte der Broncos, die damit als erstes in die "Offense" gehen.

0.32 Uhr: Ein letzter Beitrag in der Kategorie unnützes Wissen vor dem Kickoff: Ein Duell zwischen den beiden Quarterbacks mit ihren aktuellen Teams gab es erst einmal: 2012 siegten die Broncos mit 36:14. Ein Omen?

0.28 Uhr: Noch Fragen zum Spiel? Alle Antworten gibt's hier:

Lady Gaga ist heute übrigens ganz züchtig unterwegs, trägt einen roten Hosenanzug und bringt das ganze Stadion mit ordentlich Pathos auf Betriebstemperatur ...

0:23 Uhr: Schluss mit dem Vorgeplänkel! Die Teams laufen ein, noch sieben Minuten bis zum ultimativen Showdown. Die Vorfreude steigt, der Blutdruck auch. Jetzt aber erst noch Lady Gaga überstehen ...

0.21 Uhr: Wer ist der Favorit? Die Carolina Panthers. Das beste Team der Hauptrunde hat in der gesamten Saison nur ein Spiel verloren, kurz nach Weihnachten bei den Atlanta Falcons. Aber: In den letzten 14 Super Bowls setzte sich nur dreimal der Favorit durch.

0.16 Uhr: Beide Mannschaften treten übrigens in Bestbesetzung an. So wird bei Carolina unter anderem Linebacker Thomas Davis spielen, der sich vor zwei Wochen im Halbfinale gegen Arizona noch den Arm gebrochen hatte.

0.11 Uhr: Die Stärke der Broncos ist die Defensive. Ihr 39 Jahre alter Quarterback Peyton Manning könnte nach 2007 seine zweite Meisterschaft gewinnen. Viele gehen davon aus, dass der Super Bowl das letzte Spiel in der 18-jährigen Karriere von Manning sein wird. Denver hat zum achten Mal das prestigeträchtige Endspiel erreicht, allerdings bislang nur zweimal gewinnen können.

0.06 Uhr: In der 50. Auflage gelten die Panthers als Favoriten. Das Team von Trainer Ron Rivera hat in dieser Saison eine Bilanz von 17:1-Siegen. Zudem stellt Carolina die beste Offensive der Liga. Star ist Quarterback Cam Newton, der vor dem Endspiel zum wertvollsten Spieler der Saison in der NFL gewählt wurde. Die Panthers stehen zum zweiten Mal im Finale und könnten erstmals Meister werden.

0.01 Uhr: Gute Nacht, beziehungsweise guten Morgen - suchen Sie es sich aus! Herzlich Willkommen zum n-tv.de-Liveticker zum 50. Super Bowl, DEM wichtigsten Einzelsportereignis der Welt! Noch 30 Minuten, dann beginnt der Kampf um die NFL-Krone. Dann treffen die Denver Broncos auf die Carolina Panthers. Aufgeregt? Wir schon. Schön, dass Sie dabei sind!

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen