Sport
Donnerstag, 22. Juni 2017

Der Sport-Tag: Allergie gegen Ausrüstung zerstört Eishockey-Karriere

Marian Hossa steht eigentlich noch bis 2021 bei den Blackhawks unter Vertrag.
Marian Hossa steht eigentlich noch bis 2021 bei den Blackhawks unter Vertrag.(Foto: imago/ZUMA Press)

Wie bitter ist das denn?! Marian Hossa ist ein begnadeter Eishockey-Spieler und kann vielleicht nie wieder auf dem Eis stehen. Der Slowake hat eine Allergie gegen seine Ausrüstung!

  • Der dreimalige Stanley-Cup-Gewinner kann in der kommenden Saison nicht für die Chicago Blackhawks in der NHL auflaufen und muss komplett um seine Karriere bangen.
  • Der 38-Jährige leidet unter einer fortschreitenden Hautveränderung.
  • Er wurde wegen seiner allergischen Reaktion mit Medikamenten behandelt, die Nebenwirkungen machen es Hossa aber unmöglich zu spielen.
  • "Ich bin enttäuscht, dass ich nicht spielen kann. Aber ich muss berücksichtigen, dass mein Zustand sehr schlecht ist und Einfluss auf mein Leben auf und neben dem Eis hat", so Hossa.

Leider gibt es offenbar keine Allergie, die es nicht gibt. Ex-Bundesliga-Profi Mike Hanke litt an einer Rasenallergie, der ehemalige deutsche Volleyballer Felix Fischer spielte aufgrund einer Eigenschweißallergie mit einem markanten Stirnband.

Quelle: n-tv.de