Sport
Samstag, 30. September 2017

Der Sport-Tag: Ancelotti tröstet sich mit Fußball-Nachwuchs

Carlo Ancelotti.
Carlo Ancelotti.(Foto: dpa)

Auch ohne Job hat Carlo Ancelotti einen vollen Terminkalender. Nach seiner Entlassung beim FC Bayern nimmt er sich Zeit für den Fußball-Nachwuchs in Jerusalem. Am Montag wird der 58-Jährige Kinder diverser Religionen im Rahmen des italienischen Friedensprojekts Assisi for Peace trainieren.

  • Gespielt wird auf einem neuen Fußballfeld im armenischen Viertel Jerusalems, das vor einem Jahr dank Spenden eingeweiht worden war.
  • Das Projekt wird von einigen Sportgrößen unterstützt, darunter die Ferrari-Piloten Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen, Tennisstar Novak Djokovic und Italiens Nationaltorhüter Gianluigi Buffon.
  • Nach dem Zwischenstopp in Jerusalem will sich Ancelotti italienischen Medien zufolge dann aber doch eine Auszeit gönnen und zwar in Kanada, der Heimat seiner Ehefrau Mariann.

Quelle: n-tv.de