Sport
Mittwoch, 04. Oktober 2017

Der Sport-Tag: Arnautovic schießt gegen österreichischen Verband

Marko Arnautovic ist für seine klare Meinung bekannt.
Marko Arnautovic ist für seine klare Meinung bekannt.(Foto: imago/Eibner Europa)

Die Personalie Marcel Koller erhitzt die Gemüter in Österreich. Der Fußball-Verband wird den Vertrag mit dem Schweizer nicht verlängern. Unverständlich für Nationalspieler Marc Janko - und auch für dessen Kollegen Marko Arnautovic.

  • "Österreich war davor noch nie die Nummer zehn der Weltrangliste und hat sich aus eigener Kraft für eine EM qualifiziert", sagt Arnautovic laut Spox.
  • "Man sollte sich richtig gut von ihm verabschieden, er hat sich das verdient. Man sollte sich bedanken und für mich sollte man auch seine Hände küssen."
  • Koller schaffte es, den Ex-Werderaner von einem "entfant terrible" zu einem Leistungsträger in der Nationalmannschaft zu formen.
  • Und dementsprechend ergreift der für seinen Trainer Partei: "Wir sind nicht Brasilien oder Deutschland, dass man sich für alles qualifizieren muss. Wir sind im Aufbau."
  • Allerdings wird er auch unter Kollers Nachfolger - der noch nicht feststeht - spielen wollen:  "Mir ist es egal, wer Teamchef wird. Wenn ich einberufen werde, bin ich da."

Quelle: n-tv.de