Sport
Freitag, 10. November 2017

Der Sport-Tag: Currywurst-Mann Kölling eifert Schmeling nach

Sagt Ihnen der Name Enrico Kölling etwas? Der Mann ist Currywurst- und Softeisbudenbesitzer - und kann am Wochenende Geschichte schreiben.

"Ich gehe locker in dieses Duell, weil ich nichts zu verlieren habe": Profi-Boxer Enrico Kölling ist vor seinem Kampf gegen Artur Beterbiew die Ruhe in Person.
"Ich gehe locker in dieses Duell, weil ich nichts zu verlieren habe": Profi-Boxer Enrico Kölling ist vor seinem Kampf gegen Artur Beterbiew die Ruhe in Person.(Foto: imago/Mausolf)

  • Der Profi-Boxer kämpft in der Nacht zu Sonntag ab 3.30 Uhr im kalifornischen Fresno gegen den Russen Artur Beterbiew um den vakanten IBF-Weltmeistertitel im Halbschwergewicht.
  • Köllings Auseinandersetzung mit Beterbiew, der alle seine elf Profikämpfe durch K.o. gewonnen hat, hätte eigentlich ein WM-Ausscheidungskampf sein sollen. Nach dem Rücktritt des US-amerikanischen Titelträgers Andre Ward wurde das Duell von der IBF aber in den Rang eines Titelfights befördert.
  • So könnte der 27 Jahre alte Berliner der erste deutsche Boxer seit Max Schmeling 1930 werden, der sich in den USA zum Champion krönt.

Mehr zu dem Kampf lesen Sie hier.

Quelle: n-tv.de