Sport
Mittwoch, 20. September 2017

Der Sport-Tag: DFB sperrt Augsburgs Baier nach obszöner Geste

Daniel Baier vom FC Augsburg ist nach seiner obszönen Geste im Bundesligaspiel gegen RB Leipzig für ein Spiel gesperrt worden - dazu kommt eine Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro.

Zuvor hatte der Kapitän des FCA für seine "Genital-Geste" um Entschuldigung gebeten.

  • Er sei seiner Vorbildfunktion nicht gerecht geworden, schreibt Baier bei Instagram.
  • "Dafür entschuldige ich mich bei all denjenigen, die dies als Beleidigung aufgefasst haben."
  • Und auch RB Leipzig zetert weiter. "Ich muss mir nicht alles gefallen lassen. Deswegen war mir in dem Moment nicht danach, eine Entschuldigung anzunehmen", erklärt Trainer Ralph Hasenhüttl.

Und es gibt neue Details: Baier war der "Bild"-Zeitung zufolge nach Abpfiff in der Leipziger Kabine. Er wollte sich offenbar entschuldigen. Doch die Leipziger schmissen ihn raus.

 

Quelle: n-tv.de