Freitag, 13. Oktober 2017: Der Tag bei n-tv

Heute mit Anja Rau

21:17 Uhr

Khedira ist wieder fit für Juve

(Foto: imago/Insidefoto)

Nationalspieler Sami Khedira steht in Italien nach einer Verletzung vor dem Comeback bei Juventus Turin. Dem Deutschen gehe es gut und er könnte spielen, sagte der Trainer des italienischen Rekordmeisters, Massimiliano Allegri.

  • Morgen spielt Juventus - derzeit hinter Neapel Tabellenzweiter - gegen Lazio Rom.
  • "Wer am besten erholt ist, wird auf dem Spielfeld stehen", sagt Allegri
  • Khedira twitterte derweil ein Foto, das ihn wieder beim Training zeigte. Der 30-Jährige musste eine Entzündung im Knie auskurieren.
  • Schlecht sieht es dagegen weiter für Benedikt Höwedes aus. Wegen einer Oberschenkelverletzung muss er noch immer pausieren und hat seit seinem Wechsel von Schalke 04 noch nicht für Juve gespielt.
20:46 Uhr

Schalke-Trainer Tedesco ärgert sich über Nastasic

Beim nächsten Mal sollte er vielleicht auf seinen Trainer hören ...
Beim nächsten Mal sollte er vielleicht auf seinen Trainer hören ...(Foto: imago/Team 2)

Stress bei Schalke 04: Spieler setzt sich über Rat der Führung hinweg. Dies hat Matija Nastasic getan - und lieber für die serbische Nationalmannschaft gespielt.

  • Blöd nur, dass er nun für das Liga-Spiel gegen Hertha BSC (Samstag, 15.30 Uhr im n-tv.de Liveticker) auszufallen droht.
  • "Er ist mit größeren Schmerzen aus der Länderspielpause zurückgekehrt, als er sie bei der Abreise hatte", sagt Trainer Domenico Tedesco merklich verstimmt.
  • Nastasic war trotz eines Knochenödems zur Nationalmannschaft geflogen, die sich am Sonntag direkt für die WM 2018 in Russland qualifizierte.
19:47 Uhr

Frankfurter Freundeskreis: Kovac freut sich auf Basler

Sie spielten auch gegeneinander: Mario Basler für den 1. FC Kaiserslautern, Niko Kovac für den Hamburger SV.
Sie spielten auch gegeneinander: Mario Basler für den 1. FC Kaiserslautern, Niko Kovac für den Hamburger SV.

Treffen sich zwei alte Bekannte in Frankfurt: Trainer Niko Kovac von Eintracht Frankfurt freut sich auf ein Wiedersehen mit Mario Basler. "Ich kenne den Mario noch, da war er sehr jung. Wir sind 1991 gemeinsam zu Hertha BSC gewechselt. Er kam von Rot-Weiss Essen, ich von Hertha Zehlendorf", erzählt Kovac. "Jetzt sind wir ja quasi Nachbarn. Vielleicht treffen wir uns mal auf einen Kaffee oder einen Saft, um über alte Zeiten zu reden." Der frühere Nationalspieler Basler war am Donnerstag als neuer Fußball-Trainer des Hessenligisten Rot-Weiss Frankfurt vorgestellt worden. "Ich werde Rot-Weiss jetzt etwas häufiger beobachten als vorher", so Kovac.

18:17 Uhr

Falcao überredete Peru zum Nichtangriffspakt

Freude in Kolumbien, Freude in Peru. Nach dem 1:1-Remis am letzten Spieltag der WM-Qualifikation in Südamerika sind beide Teams bei der Endrunde in Russland 2018 mit dabei - Peru muss allerdings noch die Playoffs gegen Neuseeland meistern.

Im Spiel beider Teams soll es allerdings eine unsportliche Absprache gegeben haben. Kolumbiens Stürmerstar Falcao wird indirekt Spielmanipulation vorgeworfen. "El Tigre" soll beim Stand von 1:1 wenige Minuten vor Abpfiff die Ergebnisse der Konkurrenz an Mit- und Gegenspieler weitergegeben und diese dann aufgefordert haben, nicht weiter auf Sieg zu spielen. Mit einem Remis wären beide Teams vor Chile, die zeitgleich in Brasilien in Rückstand lagen.

Bei einer Niederlage wäre die jeweilige Mannschaft hinter Chile zurückgefallen. Die Spieler Perus verständigten sich mit ihrem Trainer und schoben in den letzten Minuten den Ball in den eigenen Reihen hin und her - ohne die Mittellinie zu überqueren.

Für Falcao ist die kommende WM ein ganz besonderes Anliegen. Der 31-Jährige hatte die letzte Weltmeisterschaft in Brasilien wegen eines Kreuzbandrisses verpasst.

17:11 Uhr

Party trotz WM-Aus: Ecuadorianer suspendiert

Enner Valencia (in gelb) hat offenbar lieber gefeiert als der WM hinterhergetrauert.
Enner Valencia (in gelb) hat offenbar lieber gefeiert als der WM hinterhergetrauert.(Foto: imago/Agencia EFE)

Der Kater nach der Party: Fünf Spieler der Fußball-Nationalmannschaft Ecuadors werden wegen "mangelnder Disziplin" bis auf Weiteres suspendiert.

  • Wie "France Football" berichtet, sollen die Nationalspieler einen Tag nach der 1:2-Niederlage in der WM-Qualifikation in Chile am 5. Oktober gefeiert haben, obwohl Ecuador die Chance auf die Endrunde in Russland verspielt hatte.
  • Diese Entscheidung fällt der Verband drei Tage nach dem 1:3 im letzten Quali-Spiel gegen Argentinien.
  • Unter den Suspendierten soll auch Stürmer Enner Valencia (UANL Tigres) sein.
17:02 Uhr
16:55 Uhr

Trainer Arena verlässt die US-Nationalmannschaft

Bruce Arena
Bruce Arena(Foto: AP)

Erst das WM-Aus, jetzt der Rücktritt: Bruce Arena ist nicht länger Trainer der US-amerikanischen Fußball-Nationalmannschaft. "Wir haben den Job nicht erledigt und ich übernehme die Verantwortung dafür", wird der 66 Jahre alte Nachfolger von Jürgen Klinsmann in einer Verbandsmitteilung zitiert. Die USA hatten nach einer 1:2-Niederlage im letzten Gruppenspiel bei Trinidad und Tobago die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Russland 2018 verpasst. Für die direkte Qualifikation hätte bereits ein Punkt beim abgeschlagenen Tabellenletzten von der karibischen Insel genügt.

16:29 Uhr

Lewandowski hält Ballon d'Or für unbedeutend

(Foto: imago/ZUMA Press)

Der "Ballon d'Or" ist ja quasi der Oscar für Fußballer. Doch Bayern-Stürmer Robert Lewandowski ist der Titel gar nicht so wichtig.

  • "Der Erfolg mit dem FC Bayern, vor allem in der Champions League, ist viel wichtiger", sagte Lewandowski bei ESPN.
  • Der polnische Torjäger zählt wie die Weltmeister Toni Kroos und Mats Hummels zu den 30 Nominierten für die diesjährige Auszeichnung der französischen Fachzeitung "France Football".
  • Dass er im letzten Jahr nicht unter den Top Drei der Wahl für die Saison 2015/16 zu finden war, kann Lewandowski aber bis heute nicht verstehen: "Ich war ein bisschen schockiert. Ich habe mit Bayern im Halbfinale der Champions League gestanden, habe viele Tore geschossen. Ich weiß nicht mehr, welchen Platz ich belegt habe, aber es war schon ein bisschen lustig."
  • Lewandowski, der beim vierten Triumph von Cristiano Ronaldo auf Rang 16 einkam, hatte das damalige Votum abschätzig als "Kabarett" tituliert.
16:18 Uhr
16:07 Uhr

U17 erreicht dank Arbeitssieg WM-Achtelfinale

Jann-Fiete Arp erzielt das Führungstor.
Jann-Fiete Arp erzielt das Führungstor.(Foto: dpa)

Viel Mühe, aber am Ende erfolgreich: Die deutsche U17-Nationalmannschaft erreicht bei der Weltmeisterschaft in Indien das Achtelfinale.

  • Das Team von DFB-Trainer Christian Wück besiegt die Auswahl Guineas 3:1 (1:1) und beendet die Gruppenphase hinter dem Iran auf Platz zwei.
  • Nächster Gegner ist Kolumbien am Montag (13.30 Uhr) in Neu-Delhi.
  • Die deutschen Torschützen: Jann-Fiete Arp vom Hamburger SV, Nikolas-Gerrit Kühn von RB Leipzig sowie Sahverdi Cetin von Eintracht Frankfurt.
  • Nach dem 2:1-Auftaktsieg gegen Costa Rica war die DFB-Auswahl am Dienstag 0:4 von Iran deklassiert worden.
15:45 Uhr

Brasilien-Weltmeister verabschiedet sich

Kaká verabschiedet sich aus den USA: Der Weltmeister mit Brasilien (2002) und Weltfußballer (2007) läuft am Sonntag zum letzten Mal für seinen Klub Orlando City auf. Bei Instagram bedankt er sich unter anderem bei seinen Fans und seinen Teamkollegen für die Unterstützung während seiner Karriere. Der mittlerweile 35-Jährige erklärt: "Der Moment des Abschieds ist gekommen, aber mein Herz ist voller Glück und Freude."

Von 2003 bis 2009 spielte er beim AC Mailand - seine erfolgreichste Zeit. Mit dem Klub wurde er italienischer Meister und Champions-League-Sieger. 2009 wechselte er zu Real Madrid, saß dort aber häufig auf der Bank, ehe er 2015 nach Orlando wechselte. Am Sonntag feiert er dort seinen Abschied. Seine fußballerische Zukunft lässt der Mittelfeldspieler allerdings offen. "Alles, was ich im Moment weiß, ist, dass ich im nächsten Jahr kein Spieler von Orlando City sein werde", so Kaká.

 

15:03 Uhr

Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

Die beiden Trainer kennen sich schon länger.
Die beiden Trainer kennen sich schon länger.(Foto: imago/Bernd Müller)

Was haben RB Leipzig und Manchester City gemeinsam? Ihre seelenverwandten Trainer. Klingt komisch oder? Aber das sagt Ralph Hasenhüttl über seinen Kollegen Pep Guardiola.

  • Hasenhüttl hat sich beim gemeinsamen Besuch des Münchner Oktoberfestes Rat beim früheren Bayern-Trainer Pep Guardiola geholt.
  • Er habe den jetzigen Coach von Manchester City gefragt, "wie lange er sich und seinen Spielern in der Länderspielpause frei gegeben hat", erzählt Hasenhüttl der "Mitteldeutschen Zeitung".
  • "Wir sind als Fußballfreaks seelenverwandt. Ich habe mich schon immer an innovativen Kollegen orientiert und bin mir auch nicht zu schade, ihn auch auf Konkretes anzusprechen."
  • Guardiola habe ihm geantwortet, er habe seinen Spielern eine Woche frei gegeben, verrät Hasenhüttl.
  • Er selbst habe sich jedoch für nur drei freie Tage entscheiden: "Ich hatte aber auch mehr Spieler zur Verfügung."
14:51 Uhr

Nowitzki nimmt Jungprofi Kleber unter seine Fittiche

Maximilian Kleber konnte sich in Vorbereitungsspielen bereits beweisen.
Maximilian Kleber konnte sich in Vorbereitungsspielen bereits beweisen.(Foto: dpa)

Maximilian Kleber ist der neue Deutsche in der NBA - und damit nun auch Teamkollege von Superstar Dirk Nowitzki. Der ist vom 25-Jährigen hellauf begeistert.

  • "Maxi ist für sein Alter super aufgestellt. Er ist sehr intelligent, und es macht wirklich Spaß, sich mit ihm zu unterhalten", sagt Nowitzki gegenüber Spox.
  • Kleber, wie Nowitzki in Würzburg geboren, war im Sommer von Bundesligist Bayern München zu den Dallas Mavericks in die Basketball-Profiliga NBA gewechselt.
  • "Ich hoffe, dass er eine tolle Saison spielt", sagt Nowitzki, der vor seiner 20. NBA-Spielzeit steht.
  • Kleber habe er Dallas noch nicht zeigen können, "aber er war schon bei mir zu Hause mit seinem älteren Bruder. Er hat meine Kids und meine Frau kennengelernt und mit ein paar Freunden waren wir auch schon einige Male gemeinsam essen."
14:32 Uhr
14:23 Uhr

Kugelblitz Ailton bietet sich bei Werder Bremen an

Ex-Stürmer Ailton will als Scout seinem Ex-Klub helfen.
Ex-Stürmer Ailton will als Scout seinem Ex-Klub helfen.(Foto: imago/Nordphoto)

Das ist mal ein Angebot: Ex-Profi Ailton bietet seinem ehemaligen Klub SV Werder Bremen seine Hilfe an. Sich selbst will er dabei allerdings nicht als Stürmer einwechseln.

  • "Früher hatte Werder Stürmer der Extra-Klasse wie Pizarro, Klasnic, Klose, Almeida oder mich. Im Moment sehe ich hier keinen echten Torjäger mehr", sagt Ailton der "Bild"-Zeitung.
  • "Der Fehler liegt bei den Transfers. Ich vermisse das Auge, den Überblick der Scouts."
  • Daher weht also der Wind - Ailton will Scout werden! "In Südamerika gibt es noch bezahlbare Spieler - auch für Werder. Der Verein sollte mir eine Chance geben, dann suche ich einen neuen Stürmer für Werder."
  • Der Bundesligist hat nach sieben Spielen erst drei Treffer zu Buche stehen.
13:58 Uhr

Djokovic prahlt mit Geld - und tut Gutes

(Foto: dpa)

"Ich habe genug verdient, um ganz Serbien zu ernähren" - dieser Satz von Tennisprofi Novak Djokovic klingt erst einmal ziemlich eingebildet. Doch tatsächlich steckt dahinter ein wohltätiger Plan: Der Serbe möchte in Belgrad ein Restaurant eröffnen, in dem bedürftige Menschen kostenlos essen können.  "Ich denke, die Serben verdienen das nach all der Unterstützung, die ich von ihnen bekommen habe", so Djokovic in einer offiziellen Mitteilung. Guten Appetit!

13:34 Uhr

Zweitligist Regensburg wird umstrittenen Investor los

Fußball-Zweitligist Jahn Regensburg ist seinen umstrittenen Investor schon nach wenigen Monaten wieder los. Der Unternehmer Philipp Schober verkauft nach eigenen Angaben seine Aktien an ein Immobilienunternehmen (Bauteam Tretzel).

  • Damit wird der Wunsch der Vereinsführung und vieler Fans in der Oberpfalz erfüllt, die Schober und dessen Global Sports Invest AG aus dem Club drängen wollten.
  • Schober sagt, es sei nie das Ziel  gewesen, "mich in das operative Geschäft einzumischen. Vielmehr  wollte ich als Investor einen Beitrag im Sinne einer guten  sportlichen und wirtschaftlichen Zukunft für den Fußball in Regensburg leisten".
  • Hintergrund der Differenzen ist laut Verein eine undurchsichtige Vergangenheit des Investors.
  • Der Jahn will die Anteile, die Schober erst im Juni erworben hatte, nun von Tretzel kaufen, um die Kontrolle in den Stammverein zurückzuholen.
13:23 Uhr

Argentinier Mascherano kündigt Rücktritt an

(Foto: AP)

Eine WM noch, dann ist Schluss: Javier Mascherano wird nach dem Turnier in Russland aus der argentinischen Nationalmannschaft zurücktreten.

  • "Meine Zeit im Nationalteam endet in Russland. Ich werde nicht weitermachen", sagt der Profi vom FC Barcelona dem argentinischen TV-Sender TyC Sports.
  • Mascherano bestritt bei der erfolgreichen Qualifikation der Albiceleste beim 3:1 in Ecuador sein 139. Länderspiel für die Südamerikaner.
  • Dem 33-Jährigen, der auch bei Argentiniens Niederlage im WM-Finale 2014 gegen Deutschland für die Gauchos auf dem Platz stand, fehlen noch vier weitere Begegnungen im Trikot des zweimaligen Weltmeisters zur Einstellung des nationalen Länderspielrekordes von Javier Zanetti.
  • In Barcelona besitzt Mascherano noch einen Vertrag bis 2019.
13:01 Uhr

RB-Coach Hasenhüttl nominiert Werner für BVB-Spiel

Fährt zumindest mit nach Dortmund: Leipzigs Sorgenkind Timo Werner.
Fährt zumindest mit nach Dortmund: Leipzigs Sorgenkind Timo Werner.(Foto: dpa)

Update zur Timo-Werner-Meldung von 8:51: RB Leipzig kann doch auf einen Einsatz von Nationalspieler Timo Werner bei Borussia Dortmund hoffen. "Entgegen anders lautenden Meldungen entscheide ich, ob er im Kader sein wird oder nicht. Und ich kann versichern, dass er im Kader sein wird", sagte Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl. Zuvor hatte die "Bild" vermeldet, dass der 21-Jährige nicht nach Dortmund mitfliegen werde.  "Der Halswirbel macht derzeit keine Probleme mehr, auch Kopfbälle hat er gut vertragen. Aber Timo hat anderthalb Wochen nicht trainiert und wir müssen schauen, dass er wieder richtig fit wird."

12:29 Uhr

Nackt-Trainer treibt sein Team zum Sieg

Ronny Deila - hier bekleidet.
Ronny Deila - hier bekleidet.(Foto: imago/Digitalsport)

Okay, das ist mal eine ungewöhnliche Idee: Um seine Mannschaft im Abstiegskampf zu motivieren, zieht ein Trainer blank.

  • Ronny Deila vom norwegischen Fußball-Erstligisten Vaalerenga IF schafft es tatsächlich, seine Mannschaft so zum 2:1 gegen Brann Bergen zu treiben, das erzählt Deila der Zeitung "Verdens Gang".
  • Was ist passiert? Der Coach hält die Kabinenansprache vor dem Spiel unbekleidet.
  • Die Botschaft: Die Spieler sollten etwas wagen - und ihr letztes Hemd für den Klassenerhalt geben.
  • "Ich weiß nicht, ob es schön war, aber es hat funktioniert", sagt VIF-Profi Herman Stengel.
12:07 Uhr

Trippel-Italiener bereut Elfmeter gegen Deutschland

Erinnern Sie sich noch an das Viertelfinale der Fußball-EM 2016 - Deutschland gegen Italien? Halten Sie mich meinetwegen für fies und gemein, aber das Elfmeterschießen entlockt mir noch immer ein Schmunzeln. Im Besonderen der Nicht-Treffer des Italieners Simone Zaza. Und der erinnert sich auch - allerdings nicht so gern.

  • "Das war der schlimmste Moment meiner Karriere", sagt Zaza gegenüber Fox Sports.
  • "Ich habe nicht darum gebeten, diesen Elfmeter zu schießen. Ich habe in meiner Karriere wenig Elfmeter geschossen, die meisten davon aber im Training der italienischen Nationalmannschaft. Daher habe ich mich entschieden azutreten, wenn ich gefragt werde."
  • Tja - und dann kamen: Alberne Trippelschritte - und ein verfehltes Tor. Deutschland siegte und zog ins Halbfinale ein.
  • "Nachdem ich den Elfmeter nicht getroffen habe, war in meinem Leben alles negativ, das war der schlimmste Teil meiner Karriere. Ich war nicht imstande zu reagieren", sagt Zaza.
  • Die anschließende Häme habe sich sogar auf die folgende Saison ausgewirkt.
11:50 Uhr

Scharapowa marschiert Richtung Turniersieg

(Foto: imago/Xinhua)

Es wäre ihr erster Erfolg seit mehr als zwei Jahren: Tennis-Superstar Maria Scharapowa könnte das WTA-Turnier von Tianjin gewinnen.

  • Die 30 Jahre alte Russin, die bei der mit 500.000 Dollar dotierten Konkurrenz eine Wildcard erhalten hatte, zieht mit einem 6:3, 6:1 in nur 64 Minuten gegen die Schweizerin Stefanie Vögele ins Halbfinale ein.
  • Dort trifft die frühere Dopingsünderin am Samstag auf die Chinesin Peng Shuai oder Sara Sorribes Tormo aus Spanien.
  • Scharapowa hatte bei den vergangenen US Open ihr Grand-Slam-Comeback nach 19-monatiger Abstinenz gegeben und war dort im Achtelfinale gescheitert.
  • Ihren letzten Turniersieg hatte sie am 11. Mai 2015 in Rom gefeiert, es war ihr 35. insgesamt.
11:42 Uhr
11:20 Uhr

Pizarro muss für Köln treffen, um zu kassieren

Immer zum Angriff bereit.
Immer zum Angriff bereit.(Foto: imago/Moritz Müller)

Claudio Pizarro will auch mit 39 Jahren nicht ruhen - und kohletechnisch gesehen sollte es der Fußballprofi auch nicht. Denn sein Vertrag beim 1. FC Köln ist leistungsbezogen, berichtet die "Bild"-Zeitung.

  • Enthalten sei etwa eine Tor-Prämie.
  • Zum Tore schießen aber braucht der Peruaner Einsatzzeiten. Und die hängen davon ab, wie gut oder schlecht der Rest der Mannschaft ist.
  • Sein Trainer Peter Stöger bekennt: "Wenn die anderes es vom Start weg gut machen, kriegt er im Moment natürlich weniger Einsatzzeiten."
  • Der 51-Jährige verspricht der "Bild" zufolge aber auch: "Wir werden diese Saison alle noch sehen, dass die Verpflichtung von Claudio sich für beide Seiten gelohnt hat."
  • Ein Blick auf die Torschützeliste zeigt: Noch hat es in Pizarros Kasse nicht geklingelt.
11:10 Uhr
10:51 Uhr

Schock für Frodeno-Konkurrent - Halswirbelbruch

Drama um einen der Ironman-Favoriten auf Hawaii: Der Brite Tim Don erleidet bei einem schweren Trainingsunfall einen Halswirbelbruch.

  • Der 39-Jährige ist am Donnerstag beim Rennradtraining mit einem Auto zusammengstoßen.
  • Sein Traum, unter anderem mit den Deutschen Jan Frodeno, Sebastian Kienle und Patrick Lange um die Triathlon-Krone zu kämpfen, ist damit geplatzt.
  • Der Brite aber spricht noch von Glück, als er sich aus dem Krankenhaus bei seinen Fans meldet: Er muss nicht operiert werden, falle allerdings mehrere Wochen aus.
  • Der Ironman geht über die Höllendistanz von 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Rad fahren sowie einen Marathon laufen.

Anbei folgende Empfehlung: "Hawaii bleibt eine Lotterie-Nummer"

10:19 Uhr

Bayern-Bosse sind verliebt in Rückkehrer Heynckes

Heilsbringer Heynckes.
Heilsbringer Heynckes.(Foto: imago/DeFodi)

Noch hat er gar nicht offiziell wieder auf der Trainerbank gesessen, aber allein seine Personalie enthusiasmiert: Rückkehrer Jupp Heynckes macht die Bayern froh.

  • Karl-Heinz Rummenigge und Hasan Salihamidzic sind jedenfalls begeistert, und das noch vor dem ersten Pflichtspiel gegen den SC Freiburg am Samstag (ab 15.30 Uhr im n-tv.de Liveticker und bei Sky).
  • "Es haben zwar erst ein paar Trainingseinheiten stattgefunden, aber man merkt, dass die Mannschaft jetzt sehr konzentriert und diszipliniert zu Werke geht. Wir haben eine gute Basis", sagt Vorstandschef Rummenigge der Zeitung "tz".
  • Sportdirektor Salihamidzic gibt sich laut "Bild"-Zeitung ebenfalls begeistert: "Da war in den ersten Tagen der Zug drin, den wir brauchen, um erfolgreich zu sein." Es sei gut, dass Heynckes eine klare Linie habe.
  • Vor allem der Umgang des 72-Jährigen mit der Mannschaft imponiert dem ehemaligen Profi: "Er ist bestimmend. Er fordert Disziplin ein, ist selbst diszipliniert. Er hat ein sehr gutes Gespür für die Spieler, eine sehr gute Menschenkenntnis."
  • "Wir tauschen uns viel aus. Mit Jupp macht es Spaß!", lobpreist Salihamidzic.
09:40 Uhr

Bayer-Profi Tah: "Privatduell" bringt ihn um Lappen

Jonathan Tah ist Kapitän der U21-Nationalmannschaft.
Jonathan Tah ist Kapitän der U21-Nationalmannschaft.(Foto: imago/Andreas Gora)

Fußball-Nationalspieler Jonathan Tah muss vorerst zu Fuß gehen, mit dem Rad fahren, oder sich chauffieren lassen. Seinen Führerschein jedenfalls ist der 21-Jährige für einen Monat los. Zudem muss er 600 Euro Strafe bezahlen. Das bestätigt die Anwältin des Innenverteidigers von Bayer Leverkusen, Ruth Maria Fischer, dem "Express".

  • Tah, Kapitän der U21-Nationalmannschaft, soll auf der Autobahn 46 in ein "Privatduell" mit einem anderen Verkehrsteilnehmer verwickelt gewesen sein.
  • "Nach der Vernehmung von Polizeibeamten hat sich der Vorwurf eines illegalen Autorennens gegen den anderen Beteiligten nicht erwiesen, das Verfahren gegen den Drängler wurde eingestellt", sagt Fischer.
  • "Es ist daher äußerst unwahrscheinlich, dass nach diesem Ausgang des Parallelverfahrens Jonathan Tah wegen der Teilnahme an einem illegalen Straßenrennen verurteilt worden wäre."
  • Zunächst hatte sie einen Einspruch angekündigt, der vor dem Amtsgericht Düsseldorf verhandelt werden  sollte. Doch den zog die Anwältin zurück.
  • Tah habe entschieden, "eine öffentliche Verhandlung zu vermeiden und das Bußgeld und die Punkte zu akzeptieren". Zwei Punkte werden in der Flensburger Verkehrssünderkartei notiert.
09:14 Uhr

NBA-Legende prophezeit Liga-Langeweile

Michael Jordan hat selbst eifrig Titel gesammelt.
Michael Jordan hat selbst eifrig Titel gesammelt.(Foto: AP)

NBA-Legende und Klubeigentümer Michael Jordan stört sich an der Basketball-Profiliga.

  • Den 54-Jährigen nervt es, dass sich die Superstars nur auf ganz wenige Teams verteilen.
  • "Man wird ein oder zwei großartige Mannschaften haben und 28 werden Müll sein", sagt der Besitzer der Charlotte Hornets dem Magazin "Cigar Aficionado" und prophezeit Langeweile.
  • Die Häufung von Ausnahmespielern bei einzelnen Klubs werde "dem Wettbewerb in der Liga schaden", so Jordan. Er selbst hatte die NBA allerdings in den 90er-Jahren selbst mit den Chicago Bulls dominiert und sechs Titel geholt.
  • Im vergangenen Jahr hatten sich die ohnehin glänzend aufgestellten Golden State Warriors mit Kevin Durant verstärkt. Vizemeister Cleveland Cavaliers holte zuletzt Dwyane Wade hinzu, auch bei Oklahoma City Thunder und den Houston Rockets versammeln sich inzwischen reihenweise Allstars.
08:51 Uhr

Medien: RB fliegt ohne Werner nach Dortmund

Video

Fußball-Bundesligist RB Leipzig muss offenbar weiter auf Nationalspieler Timo Werner verzichten. Der Klub fliege ohne den Stürmer zum Spitzenspiel nach Dortmund, berichtet die "Bild"-Zeitung.

  • Der Stürmer sei noch nicht in der Verfassung für das Topspiel des Vierten am Samstag (ab 18.30 Uhr im n-tv.de-Liveticker) bei Tabellenführer Borussia Dortmund.
  • Eine Bestätigung dafür gibt es vom Verein allerdings nicht. Vielmehr den Verweis, dass die Entscheidung über einen Einsatz des 21-Jährigen erst nach dem Abschlusstraining fallen solle.
  • Werner musste zuletzt wegen einer Blockade der Halswirbelsäulen-Muskulatur sowie des Kiefergelenks pausieren.
  • Nach seiner Verletzungspause war Werner erst am Donnerstag teilweise wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen.
  • Beim Champions-League-Spiel Ende September bei Besiktas Istanbul war er nach 32 Minuten angeschlagen ausgewechselt worden. Seitdem hat er nicht mehr gespielt.

An dieser Stelle möchte ich Ihnen den Artikel "Warum Timo Werners Körper streikt" sehr ans Herz legen.

08:38 Uhr

Legenden-Premiere und Heynckes-Debüt - das wird wichtig

Moin, werte Leser!

Die Bundesliga hat Jupp Heynckes zurück.
Die Bundesliga hat Jupp Heynckes zurück.(Foto: imago/DeFodi)

Na, ist Ihnen heute schon eine schwarze Katze begegnet oder ist Ihnen allein aufgrund des Datums flau im Magen? Schließlich ist heute Freitag, der 13. - aber da passieren statistisch gesehen weniger Unglücke als an anderen Tagen.

Nun aber zum Sportlichen: Ob es für den VfB Stuttgart oder den 1. FC Köln ein Unglückstag wird, können wir Ihnen erst spät am Abend verkünden - nach dem Bundesliga-Spiel (ab 20.30 Uhr im n-tv.de Liveticker).

Bereits ab 18.30 Uhr rollt der Ball in der 2. Liga: MSV Duisburg - Eintracht Braunschweig, FC St. Pauli - 1. FC Kaiserslautern.

Ansonsten wichtig:

  • Unsere Bundesliga-Vorschau - geschrieben mit Expertise und Witz meiner Kollegen Tobias Nordmann und Stefan Giannakoulis. Natürlich mit Jupp Heynckes, dem Wieder-mal-Bayern-Trainer.
  • U17-WM: Deutschland spielt gegen Gruppengegner Guinea (13.30 Uhr) - ein Sieg ist nötig, um den Einzug ins Achtelfinale aus eigener Kraft zu schaffen.
  • 3. Liga: Hallescher FC - SG Sonnenhof Großaspach, Fortuna Köln - RW Erfurt, VfL Osnabrück - 1. FC Magdeburg (alle ab 19 Uhr).
  • Die Basketball-Bundesligisten bestreiten ihren 4. Spieltag.
  • Bereits am 12. Spieltag angelangt ist die Eishockey-Liga.
  • Winfried Schäfer feiert heute seine Premiere beim iranischen Fußballklub Esteghlal FC Teheran.
  • Der Ironman von Hawaii rückt näher: Jan Frodeno hat trotzdem noch Zeit für Sonnenuntergänge - mehr dazu gleich hier.

Mein Name ist Anja Rau, lassen Sie uns gemeinsam in den Sport-Tag starten. Auf die Plätze, fertig, los!