Sport
Sonntag, 01. Oktober 2017

Der Sport-Tag: Gegen Augsburg: Bosz wollte nicht, dass Götze spielt

Der Trainer weiß, was er an seinem Spieler hat.
Der Trainer weiß, was er an seinem Spieler hat.(Foto: dpa)

Götze wollte, Bosz nicht - und so spielte Mario Götze am Samstag in der Fußball-Bundesliga nicht gegen den FC Augsburg. Mit Bosheit hat das allerdings gar nichts zu tun - sondern mit Fürsorge.

  • Borussia Dortmunds Trainer Peter Bosz will den Fußball-Nationalspieler weiterhin behutsam aufbauen. "Mario hätte gerne gespielt. Aber ich habe gesagt, ich will das nicht", sagt Bosz.
  • Der 25 Jahre alte Götze habe nicht wegen einer Verletzung pausiert. "Er ist topfit", so Bosz. Der Niederländer erinnert aber daran, dass der Weltmeister lange Zeit wegen einer Erkrankung pausieren musste.
  • "Es wäre das dritte Spiel für Mario in einer Woche gewesen. Ich glaube, das ist noch zu viel", so Bosz.
  • Er wolle bei Götze keinerlei Risiken eingehen. "Es kommen noch viele Spiele, wo wir Mario brauchen."
  • Bosz hatte daher auch begrüßt, dass Götze von Bundestrainer Joachim Löw nicht für die abschließenden Länderspiele der deutschen Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation nominiert worden war.

Quelle: n-tv.de