Sport
Montag, 17. Juli 2017

Der Sport-Tag: Klopp spricht über Transfer-Frust wegen RB Leipzig

Immerhin kann Jürgen Klopp schon zwei Neuzugänge präsentieren: Mohamed Salah und Sturmtalent Dominic Solanke.
Immerhin kann Jürgen Klopp schon zwei Neuzugänge präsentieren: Mohamed Salah und Sturmtalent Dominic Solanke.(Foto: dpa)

Es könnte doch alles so einfach sein: Jürgen Klopp hat in Naby Keita seinen Traumspieler gefunden und verfügt beim Liverpool FC sogar übers notwendige Budget für einen Kauf. Doch was, wenn der Verein nicht verkaufen will (und RB Leipzig will definitiv nicht)? Klopp hat einen passenden, wenn auch ungewöhnlichen Vergleich.

"Du siehst draußen ein Auto, von dem du schon dein Leben lang geträumt hast – und du sagst: 'Hier ist das Geld'. Aber sie sagen dir: 'Ich möchte das Auto nicht verkaufen'. Du sagst: 'Aber ich habe das Geld' – und sie sagen: 'Wir wollen nicht verkaufen'."

Doch es sei nun mal eben so, sagt Klopp, dass solche Dinge im Leben passierten. "Sie sagen: Kauf dir ein anderes Auto, in einer anderen Farbe', aber du antwortest: 'Ok, aber ich will dieses.' So einfach läuft das ab. Wir wollen die richtigen Dinge tun und nicht einfach irgendetwas tun." Klopp äußert zudem Verständnis für Fans, die auf neue Stars warten – doch mit Jammern komme man nicht weit, so der Liverpool-Coach.

Quelle: n-tv.de