Sport
Montag, 17. Juli 2017

Der Sport-Tag: Profigolfer blamiert sich und schlägt "hole in three"

Tja, zwischen zwei Schlägen liegen eben manchmal Welten - weiß auch Ryan Fox.
Tja, zwischen zwei Schlägen liegen eben manchmal Welten - weiß auch Ryan Fox.(Foto: imago/Action Plus)

Ich muss ja gestehen: Im Golf kenne ich mich jetzt nicht überragend gut aus. Was ich aber weiß: Ein "hole in three" ist ziemlich selten. Ryan Fox, Profigolfer aus Neuseeland wird den Tag, an dem ihm eben das gelang, vermutlich nicht so schnell vergessen. Denn vorher blamiert er sich bei den Scottish Open so richtig.

Am sechsten Loch in Dundonald, einem Par 3, drosch er den Ball bei seinem ersten Versuch ins Aus und kassierte einen Strafschlag. Sein zweiter Ball landete direkt im Loch, ihm gelang damit das äußerst seltene "hole in three". "Es war der schlechteste Schlag meiner Profi-Karriere gefolgt von dem besten", sagte Fox. Na, dann kann er die Karriere ja vielleicht genau jetzt beenden? Besser wird’s wohl nicht mehr.

 

Quelle: n-tv.de