Sport
Fix im Ferrari: Fernado Alonso.
Fix im Ferrari: Fernado Alonso.(Foto: dpa)

Formel 1: Sutil testet und überzeugt: Alonso bleibt der Schnellste

Fernando Alonso an der Spitze, Nico Hülkenberg knapp dahinter, und Adrian Sutil mit einem ordentlichen Comeback: In Abwesenheit von Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel setzt Dauer-Konkurrent Alonso am dritten Testtag in Barcelona die Tagesbestzeit.

Fernando Alonso hat sich mit einer Tagesbestzeit von seinen ersten Testeinsätzen zur Vorbereitung auf den WM-Kampf gegen Sebastian Vettel verabschiedet. Der spanische Ferrari-Star benötigte im neuen F138 für seine schnellste Runde 1:21,875 Minuten.

Alonso war an seinem dritten Formel-1-Testtag nacheinander auf dem Circuit de Catalunya 0,285 Sekunden schneller als Nico Hülkenberg. Der Emmericher kam auf dem 4,655 Kilometer langen Circuit de Catalunya im Sauber auf den zweiten Rang vor dem Franzosen Romain Grosjean im Lotus. Nico Rosberg, Schnellster am Dienstag zum Auftakt der zweiten viertägigen Testphase, wurde im Mercedes Vierter.

Sebastian Vettel, der im Gegensatz zu Alonso auch schon bei den ersten Testfahrten in Jerez de la Frontera gefahren war, hatte den neuen Red Bull seinem Teampartner Mark Webber übergeben. Der Australier wurde Neunter mit über einer Sekunden Rückstand auf Alonso, dessen Teamkollege Felipe Massa am Freitag ran darf. Auf Rang acht noch vor Webber reihte sich Adrian Sutil ein, der im Force India eine Testchance für das noch einzige freie Cockpit bekam. Allerdings verfolgen die Teams auch oft andere Strategien, so dass die Zeiten mit großem Vorbehalt zu betrachten sind.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen