Sport
Nico Hülkenberg drehte sich schon in der ersten Kurve aus dem Rennen.
Nico Hülkenberg drehte sich schon in der ersten Kurve aus dem Rennen.(Foto: dpa)

Rosberg mit heftigem Crash: Defekt stoppt Pole-Mann Hamilton

Lauter Ausfälle in Abu Dhabi: Nico Hülkenberg schafft es im drittletzten WM-Lauf nur bis zur ersten Kurve, Landsmann Nico Rosberg fliegt wenig später spektakulär ab, McLaren-Pilot Lewis Hamilton wird in Führung liegend von einem Technikproblem ausgebremst.

Der britische Formel-1-Pilot Lewis Hamilton ist in Führung liegend in der 21. Runde beim Großen Preis von Abu Dhabi ausgeschieden. Der Vorjahressieger und Pole-Mann des 18. WM-Rennens parkte seinen McLaren wegen eines technischen Defekts in der Auslaufzone. "Lewis, wir haben die gesamte Leistung verloren und sehen uns an, woran es lag", funkte das McLaren-Team an seinen Piloten.

Unsanfter kam das Aus für Nico Rosberg, für den das Rennen nach einem heftigen Unfall vorzeitig beendet war. In seinem Mercedes raste der Formel-1-Pilot auf den HRT des Inders Narain Kartikeyan. Der Silberpfeil hob ab und flog über den Wagen des Rivalen. Rosberg drehte sich nach der Landung und krachte in die Reifenstapel. Das drittletzte Saisonrennen war für den Mercedes-Piloten damit in der neunten Runde beendet. Er blieb aber unverletzt.

"Bei mir ist alles okay, es hat sich innendrin nicht so heftig angefühlt", sagte Rosberg und erklärte den Unfall: "Ihm ist die Lenkung gebrochen, deshalb ist er auf die Bremse gestiegen und ich bin hinten drauf gefahren."

Vettel gibt den Aufholjäger

Nach dem Unfall rückte das Safety-Car aus. Weltmeister Sebastian Vettel hatte sich zu diesem Zeitpunkt bereits vom 24. auf den 12. Platz vorgearbeitet. Zwischenzeitlich lag der Titelverteidiger sogar auf Rang zwei hinter Lotus-Pilot Kimi Räikkönen. Am Ende wurde er Dritter hinter Raikkönen und Ferrari-Pilot Fernando Alonso, der damit den Sprung an Spitze der WM-Wertung verpasste. Vettel war wegen der mysteriösen Tankpanne von Red Bull strafversetzt worden und hatte das Rennen aus der Boxengasse aufgenommen.

Schon längst nicht mehr im Rennen ist derweil Force-India-Pilot Nico Hülkenberg. Er schied nach einer Kollision mit Bruno Senna (Williams) beim Start schon in der ersten Kurve aus. "Ich war im Sandwich, der Kontakt war nicht zu verhindern. Es war ein Rennunfall", sagte Hülkenberg. Senna konnte das Rennen fortsetzen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen