Sport

Erste Frau in der Formel 1: Rennpionierin de Filippis ist tot

Für Punkte in der Formel 1 reicht es für Maria Teresa de Filippis nicht. Trotzdem leistet sie Bahnbrechendes im Motorsport, denn sie tritt als erste Frau in der "Königsklasse" an. Mit fast 90 Jahren ist Italienerin nun gestorben.

Maria Teresa de Filippis wurde 89 Jahre alt.
Maria Teresa de Filippis wurde 89 Jahre alt.(Foto: picture alliance / dpa)

Die Formel 1 trauert um Maria Teresa de Filippis. Die erste Frau, die je bei einem Rennen der Königsklasse startete, starb im Alter von 89 Jahren. Das berichten  Medien in ihrer italienischen Heimat übereinstimmend. De Filippis war 1958 beim Großen Preis von Belgien auf dem legendären Ardennenkurs von Spa-Francorchamps an den Start gegangen und belegte in einem Maserati den zehnten und damit letzten Platz.

Es sollte das einzige Rennen bleiben, dass de Filippis beendete. Im gleichen Jahr schied sie bei den Läufen in Portugal und Italien vorzeitig aus. 1959 beendete sie ihre aktive Karriere. Schon vor ihren Anläufen in der Formel 1 hatte die Italienerin Sportwagenrennen für Maserati bestritten.

Erst in den 1970er Jahren startete in Lella Lombardi die nächste Frau in der Königsklasse. Die Italienerin blieb bis heute die einzige weibliche Starterin, die in die WM-Punkte fuhr. 1975 ergatterte sie in Barcelona einen halben Zähler.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen