Formel 1

  • Kursname:Circuit de Spa-Francorchamps
  • Streckenlänge:7,004 km
  • Renndistanz:44 Runden = 308,052 km
  • Rundenrekord:S. Vettel (Ferrari) 1:46,577 (2017) (2009)
  • Abtrieb:mittel
  • Vollgas:70 Prozent
  • Reifen:mittel
  • Bremsen:niedrig
  • Benzin:hoch

Ticker

11:38 Damit verabschieden wir uns für den Moment aus Spa-Francorchamps. Die Teams werden die kleine Pause nutzen, um am Setup der Autos zu arbeiten, im Fall von Felipe Massas zerstörtem Williams zudem daran, das Auto wieder zusammenzuflicken. Zeit ist bis 14 Uhr, wir melden uns dann wieder zurück aus den Ardennen, wenn die Ampeln zum zweiten Freien Training auf Grün schalten. Bis dahin!
11:33 Kimi Räikkönen gewinnt diesen ersten Durchgang also knapp vor Lewis Hamilton und Sebastian Vettel. Während Ferrari seine schnellsten Runden auf Ultrasoft fährt, mischt Lewis Hamilton mit den soften Pneus vorne mit. Als dritte Kraft reiht sich Red Bull mit Max Verstappen und Daniel Ricciardo auf den Rängen 4 und 5 ein, hat aber schon deutlichen Rückstand von knapp einer Sekunde auf Silber und Rot. Nico Hülkenberg beendet die erste Session auf Platz 12, Pascal Wehrlein ist 19. und hat nach großen technischen Problemen immerhin noch 13 Runden abspulen können.
11:31 Die erste Freie Trainingseinheit ist beendet.
11:30 Die Bestzeit von Kimi Räikkönen ist aus Ferrari-Sicht aber mit Vorsicht zu genießen, denn Lewis Hamilton ist seine schnellste Runde auf den deutlich langsameren weichen Reifen gefahren. Anders als Ferrari hat Hamilton die ultrasoften Pneus noch gar nicht getestet.
11:28 Das hohe Tempo kann Räikkönen im zweiten Teil der Strecke aber nicht mehr halten. Das reicht nicht zu einer weiteren Verbesserung.
11:27 Kimi Räikkönen legt eine zweite schnelle Runde auf den ultrasoften Reifen hin, ist im ersten der drei Sektoren noch einmal etwas schneller als vorhin.
11:27 Der kleine Prestigeerfolg des Gewinns der ersten Session dürfte Kimi Räikkönen damit kaum mehr zu nehmen sein. Hamilton, Vettel und Bottas sind nicht mehr auf Zeitenjagd, wo die erste Trainingseinheit in wenigen Minuten beendet ist.
11:25 Und das reicht für Räikkönen! Der Ferrari-Mann kommt in 1:45,502 Sekunden über den Zielstrich und schiebt sich hauchdünn vor Lewis Hamilton an die Spitze.
11:24 Räikkönen legt in Sektor 2 nach, ist eine Zehntel schneller als Hamilton.
11:24 Kimi Räikkönen brennt im ersten Sektor eine neue Bestzeit in den Asphalt, hat die ultrasoften Reifen dabei. Das könnte Platz 1 werden.
11:23 Hamilton beklagt sich im Boxenfunk über vibrierende Reifen. Der Brite hat gerade die softe (also die härteste der drei Optionen) aufgeschnürt.
11:20 Nach einer langsamen Runde nimmt Vettel noch einmal kurzzeitig Tempo auf, bleibt dann aber im Verkehr hängen.
11:18 Anders als die Red Bull probiert Vettel auf den ultrasoften Reifen keine zweite schnelle Runde, nimmt deutlich Tempo raus.
11:17 Im letzten Sektor macht Vettel Boden gut, aber es reicht nicht ganz zur Bestzeit. Hamilton bleibt neun Hundertstelsekunden vor dem vierfachen Weltmeister.
11:16 Zu einer absoluten Bestzeit wird das nicht reichen: In Sektor 1 und 2 bleibt Vettel hinter Hamiltons Richtwert zurück.
11:15 Vettel macht sich auf die schnelle Runde, jagt den steilen Hang Richtung Eau Rouge hoch. Am Scheitelpunkt zeigt der Tacho 306 km/h an - nicht ganz so schnell wie Hamilton (310).
11:14 Na also: Sebastian Vettel kommt aus der Box und hat die ultrasoften Reifen aufgeschnürt. Wird das die Jagd nach der Bestzeit?
11:14 Pascal Wehrlein geht jetzt aber auch auf seine siebte Runde. Das Auto fährt zwar endlich, aber sehr langsam. Wehrlein liegt in 1:51,585 Minuten fünf Sekunden hinter Lewis Hamilton auf dem 19. und letzten Platz.
11:13 Sebastian Vettel geht es dagegen weiter sehr gemächlich an. Der WM-Führende hat nur sieben Runden absolviert, nur Pascal Wehrlein und Felipe Massa bringen es auf weniger Umläufe.
11:11 Die Red Bull laufen erstaunlich schnell: Max Verstappen klettert mit einer 1:46,302 Minuten auf Platz zwei hinter Lewis Hamilton, sein Stallgefährte Daniel Ricciardo ist Dritter.
11:10 Fernando Alonso funkt an die Box, dass er erneut Probleme mit dem Auto hat. Aktuell streikt das DRS.
11:09 Zufrieden biegt Hamilton wieder in die Box ab. Bei Mercedes läuft trotz des kleinen Ausritts von Valtteri Bottas alles nach Plan. Der Silberpfeil ist schnell.
11:09 Bemerkenswert ist auch, dass Hamilton die Zeit auf den supersoften Reifen fährt, also der mittelweichen Mischung.
11:08 Hammerzeit von Lewis Hamilton! Der WM-Zweite brennt eine 1:45,555 Minuten in den Asphalt und setzt sich acht Zehntel vor Teamkollege Valtteri Bottas an die Spitze.
11:07 Auch Daniel Ricciardo ist am Limit, muss mächtig in die Eisen, um in Kurve 4 einen Ausritt neben die Strecke zu vermeiden.
11:07 Den Frontflügel am Mercedes von Bottas hat es aber doch erwischt. Die Ingenieure funken: "Box, Box, Box!"
11:06 Da bringt Bottas eine Menge Dreck mit auf die Ideallinie, aber das nimmt der Finne in Kauf, um sein Auto wieder in die Garage zu schaffen.
11:05 Valtteri Bottas rauscht nach einem Verbremser ins Kiesbett ab, hat aber Glück, dass sein Mercedes kurz vor der Streckenbegrenzung zum Halten kommt. Der Bolide scheint unbeschädigt und Bottas holpert durch den Sand zurück auf die Strecke.
11:03 Valtteri Bottas verpatzt auf einer schnellen Runde die Einfahrt in die Schlussschikane vor Start-Ziel und trotzdem ist es auf dem Zielstrich eine neue absolute Bestzeit: 1:46,424 Minuten - und das auf den supersoften Reifen. Das ist eine erste Ansage von Silber.
11:02 Probleme bei Daniel Ricciardo? Der Australier fährt verdächtig langsam um den Kurs.
11:02 Auch die Mercedes sind mit Lewis Hamilton und Valtteri Bottas wieder auf der Strecke. Ferrari ziert sich dagegen noch.
11:00 Frohe Kunde für Pascal Wehrlein: Der Deutsche nimmt in seinem Sauber Platz und wird angeschnallt. Gleich darf auch er seine ersten Runden in Spa absolvieren.
11:00 Auf supersoften Reifen schiebt sich Esteban Ocon an Sebastian Vettel vorbei auf die 6. Starkes Signal des Franzosen, mit dem in Spa zu rechnen ist.
10:58 Der Force India dürfte hier stark sein, denn in den Boliden schlummert ordentlich Motorenpower. Ocon liegt im Moment eine halbe Sekunde hinter Sebastian Vettel auf Platz 7. Mindestens die viertstärkste Kraft hinter Ferrari, Mercedes und Red Bull sollten Ocon und Perez am Sonntag sein.
10:57 Neben Ocon rollen auch Romain Grosjean und Marcus Ericsson aus der Box. Grosjean ist derzeit nur 16., Ericsson auf 18.
10:56 Esteban Ocon hat es heute immer wieder eilig. Der Franzose war vor einer knappen Stunde schon der Erste, der auf die Strecke fuhr und eröffnet auch jetzt den Schlussspurt dieser Session.
10:55 Anders sieht das bei einigen anderen Teams aus: An fast allen Autos wird gearbeitet.
10:55 Ferrari scheint sich für den zweiten Teil der ersten Trainingseinheit gerüstet zu sein. Sebastian Vettel lehnt entspannt an einer Wand und die Mechaniker haben nicht mehr zu tun, als den schön lackierten Ferrari ein bisschen zu putzen.
10:50 Damit sind derzeit wieder alle Fahrer in der Garage.
10:50 Auch Stroll bräucht jetzt ein Päuschen, kehrt in die Box zurück.
10:48 Die Boliden sind auch hier deutlich schneller als im Vorjahr. 2016 fuhr Nico Rosberg als Schnellster der ersten Einheit eine 1:48,5 - Lewis Hamilton steht jetzt shcon bei 1:46,4.
10:47 Stroll ist zur Halbzeit dieser ersten Trainingssession auch einer von zwei Piloten, die noch auf der Strecke sind.
10:47 Abgesehen vom verunfallten Felipe Massa und Pascal Wehrlein haben alle Piloten gezeitete Runden auf die Strecke gebracht. Der fleißigste von allen ist Lance Stroll. Der Kanadier hat den 7,004 Kilometer langen Kurs bereits 14 Mal umrundet. Auf zweistellige Werte schaffen es auch Esteban Ocon (12 Runden), Valtteri Bottas (10) und Daniil Kvyat (10).
10:45 Und Pascal Wehrlein? Der Sauber-Pilot sitzt noch immer nicht in seinem Sauber, schaut mit bedröppeltem Blick auf die Monitore.
10:44 Auch Hamilton ist zufrieden und stellt seinen Mercedes erstmal wieder in der Garage ab. Die Ingenieure analysieren nun die gesammelten Daten, um das Setup zu optimieren.
10:43 Kimi Räikkönen zeigt, dass der Ferrari schnell ist, schiebt sich in 1:46,931 Minuten auf Rang vier vor und biegt im Anschluss in die Boxengasse ab.
10:42 Lewis Hamilton drückt dagegen weiter aufs Tempo und auch die supersoften Reifen werden schneller. Seine achte gezeitete Runde ist in 1:46,439 Minuten die bisher absolut schnellste.
10:41 Sebastian Vettel biegt nach fünf gezeiteten Runden wieder in die Boxengasse ab. Der WM-Führende liegt derzeit mit 1:47,856 Minuten auf Platz 6.
10:39 Wichtige Erkenntnis: Der ultraweiche Pneu scheint zumindest bei Red Bull im zweiten Run besser zu funktionieren als im Ersten. Ricciardo steigert seine Bestzeit auf 1:46,656 Minuten und damit um zwei Zehntelsekunden.
10:38 In Eau Rouge setzt Mercedes mit rund 310 km/h die bisherige Bestzeit. Daniel Ricciardo ist hier sieben Stundenkilometer langsamer.
10:37 Nico Hülkenberg ist schon arg am Limit, leistet sich in einer der schnellen Linkskurven einen Verbremser und bringt die Reifen zum qualmen. Im Klassement hinkt der Renault-Pilot auf Platz 14 noch seinen Ansprüchen hinterher.
10:36 Nicht auf der Strecke ist übrigens Pascal Wehrlein. Das riecht nach Problemen am Sauber.
10:36 Daniel Ricciardo nutzt die ultrasoften Reifen, um sich in 1:46,838 Minuten an die Spitze des Feldes zu setzen.
10:34 Lewis Hamilton funkt an die Box, dass seine Reifen früh überhitzen. Das sind nicht die besten Nachrichten für Mercedes.
10:33 Vettel ist aktuell mit den soften Reifen unterwegs, Hamilton testet die supersoften Pneus und Red Bull fährt gleich mit Ultrasoft los.
10:32 Sebastian Vettel kommt bei seiner ersten gezeiteten Runde in 1:48,030 Minuten über die Linie, er ist damit sechs Zehntel langsamer als Hamilton. Zu sagen hat das allerdings noch nicht viel.
10:32 Lewis Hamilton setzt in 1:47,410 Minuten die erste schnelle Rundenzeit, Daniel Ricciardo (1:47,668) und Max Verstappen (1:47,743) schieben sich im Red Bull auf die Plätze zwei und drei vor.
10:31 Magnussen mit Hamilton-Syndrom: Beim Dänen löst sich ein Teil des seitlichen Cockpit-Innenraums, was Magnussen erheblich stört. Der Haas-Pilot begibt sich zügig zurück in die Box. Das gleiche war Lewis Hamilton beim Aserbaischan-GP passiert.
10:30 Vor wenigen Tagen gab Ferrari die Vertragsverlängerung mit Kimi Räikkönen bekannt. Der Ice-Man fährt damit auch 2018 für die Scuderia. Sebastian Vettel zögert dagegen noch und erklärte, dass es in den kommenden zwei Wochen nichts Neues zu verkünden gibt.
10:28 Vettel folgen die Mercedes mit Lewis Hamilton und Valttrri Bottas, auch Kimi Räikkönen ist da mit dabei.
10:27 Und mit etwas Abstand auf den Pulk fährt auch Sebastian Vettel aus der Boxengasse.
10:26 Neben Ocon sind auch Stoffel Vandoorne, Marcus Ericsson, Daniil Kvyat, Kevin Magnussen und Carlos Sainz auf der Strecke.
10:25 Die Ampel springt auf grün und Esteban Ocon rollt als Erster los.
10:25 Jetzt geht es gleich weiter, die ersten Piloten stellen sich an der roten Ampel in der Boxengasse an.
10:24 Die meisten Piloten sind erst einmal wieder aus ihren Formel-1-Rennern ausgestiegen und diskutieren mit ihren Ingenieuren. Noch gibt es aber kaum etwas zu analysieren. Nur Esteban Ocon hat bislang eine gezeitete Runde hingelegt.
10:23 Der Abschleppwagen rollt jetzt mit dem Williams an Deck von der Strecke. Damit dürfte es gleich wieder Trainings-Action geben.
10:22 Ein paar fleißige Marshalls fegen derweil ein paar Autoteile von der Piste.
10:21 Die Streckenposten sind schon mit dem Kran zur Stelle und hieven den havarierten Williams aus dem Kiesbett und rauf auf den Abschleppwagen.
10:20 Der Williams von Felipe Massa ist nahe dran am Totalschaden. Die erste Trainingseinheit ist für den Brasilianer auf jeden Fall gelaufen.
10:19 Die Radaufhängung vorne und hinten links ist beim Einschlag in die Reifenstapel gebrochen. Das Wichtigste: Felipe Massa klettert unverletzt aus dem Williams und steigt ins Medical Car, das den Brasilianer zu Untersuchungen ins Streckenhospital bringen wird.
10:17 Sofort wird das Training unterbrochen.
10:17 Abflug von Felipe Massa! Der Brasilianer rauscht mit hohem Tempo ins Kiesbett und knallt links gegen die Streckenbegrenzung.
10:16 Das sieht bei Ocon im Force India gleich sehr solide aus. Der Franzose kommt fehlerfrei um den Kurs. Auf den vielen langen Geraden heißt es dabei vor allem, richtig Vollgas zu geben.
10:14 Und Esteban Ocon geht als erster Fahrer auf eine gezeitete Runde, drückt in der Eau Rouge voll das Gaspedal durch.
10:14 Es tut sich wieder etwas auf der Piste: Esteban Ocon in seinem 'Pink Panther' und Williams-Pilot Felipe Massa fahren raus.
10:13 Pirelli bietet den Teams in Spa überraschend nur die drei weichsten Reifenmischungen (ultrasoft, supersoft und soft) an. Beim Blick auf den anspruchsvollen Kurs könnte das für Stirnrunzeln bei einigen Strategen sorgen. Die Bewertung des Abnutzungsgrades der Pneus wird eine der Hauptaufgaben der ersten Trainingseinheiten sein.
10:10 Ansonsten herrscht reges Treiben in der Boxengasse. An Nico Hülkenbergs Renault wird der Frontflügel ausgetauscht. Der Hulk sitzt im Auto und schart mit den Hufen.
10:09 Lewis Hamilton wirkt in der Boxengasse sehr relaxt, ist vorerst aus seinem Mercedes ausgestiegen.
10:08 Derzeit checken alle Teams die Daten der Einführungsrunde. Gleich dürfte es wieder ein bisschen Action auf der Strecke geben.
10:08 Alle 20 Piloten haben mittlerweile ihre Installationsrunde absolviert. Mit Ausnahme von Alonso meldet niemand Probleme am Boliden.
10:07 Immerhin: Alonso ist zurück in der Box und stellt sein Auto in der Garage ab. Gleich stürzen sich einige Mechaniker auf den Boliden, die wohl reichlich Arbeit vor sich haben.
10:06 McLaren ist hier mit einer neuen Ausbaustufe des Honda-Motors angereist, der mehr Power verspricht. Um die Zuverlässigkeit scheint es aber noch nicht so gut bestellt zu sein.
10:06 Das Team fordert Alonso auf, einige Änderungen am Lenkrad vorzunehmen. Schneller wird der Spanier dadurch nicht, aber es sollte reichen, um das malate Auto wieder in die Boxengasse zu bringen.
10:05 "So komme ich nicht mehr zurück in die Box", funkt Alonso an sein Team. Ganz langsam rollt der Spanier im Mittelteil über den Kurs.
10:04 Fernando Alonso beklagt sich auf seiner Installationsrunde gleich mal, dass der Motor wieder an Leistung verliert. Business as usual bei Honda..
10:03 Lewis Hamilton testet im ersten Freien Training auch den neuen Sicherheitsbügel, der ab 2018 Pflicht für alle Fahrer ist. Das Ganze sieht noch etwas gewöhnungsbedürftig aus.
10:02 Auch Sebastian Vettel rollt sofort auf der Garage und geht auf seine erste Installationsrunde. Der vierfache Weltmeister dürfte gespannt sein, wie sich die neuen Teile am Auto auswirken und beim Fahren anfühlen.
10:01 Die Ampeln springen auf grün und gleich fahren einige Piloten raus. Ganz vorne stellt sich Stoffel Vandoorne im McLaren-Honda an. Auch Marcus Ericsson, Daniil Kvyat und Kevin Magnussen machen sich früh auf den Weg.
09:59 Alle Teams gehen im ersten Freien Training gleich mit ihren Stammpiloten an den Start. Für viele geht es auf den ersten Kilometern darum, hier einige neue Teile am Auto zu testen.
09:58 Das Wetter ist bestens: Am Himmel ist keine Wolke zu sehen. Allerdings ist es bei 17 Grad noch recht frisch. Einige Teams könnten also Probleme damit haben, ihre Reifen auf Temperatur zu bringen. Auch der Asphalt ist mit 21 Grad noch verhältnismäßig kühl.
09:54 Zwei Champions unter sich: In einer exklusiven Interviewreihe unterhielt sich Lewis Hamilton mit Niki Lauda. Die Videos dazu finden Sie weiter unten.
09:52 Ohne große Verbesserungen am Auto, dafür aber mit einem frisch erholten und mental gestärkten Lewis Hamilton treten die Silberpfeile an. "Ich hoffe, dass wir stärker als Ferrari sind. Die Sommerpause habe ich genutzt, um mich körperlich wie mental auf die zweite Saisonhälfte vorzubereiten. Ich fühle mich stärker denn je."
09:51 Da trifft es sich gut, dass der 7,004 Kilometer lange Ardennen-Kurs zu den schnellsten Strecken im Rennkalender gehört. "Mercedes ist hier der Favorit, aber wir wollen angreifen und können nur gewinnen", sagt Sebastian Vettel.
09:50 Intensive Arbeiten am Auto waren während der Sommerpause für alle Teams verboten. Dennoch ist Ferrari mit einem umfangreichen Update am Start, mit dem die Roten auf schnellen und mittelschnellen Strecken zu Mercedes aufschließen wollen.
09:49 Hallo und herzlich willkommen aus Spa-Franchorchamps. In wenigen Minuten beginnt das mit Spannung erwartete erste Freie Training zum 12. der 20. WM-Läufe 2017.
13:36 Herzlich willkommen zum Grand Prix von Belgien in den Ardennen: Das 1. Freie Training auf dem Kurs in Spa-Francorchamps startet am Freitag um 10 Uhr - hier bei uns im Live-Ticker . . .

Positionen

Pos. Fahrer Team Zeit
1. Lewis Hamilton Mercedes 1:24:42,820
2. Sebastian Vettel Ferrari + 2,358
3. Daniel Ricciardo Red Bull Racing + 10,791
4. Kimi Räikkönen Ferrari + 14,471
5. Valtteri Bottas Mercedes + 16,456
6. Nico Hülkenberg Renault + 28,087
7. Romain Grosjean Haas F1 + 31,553
8. Felipe Massa Williams + 36,649
12. Daniil Kvyat Toro Rosso + 49,940
. Pascal Wehrlein Toro Rosso Defekt
. Max Verstappen Toro Rosso Defekt
. Fernando Alonso Toro Rosso Defekt
. Sergio Perez Toro Rosso Aufgabe