Sport
Das war der Ausgleich: Lionel Messi, rechts, feiert sein Tor mit dem Kollegen  Cristian Tello.
Das war der Ausgleich: Lionel Messi, rechts, feiert sein Tor mit dem Kollegen Cristian Tello.(Foto: dpa)

Dämpfer im spanischen Pokal: Auch Barça spielt mal remis

Spaniens Fußball-Rekordpokalsieger FC Barcelona hat auf dem Weg zum sechsten Double der Vereinsgeschichte einen Dämpfer hinnehmen müssen: Der Spitzenreiter der Primera Division kam im Viertelfinal-Hinspiel der Copa del Rey gegen den FC Malaga nicht über ein 2:2 (2:1) hinaus.

Die Andalusier waren im Nou Camp dank Manuel Iturra (24.) zunächst in Führung gegangen, ehe kurz darauf Lionel Messi (28.) und Carlos Puyol (29.) mit einem Doppelschlag die Partie drehten. Ignacio Camacho brachte seinen Klub mit einem Treffer kurz vor Abpfiff (89.) wieder ins Spiel. Am kommenden Donnerstag treffen beide Klubs zum Viertelfinal-Rückspiel erneut aufeinander.

Am Sonntag hatte sich Barça, das in der Liga mit elf Punkten vor Athletico Madrid führt, gegen den Tabellen-Fünften aus Malaga bei seinem zwölften Sieg in Serie noch mit 3:1 (1:0) durchgesetzt. Im zweiten Hinspiel des Abends trennten sich Real Saragossa und der FC Sevilla torlos 0:0. Am Dienstag hatte sich bereits Rekordmeister Real Madrid mit einem 2:0 (1:0) gegen den FC Valencia eine gute Ausgangsposition für den Einzug ins Halbfinale verschafft.

Fußballpokal in Spanien, Viertelfinale, Hinspiele: Real Madrid - FC Valencia 2:0 (1:0); Real Saragossa - FC Sevilla 0:0, FC Barcelona - FC Málaga 2:2 (2:1); Atlético Madrid - Betis Sevilla, Donnerstag, 17. Januar, 22 Uhr

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen