Sport
Mittwoch, 23. Dezember 2009

Kataloniens Auswahl siegt mit 4:2: Besser als die Argentinier

Ohne den gesperrten Coach Diego Maradona und Weltfußballer Lionel Messi hat der zweimalige Fußball-Weltmeister Argentinien eine bittere Niederlage kassiert. Die Gauchos unterlagen der von Johan Cruyff trainierten Auswahl Kataloniens in einem Freundschaftsspiel in Barcelona mit 2:4 (0:1).

Zeigen Flagge: Katalanische Fans in Barcelona.
Zeigen Flagge: Katalanische Fans in Barcelona.(Foto: REUTERS)

Vor 53.000 Fans im Camp Nou sorgten Sergio Garcia (44.), Bojan Krkic (56.), Sergio Busquets (70./Elfmeter) und Moises Hurtado (76. ) für den Erfolg der Gastgeber. Javier Pastore (63.) und Angel di Maria (72.) trafen für Argentinien.

Derweil wird Argentinien-Coach Maradona erst bei der Begegnung am 3. März 2010 in München gegen die deutsche Nationalmannschaft wieder auf der Trainerbank sitzen. Der frühere Weltstar war nach seinen obszönen Schimpftiraden auf Journalisten von der Disziplinarkommission der Fifa Mitte November für zwei Monate gesperrt und mit einer Geldstrafe in Höhe von 16.565 Euro belegt worden.

Maradona wurde vom 15. November bis zum 15. Januar suspendiert, darf bei Länderspielen sein Team nicht betreuen und auch bei offiziellen Anlässen nicht in Erscheinung treten. Nach dem 1:0-Sieg Argentiniens gegen Uruguay und der damit verbundenen direkten Qualifikation für die WM 2010 in Südafrika hatte sich Maradona einen verbalen Rundumschlag gegen die kritischen Journalisten aus seiner Heimat geleistet.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen