Sport
Das deutsche Team bei der WM im vergangenen Jahr.
Das deutsche Team bei der WM im vergangenen Jahr.(Foto: dpa)

EM-Gegner: Holland, Island, Norwegen: DFB-Frauen können es schaffen

Titelverteidiger Deutschland trifft bei der Fußball-EM der Frauen 2013 auf Norwegen, die Niederlande und Island. Die Endrunde wird vom 10. bis 28. Juli kommenden Jahres in Schweden ausgetragen. Deutscher Auftaktgegner ist am 11. Juli die Niederlande.

Die deutschen Fußballerinnen erwarten bei der EM 2013 in Schweden (10. bis 28. Juli 2013) in der Vorrunde lösbare Aufgaben. Die Mission Titelverteidigung für das Team von Bundestrainerin Silvia Neid beginnt mit den Gruppenspielen gegen Niederlande (11. Juli), Island (14.Juli/beide in Växjö) und Norwegen (17. Juli/Kalmar). Das ergab die von UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino und DFB-Direktorin Steffi Jones vorgenommene Auslosung in Göteborg.

Der siebenmalige Titelträger wird seine Gruppenspiele in Växjö und Kalmar bestreiten. Die weiteren Austragungsorte der 11. Frauen-Europameisterschaft sind Göteborg, Halmstad, Linköping, Norrköping und Solna. Neben den beiden jeweils Erstplatzierten der drei Vorrundengruppen erreichen auch die beiden besten Gruppendritten das Viertelfinale (21. und 22. Juli).

Rekordchampion Deutschland, der sich mit neun Siegen und einem Remis souverän für die Endrunde qualifiziert hatte, hat sieben der bisherigen zehn Europameisterschaften gewonnen und triumphierte zuletzt fünfmal in Serie. Das Endspiel 2009 in Finnland entschied die DFB-Auswahl gegen England mit 6:2 für sich.

Die EM-Gruppen in der Übersicht:

Gruppe B: Deutschland, Norwegen, Niederlande, Island
Gruppe A: Schweden, Italien, Dänemark, Finnland
Gruppe C: Frankreich, England, Russland, Spanien

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen