Sport
Nun muss er sich äußern: Roger Schmidt.
Nun muss er sich äußern: Roger Schmidt.(Foto: imago/Jan Huebner)

Trainer provoziert, Manager motzt: DFB ermittelt gegen Völler und Schmidt

Leverkusens Trainer Roger Schmidt droht nach dem Eklat im Spiel gegen den BVB eine Strafe. Der DFB ermittelt, weil Schmidt sich geweigert hatte, dem Platzverweis des Schiedsrichters zu folgen. Auch Sportdirektor Rudi Völler muss sich verantworten.

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes hat ein Ermittlungsverfahren gegen Trainer Roger Schmidt vom Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen eingeleitet. Der 48-Jährige wurde zu einer Stellungnahme zu den Vorkommnissen im Heimspiel am Sonntag gegen Borussia Dortmund (0:1) aufgefordert. "Es wird sicher eine Sanktion geben. Aber welche, das kann ich noch nicht sagen", sagte Anton Nachreiner dem Sender Sport1. Man werde versuchen "eine schuldangemessene Sanktion zu finden".

Schiedsrichter Felix Zwayer hatte Schmidt nach dessen heftigen Protesten aufgrund des 0:1-Gegentreffers aus dem Innenraum verbannt. Der Trainer kam allerdings der Aufforderung nicht nach, sondern blieb in der Coachingzone vor der Bank stehen. Leverkusens Ersatz-Kapitän Stefan Kießling ging auf Anweisung Zwayers zweimal zu seinem Trainer, um Schmidt die Entscheidung des Unparteiischen zu übermitteln. Der Trainer blieb allerdings stur und forderte eine persönliche Begründung des Referees für den Verweis auf die Tribüne ein. Daraufhin unterbrach Zwayer die Partie für neun Minuten und schickte beide Teams in die Kabine. Die restliche Spielzeit verfolgte Schmidt dann von dort aus. Grundlage für die Ermittlungen des Sportausschusses ist ein Sonderbericht des Schiedsrichters. Bereits am "Dienstagnachmittag oder am Mittwoch" werde es eine Entscheidung geben, kündigte Nachreiner an.

Zudem hat der DFB-Kontrollausschuss Ermittlungen gegen Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler eingeleitet. Der Verband bestätigte eine Meldung der "Bild"-Zeitung. Völler hatte den Unparteiischen nach der Partie in einem Fernseh-Interview scharf angegriffen. So sagte er unter anderem über Zwayer: "Aber er hat sich ja revanchiert. Deshalb hat er ja auch den Elfmeter nicht gepfiffen." Genau wie bei Schmidt hat der Kontrollausschuss des DFB Völler zu einer Stellungnahme aufgefordert. Danach wird entschieden, ob auch dieser Fall vor dem DFB-Sportgericht verhandelt wird.

Quiz Quiz-Elf zum 22. Spieltag

Wie viele Tore haben Thomas Müller und Robert Lewandowski in dieser Saison bereits erzielt? Welche Punktebilanz hat Werder Bremen bisher gegen Aufsteiger? Und wie heimstark ist Borussia Mönchengladbach? Testen Sie Ihr Wissen in der Quiz-Elf.

 

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen