Sport
Mittwoch, 27. Januar 2010

Deutsche Fußballer bei der WM: Das neue Trikot ist schwarz

Die deutschen Fußballer wechseln die Farbe und laufen bei der Weltmeisterschaft in Südafrika auch in schwarzen Trikots auf – mit goldenen Streifen und goldenen Nummern.

Bald in Schwarz: Michael Ballack.
Bald in Schwarz: Michael Ballack.(Foto: dpa)

Michael Ballack und Co. werden bei der Fußball-WM in Südafrika auch in schwarzen Trikots zu sehen sein. Als Alternative für die weißen Stamm-Trikots stehen den deutschen Fußball-Nationalspielern im Sommer beim Turnier im Kap-Staat schwarze Hemden mit goldenen und roten Applikationen zur Verfügung.

DFB-Ausrüster Adidas war bei der Farbauswahl inspiriert vom ersten - noch inoffiziellen Auftritt einer deutschen Auswahl im Dezember 1898 in Paris; beim 7:0 gegen den White Rovers Club war die deutsche Mannschaft mit schwarzen Pullovern angetreten.

Erstmals gegen Argentinien

Erstmals wird die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) das offizielle Auswärtstrikot am 3. März beim Heimspiel gegen Argentinien in München tragen. An dem Tag können auch die Fans das neue Trikots erstmals kaufen. Material und Design haben mit den Hemden von 1898 allerdings kaum mehr Gemeinsamkeiten.

Und so sieht es von hinten aus.
Und so sieht es von hinten aus.(Foto: dpa)

In die neuen Jerseys sind in den modernen Stoff - Thermo-Polyurethan-Bänder sollen laut Adidas die Bewegungsenergie des Körpers speichern - mehrmals elf Streifen eingearbeitet worden, die den Teamgeist symbolisieren sollen. Über dem DFB-Wappen in Gold weisen drei Sterne mit den Jahreszahlen 1954, 1974 und 1990 auf die bisherigen deutschen WM-Erfolge hin.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen