Sport
"Das ist sehr wichtig, dass der FC Bayern nicht nur national, sondern auch international zur Kenntnis genommen wird": Karl-Heinz Rummenigge.
"Das ist sehr wichtig, dass der FC Bayern nicht nur national, sondern auch international zur Kenntnis genommen wird": Karl-Heinz Rummenigge.(Foto: picture alliance / dpa)

Rummenigge schwärmt von Heynckes: "Der Trainer macht alles richtig"

Beim FC Bayern sind sie mit sich und ihrer Welt zufrieden, siegen sie doch beim FC Arsenal und stehen quasi im Viertelfinale der Fußball-Königsklasse. Karl-Heinz Rummenigge sieht die beste Saisonleistung. Und lobt den designierten Ex-Trainer über den grünen Klee.

FC Arsenal - FC Bayern 1:3 (0:2)

Tore: 0:1 Kroos (7.), 0:2 Müller (21.), 1:2 Podolski (55.), 1:3 Mandzukic (77.)

Arsenal: Szczesny - Sagna, Mertesacker, Koscielny, Vermaelen -  Wilshere, Arteta - Ramsey (71. Rosicky), Cazorla, Podolski (72. Giroud) - Walcott
München: Neuer - Lahm, van Buyten, Dante, Alaba - Martínez,  Schweinsteiger - Thomas Müller, Toni Kroos (73. Luiz Gustavo),  Ribéry (63. Robben) - Mandzukic (78. Gomez)

Referee: Moen Zuschauer: 59.974
Schüsse: 10:18 Ecken: 2:8 Ballbesitz: 56:44

Eiskalt und abgezockt hat Bayern München seinen Höhenflug auch im Eu ropacup fortgesetzt und den Grundstein zum Einzug ins Viertelfinale der Champions League gelegt. Der Bundesliga-Spitzenreiter gewann das Achtelfinal-Hinspiel beim FC Arsenal mit 3:1, zeigte phasenweise brillanten Fußball und feierte im sechsten Anlauf seinen ersten Europapokal-Sieg in London. Dementsprechend zufrieden ist Karl-Heinz Rummenigge, der Vorstandsvorsitzender des FC Bayern.

Herr Rummenigge, wie bewerten Sie das 3:1 beim FC Arsenal?

Karl-Heinz Rummenigge: "Das war eine großartige Leistung, ein Klassespiel, vor allem in den ersten 30 Minuten. Das war die beste Saisonleistung. Wir spielen bisher zwar schon eine großartige Saison, aber diese 30 Minuten, mit welcher Konzentration und Qualität wir da gespielt haben, haben alles getoppt."

Ist dem FC Bayern der Einzug ins Viertelfinale überhaupt noch zu nehmen?

Wir müssen auch das Rückspiel mit Respekt angehen. Aber wir haben natürlich einen großen Schritt gemacht. Das ist sehr wichtig, dass der FC Bayern nicht nur national, sondern auch international zur Kenntnis genommen wird. Wenn wir uns von diesem Weg nicht abbringen lassen, und ich bin überzeugt, dass wir das auch nicht machen, kann das durchaus noch ein weiter Weg sein."

Bis zum Finale in London am 25. Mai?

Wir sollten nicht so weit denken. Die Champions League verzeiht keine Fehler - das wissen wir. Wir genießen großen Respekt in Europa, aber wir sind erst im Achtelfinale. Es ist noch ein langer Weg. Warten wir ab."

Worin sehen Sie die Gründe für den Erfolg?

Der Trainer macht alles richtig. Wir spielen guten und erfolgreichen Fußball. Trainer und Mannschaft: Das ist ein gutes Gespann.

Ist der FC Bayern überhaupt noch zu stoppen?

Natürlich wird die Brust immmer breiter. Trotzdem müssen wir erst mal jedes Spiel gewinnen. Zuerst wollen wir am Samstag Bremen besiegen und unsere tolle Serie fortsetzen. Am Mittwoch steht dann das ganz große Spiel gegen Dortmund an. Auch da wollen wir weiterkommen.

Wie haben Sie die Leistung von Arsenal gesehen?

Die haben sehr druckvoll gespielt. Aber wir haben eben in den entscheidenden Momenten die Tore gemacht. Das bricht dir das Genick.

Haben Sie nach dem Spiel mit Lukas Podolski gesprochen?

Er hat uns beglückwünscht.

Das obligatorische Bankett nach dem Sieg fand im Londoner Landmark-Hotel statt..."

Es ist ein historisches Hotel. 1996 hat Deutschland zum letzten Mal einen großen Titel gewonnen, dieser ist hier gefeiert worden. Wir sind hier gut aufgehoben. Vielleicht ist das auch ein gutes Zeichen, dass wir in diesem Jahr hoffentlich noch einen weiten Weg in der Champions League vor uns haben.

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen