Sport
Ganz gut in Form: Robert Lewandowski.
Ganz gut in Form: Robert Lewandowski.(Foto: imago/photoarena/Eisenhuth)

Achtung, ganz viele Zahlen!: Die Rekorde des Robert Lewandowski

Dass er kein ganz Schlechter ist, war auch vor diesem denkwürdigen Abend bekannt. Nun aber schießt sich Robert Lewandowski in die Geschichtsbücher der Fußball-Bundesliga. Und was sagt die Tormaschine im Gewand des FC Bayern? "Ich bin sehr zufrieden."

Schnellster Hattrick, schnellster Viererpack, erster Fünferpack eines Jokers: Mit seiner historischen Tore-Show hat sich Stürmer Robert Lewandowski vom FC Bayern München am Dienstag beim 5:1 (0:1) gegen den VfL Wolfsburg in die Geschichtsbücher der Fußball-Bundesliga geschossen. Oder wie er es der polnische Nationalspieler formulierte: "Das waren zehn Minuten, mit denen ich sehr, sehr zufrieden bin. Seine Zahlen und Rekorde sowie weitere Bestmarken eines denkwürdigen Abends im Überblick:

Video

3:22 Minuten: Schnellster Hattrick der Bundesliga-Geschichte. Bislang Michael Tönnies (fünf Minuten), 27. August 1991, MSV Duisburg - Karlsruher SC 6:2.

5 Treffer: Bestmarke für einen Joker. Lewandowski wurde in der 46. Minute eingewechselt. Bisheriger Top-Wert: 3 Tore

5:42 Minuten: Schnellster Viererpack; bislang Martin Petrow (17 Minuten), 30. Oktober 2004, VfL Wolfsburg - Mainz 05 4:3.

8:59 Minuten: Schnellster Fünferpack; bislang Dieter Hoeneß (21 Minuten), 25. Februar 1984, Bayern München - Eintracht Braunschweig 6:0.

24 Jahre: Tönnies war 1991 der letzte Spieler mit fünf Toren in einem Spiel.

Schnellste Hattricks der Liga: 1. Robert Lewandowski (Bayern München) 3:22 Minuten, 22. September 2015/5:1 gegen den VfL Wolfsburg (51.-55.); 2. Michael Tönnies (MSV Duisburg) 5 Minuten, 27. August 1991/6:2 gegen den Karlsruher SC (11.-16.); 3. Herbert Laumen (Bor. Mönchengladbach) 6 Minuten, 30. September 1967/5:1 gegen Hannover 96 (3.-9.); Norbert Dickel (Borussia Dortmund) 6 Minuten, 13. September 1988/4:0 gegen Hannover 96 (67.-73.); 5. Pierre-Michel Lasogga (Hamburger SV) 8 Minuten, 6. Oktober 2013/5:0 beim 1. FC Nürnberg) (59.-67.); Klaus Matischak (Schalke 04) 8 Minuten, 14. Dezember 1963/4:1 gegen 1. FC Saarbrücken (49.-57.); Dieter Hoeneß (Bayern München) 8 Minuten, 25. Februar 1984/6:0 gegen Eintr. Braunschweig (67.-75.); Sean Dundee (Karlsruher SC) 8 Minuten, 28. August 1996/4:0 gegen den FC St. Pauli (56.-64.); Rüdiger Wenzel (Eintracht Frankfurt) 8 Minuten, 29. Januar 1977/4:0 gegen den 1. FC Köln (68.-76.)

Weitere Bestmarken dieses denkwürdigen Abends

9 - Torvorlagen hat Douglas Costa nach sechs Spielen gegeben. Seit Beginn der Datenerfassung 1992 kam kein Spieler auf diese Marke.

17 - Heimsiege des FC Bayern gegen die Wölfe hintereinander. Nie zuvor verlor eine Mannschaft öfter hintereinander auswärts bei einem Verein.

18 - Punkte und +17 Tore nach sechs Spielen bedeutet die Einstellung des eigenen Bundesliga-Startrekords des FC Bayern aus der Triple-Saison 2012/13.

40 - Hinrundenspiele ohne Niederlage für Trainer Josepep Guardiola.

3700 - Bundesligatore hatte der FC Bayern mit Lewandowskis 1:1. Mit jetzt 3704 Treffern in 1710 Spielen sind die Bayern weiter unangefochten spitze.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen