Sport

Halbzeit in der Fußball-Bundesliga: Dortmund führt nach Geniestreich

Meister Borussia Dortmund braucht gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf ein Traumtor, um in Führung zu gehen: Nach einem Volleydoppelpass im Strafraum zeigt Jakub Blaszczykowski dann aber einen traumhaften Volleyabschluss. Auch Hannover führt daheim, während Frankfurt im Rhein-Main-Derby gegen Mainz eine Pleite droht.

Kevin Großkreutz legte kurz vor der Pause das 1:0 für den BVB auf.
Kevin Großkreutz legte kurz vor der Pause das 1:0 für den BVB auf.(Foto: REUTERS)

Borussia Dortmund ist bei der Suche nach der Lücke in der Abwehrmauer von Aufsteiger Fortuna Düsseldorf erst in der 43. Minute fündig geworden. Der polnische Nationalspieler Jakub Blaszczykowski zeichnet für die verdiente 1:0-Führung des deutschen Meisters im Westduell verantwortlich (zur Partie im n-tv.de Liveticker). Schon in der Anfangsphase wurde klar, dass im Sturmlauf gegen das Bollwerk der Rheinländer viel Geduld erforderlich sein würde.

Dennoch gelang es den Westfalen gleich in der Anfangsphase über die Außenpositionen mehrfach vielversprechend in den Düsseldorfer Strafraum einzudringen, allerdings blieb dort zunächst kaum Raum zum halbwegs kontrollierten Torschuss. Die Gäste kamen nur zu wenigen Entlastungsangriffen.

Folglich warteten die BVB-Fans lange auf die erste hochkarätige Chance ihrer Mannschaft, die jedoch nach den letzten spektakulären Siegen den Spielwitz und die letzte Konsequenz vermissen ließ. Gefährlich blieb sie jedoch bei Standardsituationen und durch Nationalspieler Marco Reus (38./39.), der zweimal an Fortuna-Schlussmann Fabian Giefer scheiterte. Gegen den Schuss unter die Querlatte von Blaszczykowski nach Volley-Doppelpass mit Kevin Großkreutz war dann aber auch Giefer machtlos.

Mainz schockt die Eintracht

Ausgerechnet im Rhein-Main-Derby gegen den FSV Mainz 05 droht der Frankfurter Eintracht das Ende ihres Höhenflugs. Zur Pause führen die Rheinhessen in der Frankfurter Arena verdient mit 2:0 (zur Partie im n-tv.de Liveticker). Andreas Ivanschitz (18.) und Shawn Parker (42.) hatten die Mainzer in Führung geschossen.

Hannover 96 könnte im Heimspiel gegen Bundesliga-Neuling SpVgg Greuther Fürth wieder in die Erfolgsspiel zurückfinden. Nach zwei Niederlagen hintereinander führen die Niedersachsen gegen den Aufsteiger nach 45 Minuten mit 1:0 (zur Partie im n-tv.de Liveticker).

Schalke 04 droht ein weiterer Rückschlag im Kampf um die Champions-League-Plätze. Beim Hamburger SV reicht es für die Mannschaft von Trainer Huub Stevens zur Pause nur zu einem 0:0 (zur Partie im n-tv.de Liveticker). Dem HSV winkt damit der erste Punkt in dieser Saison ohne seinen Superstar Rafael van der Vaart.

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen