Sport
Effenberg muss sich vor Gericht verantworten.
Effenberg muss sich vor Gericht verantworten.(Foto: imago/Eibner)

Alkoholfahrt nach Wiesn-Besuch: Effenberg muss vor Gericht

Fußball-Trainer Stefan Effenberg feiert gerne auf dem Oktoberfest. Auch im vergangenen September, als der Besuch feucht-fröhlich verläuft - was ihm jetzt Probleme einbringt. Schließlich setzte er sich nach den Feiern auf der Wiesn noch ins Auto.

Stefan Effenberg steht ein unangenehmer Gang bevor. Der Trainer des Fußball-Zweitligisten SC Paderborn muss sich aller Voraussicht nach am 1. April vor dem Amtsgericht München wegen seiner Alkoholfahrt während des Oktoberfestes 2015 verantworten. Der Vorwurf lautet: fahrlässige Trunkenheit im Straßenverkehr. Das bestätigte Gerichtsprecherin Monika Andreß.

Effenberg war im September 2015 nach einem Wiesn-Besuch in der Münchner Innenstadt im Auto von der Polizei gestoppt worden. Nach Auffälligkeiten bei der Atemkontrolle wurde bei der anschließenden Blutprobe ein Alkoholgehalt von 1,4 Promille festgestellt. Damit lag absolute Fahruntüchtigkeit vor.

Daraufhin hatte der 47-Jährige einen Strafbefehl erhalten, gegen den er jedoch von seinem Anwalt Einspruch einlegen ließ. Daher wurde nun die Verhandlung angesetzt.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen