Sport
Torlos, lustlos, auf die Bank verbannt: Andrej Woronin.
Torlos, lustlos, auf die Bank verbannt: Andrej Woronin.(Foto: picture alliance / dpa)

Krank in der Disco: Fortuna mahnt Woronin ab

Vor der Saison ist die Hoffnung groß in Andrej Woronin. Doch der Neuzugang von Fortuna Düsseldorf enttäuscht bislang. Zuletzt sitzt er nur noch auf der Bank. Jetzt mahnt der Verein seinen Stürmer sogar ab. Wegen eines Disco-Besuchs trotz Krankmeldung.

Fortuna Düsseldorf hat Stürmer Andrej Woronin wegen eines Diskotheken-Besuchs trotz einer Krankmeldung abgemahnt. Außerdem muss der 33-Jährige eine Geldstrafe bezahlen, teilte der Fußball-Bundesligist mit.

Der Sanktion war ein Gespräch mit Fortuna-Manager Wolf Werner vorausgegangen. "Ich habe mir die Version der Geschichte vom Spieler angehört", sagte Werner. Danach entschied er mit Vorstand und Trainer Norbert Meier über die Folgen des ungebührlichen Verhaltens.

Der Verein war durch Fotos, die auf die Facebook-Homepage der Fortuna gestellt wurden, auf den Disco-Besuch Woronins aufmerksam gemacht worden. Der Ukrainer war am Samstag im Spiel gegen 1899 Hoffenheim (1:1) erst in den Schlussminuten eingewechselt worden.

Danach hatte er sich wegen eines Infekts von einem Arzt ein Attest geben lassen und fehlte bis Mittwoch im Training. "Jetzt ist er wieder gesund", sagte Werner. Der von Dynamo Moskau ausgeliehene Angreifer war vor der Hoffenheim-Partie von Cheftrainer Meier schon zweimal aus dem Kader verbannt worden.

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen