Sport
"Ich habe noch nie so einen Spirit gespürt wie im Moment", schwärmt Vardy bei der Vertragsverlängerung.
"Ich habe noch nie so einen Spirit gespürt wie im Moment", schwärmt Vardy bei der Vertragsverlängerung.(Foto: REUTERS)

++ Fußball, Transfers, Gerüchte ++: Jamie Vardy verlängert bei Leicester City

Der HSV soll einen neuen Investor ans Land gezogen haben, José Mourinho blickt "hoffnungsvoll" auf Manchester United, Liverpool muss gegen Sunderland auf Coach Jürgen Klopp verzichten, Lewandowski pokert in München - und Atlético Madrid kann noch siegen.

Englands Fußball-Nationalstürmer Jamie Vardy hat seinen Vertrag bei Tabellenführer Leicester City vorzeitig bis zum 30. Juni 2019 verlängert. Dies gab der Club nach dem 3:1-Erfolg bei Manchester City bekannt. "Ich habe noch nie so einen Spirit gespürt wie im Moment - vom Eigentümer, vom Trainer mit seinem Team, den Spielern und den Fans. Ich möchte für eine lange Zeit Teil davon sein", wird der 29 Jahre alte Top-Torjäger in einer Mitteilung zitiert. Vardy kam 2012 für rund 1,25 Millionen Euro von Fleetwood Town zu den Foxes und steht mit 18 Treffern in dieser Saison an der Spitze der Torjägerliste. Für die Three Lions lief er viermal auf. (hla)

------------------------------

Atlético bleibt am FC Barcelona dran

Atlético Madrid kann noch gewinnen, das bekam Überraschungsteam SD Eibar zu spüren.
Atlético Madrid kann noch gewinnen, das bekam Überraschungsteam SD Eibar zu spüren.(Foto: imago/Cordon Press/Miguelez Sports)

Atlético Madrid bleibt in der spanischen Primera Division an Tabellenführer FC Barcelona dran. Der Club aus der Hauptstadt kam zu einem 3:1 (0:0) gegen SD Eibar. Keko (46.) brachte die Gäste unmittelbar nach der Pause in Führung. José Maria Gimenez (56.), Saul Niguez (63.) und Fernando Torres (90.+2) schafften die Wende für Atlético. Für Torres war es das 100. Tor für die "Rojiblancos".  Durch den ersten Erfolg nach zuvor vier sieglosen Pflichtspielen zog Atletico vorerst mit 51 Punkten mit Barça gleich. Allerdings hat der Titelverteidiger und Champions-League-Sieger zwei Spiele weniger. Am Sonntag tritt Barcelona beim Schlusslicht UD Levante an. Der Tabellendritte Real Madrid (47) ist beim Vorletzten FC Granada zu Gast. (cwo)

------------------------------

"AS": Lewandowski fordert Mega-Vertrag

Zwei Millionen Euro pro Monat fordert Robert Lewandowski nicht ganz. Das von "AS" kolportierte Jahresgehalt liegt aber in der Nähe.
Zwei Millionen Euro pro Monat fordert Robert Lewandowski nicht ganz. Das von "AS" kolportierte Jahresgehalt liegt aber in der Nähe.(Foto: imago/Ulmer)

Bis 2019 läuft der Vertrag von Torjäger Robert Lewandowski beim FC Bayern noch. Dennoch würden die Münchner angeblich gern mit dem Polen verlängern und seine Bezüge anheben, um das große Interesse aus dem Ausland abzuwehren. Unter anderem wird Real Madrid immer wieder als Interessent genannt, was sich angesichts der Transferbanns durch den Fußball-Weltverband Fifa für die nahe Zukunft aber erledigt haben dürfte. Geschätzt wird die Treffsicherheit von Lewandowski aber auch in der Premier League, wo Geld schon jetzt kein Problem ist und nach Inkrafttreten des neuen TV-Vertrags in der kommenden Spielzeit noch weniger.

Verständlich, dass Lewandowski seine Unterschrift unter einen neuen Vertrag in München an Bedingungen knüpft, einige Millionen Bedingungen. So will die spanische Sportzeitung "AS" woher auch immer erfahren haben, dass Lewandowskis Berater Cezary Kucharsky für einen Vertrag 18 Millionen Euro kostet - pro Jahr, wohlgemerkt. (cwo)

------------------------------

Blinddarm setzt Klopp außer Gefecht

Jürgen Klopp muss wegen des Verdachts auf eine Blinddarmentzündung behandelt werden.
Jürgen Klopp muss wegen des Verdachts auf eine Blinddarmentzündung behandelt werden.(Foto: imago/Sportimage)

Teammanager Jürgen Klopp wird dem FC Liverpool wegen des Verdachts auf eine  Blinddarmentzündung im Ligaspiel gegen den FC  Sunderland fehlen. Das gab der Klub am auf seiner  Homepage bekannt. Nähere Angaben über den Gesundheitszustand des 48-Jährigen wurden zunächst nicht gemacht. Die Aufgaben des früheren  Meistertrainers von Borussia Dortmund an der  Seitenlinie sollen Mitglieder aus Klopps Trainer-Stab um  Assistenzcoach Zeljko Buvac übernehmen. Liverpool belegt nach 24 Spielen nur Rang acht in der Premier  League. Ein Sieg im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten Sunderland ist für die "Reds" Pflicht, um den  Anschluss an die vorderen Plätze nicht zu verlieren. (kbe)

------------------------------

Mourinho verhandelt mit Manchester United

Laut BBC soll José Mourinho die Verhandlungen mit Man United aufgenommen haben.
Laut BBC soll José Mourinho die Verhandlungen mit Man United aufgenommen haben.(Foto: imago/ZUMA Press)

Die Berater des portugiesischen Trainer-Stars José Mourinho sollen einem Bericht der BBC zufolge Gespräche mit Manchester United aufgenommen haben. "Eine Einigung ist nicht erzielt worden, und der Club hat keinen Kommentar abgegeben, aber die Verhandlungen haben begonnen", schrieb die BBC auf ihrer Homepage. Mourinho (53), der im Dezember beim kriselnden englischen Fußball-Meister FC Chelsea entlassen worden war, sei zunehmend hoffnungsvoll, Louis van Gaal beerben zu können. Mourinho soll dem Club sogar eine Bewerbung geschickt haben. Der Niederländer van Gaal steht seit Wochen öffentlich in der Kritik. Der Vertrag des 64-Jährigen bei dem Premier-League-Club soll bis zum Sommer 2017 gültig sein. Van Gaal, ehemaliger Trainer des FC Bayern München, hat die United-Mannschaft im Sommer 2014 übernommen. (kbe)

------------------------------

HSV darf sich über neue Millionen freuen

Der HSV kann sich offenbar über einen neuen Investor freuen.
Der HSV kann sich offenbar über einen neuen Investor freuen.(Foto: imago/Ulmer)

Der finanziell angeschlagene Hamburger SV hat offenbar einen neuen Investor für seine Fußball AG gefunden. Nach Informationen der "Bild" erwirbt das Hamburger Familien-Unternehmen Burmeister (Obst und Gemüse) für 4,03 Millionen Euro 1,5 Prozent der Anteile. Logistik-Milliardär Klaus-Michael Kühne soll sich zudem weitere Anteile im Wert von 9,25 Millionen Euro gesichert haben. Kühne, größter Anteilseigner, hielt bislang 7,5 Prozent. Für die neuen Anteile wird laut "Bild" ein Darlehen umgewandelt, der HSV erhält also kein frisches Geld. Neben Kühne und Burmeister haben der Agrarunternehmer Helmut Bohnhorst (1,5 Prozent) und der ehemalige Weinhändler Alexander Margaritoff (0,75 Prozent) in den HSV investiert. (kbe)

------------------------------

Last-Minute-Tor lässt Klinsmann jubeln

Ein Tor in der 89. Minute hat Jürgen Klinsmann und dessen amerikanischer Fußball-Nationalmannschaft einen Testspielsieg gegen Kanada beschert. Den Treffer zum 1:0-Erfolg im kalifornischen Carson erzielte Jozy Altidore mit einem Kopfball aus etwa vier Metern. Die Vorarbeit vor 9274 Zuschauern hatte der unmittelbar zuvor von Trainer Klinsmann eingewechselte Ethan Finley mit einer Flanke von der linken Angriffsseite geleistet. Für Altidore war es das 33. Tor im US-Dress. Ihm fehlt damit nur noch ein Treffer auf Eric Wynalda, der mit 34 Toren Rang drei der ewigen US-Torschützenbestenliste inne hat.

Das US-Team feierte im zweiten Testspiel in diesem Jahr den zweiten Sieg. Am vergangenen Wochenende hatte sich die Mannschaft mit 3:2 gegen EM-Teilnehmer Island durchgesetzt. Im kommenden Monat bestreiten die Klinsmann-Schützlinge auswärts am 25. März und zuhause am 29. März gegen Guatemala zwei Spiele in der WM-Qualifikation. (kbe)

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen