Sport
Einsatzlos: Miroslav Klose.
Einsatzlos: Miroslav Klose.(Foto: dpa)

+ Fußball, Transfers, Gerüchte +: Klose sieht zu, wie Lazio siegt

Willy Sagnol, einst Spieler beim FC Bayern, verliert als Trainer von Girondins Bordeaux die Contenance und wird gesperrt. Zwei Bremer Gelbsünder müssen sich vor dem Sportgericht erklären. Und in der Europaliga feiern Lazio, Bilbao, Sevilla und Fenerbahce Siege.

Altmeister Miroslav Klose hat nach einem 1:1 (1:1) bei Sparta Prag mit Lazio Rom das Viertelfinale in der Europaliga im Blick. Und das nicht nur, weil er die ganze Zeit auf der Bank saß. Lazio, seit 2003 nicht mehr unter den letzten Acht in einem europäischen Wettbewerb, geriet in Prag durch Martin Frydek (13.), Sohn des gleichnamigen Ex-Leverkuseners, in Rückstand. Marco Parolo glich für die Italiener aus. Der deutsche Nationalspieler Shkodran Mustafi hingegen verlor mit dem FC Valencia im spanischen Duell bei Athletic Bilbao mit 0:1 (0:1). Raul Garcia erzielte nach 20 Minuten das Tor des Abends.

------------------------------------------

Donezk siegt, Sevilla torlos in Basel

Läuft für ihn und Donezk: Schachtjors Torschütze Eduardo.
Läuft für ihn und Donezk: Schachtjors Torschütze Eduardo.(Foto: REUTERS)

Titelverteidiger FC Sevilla darf auf das Weiterkommen in der Europaliga hoffen. Die Spanier kamen im Achtelfinal-Hinspiel beim Schweizer Meister FC Basel zu einem 0:0. Im Rückspiel in einer Woche in Sevilla reicht dem Tabellenfünften der spanischen Liga in 1:0 für den Sprung ins Viertelfinale. Allerdings wird dann Mittelfeldspieler Steven N'Zonzi fehlen, der im Baseler St. Jakob-Park Gelb-Rot sah.

Und Schachtjor Donezk? Besiegte den RSC Anderlecht mit 3:1 (2:0). Die Tore für den Uefa-Cup-Sieger von 2009 schossen Taison (21.) und Oleksandr Kucher (24.) zur 2:0-Führung. Frank Acheampong (68.) verkürzte für den belgischen Rekordmeister, ehe Eduardo der 3:1-Endstand gelang (79.). Fenerbahce Istanbul bezwang den SC Braga aus Portugal mit 1:0 (0:0). Den einzigen Treffer markierte Mehmet Topal (82.). (sgi)

------------------------------------------

Schweinsteiger gegen Liverpool im Kader

Interessantes Trikot: Bastian Schweinsteiger.
Interessantes Trikot: Bastian Schweinsteiger.(Foto: AP)

Bastian Schweinsteiger, Kapitän der deutsche Nationalmannschaft, gehört erstmals seit seiner gut zweimonatigen Verletzungspause zum Aufgebot von Manchester United. Trainer Louis van Gaal berief den Mittelfeldspieler in den 18-Mann-Kader für das Achtelfinal-Hinspiel in der Europaliga heute (ab 21 Uhr im Liveticker bei n-tv.de) beim FC Liverpool. Zur Startelf des englischen Fußball-Rekordmeisters gehört der Spieler des FC Bayern allerdings. Schweinsteiger, der sich am Knie verletzt hatte, war diese Woche ins Training eingestiegen. Seine bislang letzte Partie für Manchester hatte der Weltmeister Anfang Januar in der dritten Runde des FA-Cups beim Sieg über Sheffield United absolviert. (sgi)

------------------------------------------

DFB befragt Bremer Gelb-Sünder Junuzovic

Soll sich erkären: Zlatko Junuzovic.
Soll sich erkären: Zlatko Junuzovic.(Foto: dpa)

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes verhandelt am Freitag ab 11.30 Uhr über die Gelben Karten gegen die Bremer Profis Zlatko Junuzovic und Clemens Fritz. Den beiden Spielern des SV Werder wird unsportliches Verhalten vorgeworfen. Sie sind zu einer mündlichen Anhörung vorgeladen, das Sportgericht folgte damit einem Antrag des DFB-Kontrollausschusses. Junuzovic und Fritz sollen sich ihre Gelben Karten im Bundesligaspiel gegen Hannover 96 absichtlich eingehandelt haben, um die fälligen Sperren im vermeintlich aussichtslosen Bundesligaspiel beim FC Bayern an diesem Samstag (ab 18.30 Uhr im Liveticker bei n-tv.de) absitzen zu können. Junuzovic hatte die Absicht zunächst zugegeben, seine Aussage später auf der Homepage des Vereins dann zumindest in Teilen widerrufen. (sgi)

------------------------------------------

BVB spielt ohne umworbenen Gündogan

Schaut heute nur zu: Ilkay Gündogan.
Schaut heute nur zu: Ilkay Gündogan.(Foto: dpa)

Die Dortmunder Borussia spielt heute im Achtelfinal-Hinspiel der Europaliga gegen Tottenham Hotspur (ab 19 Uhr im Liveticker bei n-tv.de) ohne Ilkay Gündogan. Der von Manchester City umworbene Nationalspieler steht nicht im Kader, er habe einen Schlag auf den Fuß erhalten, teilte der BVB mit. Für ihn rückt Gonzalo Castro in die Startformation. Gündogans Onkel und Berater Ilhan war unter der Woche in Amsterdam abgelichtet worden - im angeregten Gespräch mit Txiki Begiristain, Sportdirektor von Manchester City, und Josep Guardiola, dem künftigen Trainer der Citizens. Gündogans Vertrag in Dortmund läuft bis 2017. (sgi)

Borussia Dortmund - Tottenham Hotspur, 19 Uhr

Dortmund: 1 Weidenfeller - 26 Piszczek, 6 Sven Bender, 15 Hummels, 29 Schmelzer - 33 Weigl, 27 Castro, 37 Durm - 10 Mchitarjan, 17 Aubameyang, 11 Reus. - Trainer: Tuchel Tottenham: 1 Lloris - 16 Trippier, 4 Alderweireld, 27 Wimmer, 33 Davies - 28 Carroll, 8 Mason - 25 Onomah, 7 Son, 23 Eriksen - 22 Chadli. - Trainer: Pochettino
Schiedsrichter: Cüneyt Cakir (Türkei). Zuschauer: 65.000

------------------------------------------

Sagnol nach Pokalausraster gesperrt

Denkpause für das Wutnickel Willy Sagnol.
Denkpause für das Wutnickel Willy Sagnol.(Foto: picture alliance / dpa)

Der frühere Bayern-Star Willy Sagnol, Trainer des französischen Erstligisten Girondins Bordeaux, ist wegen seiner Ausraster im Pokal-Achtelfinale gegen Nantes (3:4) für drei Liga-Spiele gesperrt worden. Dies gab der französische Fußball-Verband FFF bekannt. Sagnol, 2001 mit den Bayern Champions-League-Sieger, hatte beim Pokal-Aus Anfang Februar mehrmals heftig reklamiert, der Schiedsrichter daraufhin einen Sonderbericht angefertigt. Der sechsmalige Meister Bordeaux mit dem deutschen Abwehrspieler Diego Contento ist derzeit nur Tabellen-13. der Ligue 1. (cwo)

------------------------------------------

Hitzfeld bangt um Götzes Bayern-Zukunft

Mario Götze hat beim FC Bayern nur einen Stammplatz auf der Bank.
Mario Götze hat beim FC Bayern nur einen Stammplatz auf der Bank.(Foto: imago/Team 2)

Hat Mario Götze eines Zukunft beim FC Bayern? Für Ottmar Hitzfeld, Ex-Coach der Münchner, hängt das entscheidend vom neuen Trainer Carlo Ancelotti ab. Der Fußball-Weltmeister müsse das Gespräch mit dem Italiener suchen und klären, ob Ancelotti mit ihm plane, sagte er dem Bezahlsender Sky. Ancelotti übernimmt im Sommer den Bayern-Job von Josep Guardiola. Hitzfeld sieht darin eine neue Chance für Götze, der sich in drei Jahren in München bislang nicht durchgesetzt hat. Den Grund dafür sieht Hitzfeld neben Verletzungen und Formschwankungen auch bei Guardiola, der statt des Ex-Dortmunders lieber Neymar in München gesehen hätte. "Götze hat das Vertrauen von Pep Guardiola nicht immer bekommen. Andere Spieler wie Douglas Costa oder Kingsley Coman wurden von Guardiola forciert", sagte Hitzfeld im Sky-Interview: "Wenn er auch unter dem neuen Trainer in Frage gestellt wird, dann wäre es besser, er wechselt." (cwo)

------------------------------------------

Bayern lässt Pep am ManCity-Kader basteln

Am trainingsfreien Montag ist Bayern Noch-Coach Pep Guardiola bereits für seinen neuen Arbeitgeber Manchester City unterwegs gewesen. Für Chef Karl-Heinz Rummenigge kein grund zur Besorgnis. "Alles überhaupt kein Problem", sagte er der "Bild". Guardiola hatte sich in Amsterdam mit ManCity-Sportdirektor Txiki Begiristain getroffen. Der spanische Coach wird den deutschen Fußball-Rekordmeister am Saisonende verlassen und zum englischen Spitzenclub wechseln. "Pep Guardiola leistet bei uns jeden Tag nach wie vor hervorragende Arbeit. Intensiv und total konzentriert wie seit dem ersten Tag. Und was er an seinem freien Tag macht, ist seine Angelegenheit", sagte Rummenigge. Es sei "völlig in Ordnung und legitim", wenn Guardiola schon an seiner Zukunft in der Premier League arbeite. "Es wäre auch naiv anzunehmen, dass er damit erst nach dem 30. Juni beginnt." (jwu)

------------------------------------------

USA bleiben Angstgegner der DFB-Frauen

Die USA bleiben der Angstgegner: Die deutschen Fußballerinnen haben den Turniersieg beim SheBelieves Cup verpasst. Die Auswahl von Bundestrainerin Silvia Neid unterlag dem Gastgeber und Weltmeister verdient mit 1:2 (1:2) und beendete das hochkarätig besetzte Vier-Nationen-Turnier zum Auftakt des Olympia-Jahres auf Rang zwei. Neid war trotz der Niederlage zufrieden. "Wir haben nach 15 Minuten den Fight gegen die USA angenommen und das wirklich gut gemacht. Leider haben wir nach unserer 1:0-Führung innerhalb kurzer Zeit zwei Tore erhalten. Aber wir werden aus diesen Spielen viel mitnehmen.". Anja Mittag (29.) brachte das  DFB-Team in Boca Raton/Florida in Führung, doch Alex Morgan (35.) und Samantha Mewis (41.) nach einem Patzer von DFB-Torhüterin Almuth Schult sorgten für die erste deutsche Niederlage im dritten Spiel. (jwu)

------------------------------------------

Van der Sar läuft in Liga vier auf

Van der Sar springt noch einmal ein.
Van der Sar springt noch einmal ein.(Foto: picture alliance / dpa)

Der niederländische Alt-Internationale Edwin van der Sar streift noch einmal die Torwarthandschuhe über. Am Samstag will der inzwischen 45-Jährige in Noordwijk zwischen den Pfosten stehen, wie Verein VV Noordwijk twitterte. Dann wird der 130-fache Nationalspieler im Heimspiel gegen Jodan Boys aus Gouda in der vierten Liga antreten. Hintergrund des Engagements ist die Verletzung des etatmäßigen Keepers. Van der Sar trage den Club noch immer im Herzen und sei regelmäßiger Gast, wird der Technische Direktor Pieter Vink in niederländischen Medien zitiert. Der zweifache Champions-Legue-Sieger hatte unter anderem für Ajax und Juventus, vor allem aber für Manchester United gespielt. Nach der Niederlage gegen Barcelona im CL-Finale 2011 beendete er seine Karriere. Derzeit arbeitet er bei seinem Jugendverein Ajax Amsterdam im Marketing. (jwu)

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen