Sport
"Lazio hofft, dass allein seine Anwesenheit reicht, um die Mannschaft wieder nach vorn zu bringen": Miroslav Klose.
"Lazio hofft, dass allein seine Anwesenheit reicht, um die Mannschaft wieder nach vorn zu bringen": Miroslav Klose.(Foto: picture alliance / dpa)

Römer sehnen sich nach ihrem "Killer": Klose vor Comeback bei Lazio

Ohne Miroslav Klose ist Lazio nur die Hälfte wert. Nach Bänderriss im rechten Knie Anfang Februar stürzen die Römer in der italienischen Fußball-Liga ab. Am Ostersamstag nun soll Klose in die Mannschaft zurückkehren. Und mit ihm der Erfolg zu Lazio.

"Finalmente!" Nach 54 Tagen steht Miroslav Klose vor seinem Comeback in der italienischen Fußball-Meisterschaft. Der Bänderriss im rechten Knie des deutschen Nationalspielers ist ausgeheilt. Die Fans von Lazio Rom atmen auf, dass "Grande Miro" im Serie A-Spiel am Samstag gegen Catania endlich zurückkehrt. Seit einer Woche ist der 34-Jährige wieder ohne Einschränkungen im Training. Noch ist er nicht hundertprozentig fit, aber Klose will wieder zurück auf den Platz und Lazio braucht ihn dringend. Ohne seinen erfolgreichsten Stürmer sind die Römer in der Serie A abgestürzt: Am zweiten Rückrundenspieltag stand Lazio noch auf Rang zwei. Nur drei Punkte trennten die Hauptstädter von Spitzenreiter Juventus Turin. Lazio saß dem Titelverteidiger ganz dicht im Nacken.

Ein paar Wochen später rennt Lazio Juve und den übrigen Top-Clubs hinterher. Ohne Klose holten die Römer in den letzten zehn Partien nur einen Sieg und klägliche acht Punkte. Das ist die Quote eines Abstiegskandidaten. Der Club stürzte in der Tabelle auf Rang sieben ab, von der ersehnten Champions League-Teilnahme reden am Tiber nur noch die größten Optimisten.

Kein Wunder, dass Lazio die Rückkehr seines Stürmerstars so sehr herbeisehnt. Gegen Catania soll Klose erstmal auf der Bank Platz nehmen. Trainer Vladimir Petkovic will seinen wichtigsten Mann auf keinen Fall überfordern, eine erneute Verletzung wegen eines übereilten Comebacks soll unter allen Umständen verhindert werden. Schließlich brauchen die Römer ihren Superstar im Europaliga-Viertelfinale und im italienischen Cup-Endspiel dringender als gegen Catania.

Zumindest soll er eingewechselt werden

"Lazio hofft, dass allein seine Anwesenheit reicht, um die Mannschaft wieder nach vorn zu bringen", schrieb die "Gazzetta dello Sport". Gegen Catania soll der 126-malige Nationalspieler Klose aber auf jeden Fall eingewechselt werden. Mit zehn Liga-Toren in der laufenden Saison ist der Deutsche trotz seiner langen Verletzungspause immer noch Lazios erfolgreichster Torschütze.

Der von den italienischen Sporttageszeitungen wegen seiner Kaltschnäuzigkeit als "Killer" betitelte Klose soll gegen Catania im Olympiastadion Spielpraxis sammeln. Die Sizilianer sind dabei kein Sparringspartner. Nur zwei Punkte trennen sie von Lazio. Bei einer Niederlage würden die Römer noch weiter zurückfallen.

Mit einem Sieg dagegen dürften sie auf einen Sprung nach oben hoffen. Der punktgleiche Lokalrivale AS Rom steht zwar beim Tabellenvorletzten Palermo vor einer eher leichten Aufgabe, dafür empfängt das ebenfalls punktgleiche Inter Mailand aber Spitzenreiter Juventus Turin. Vor dem Champions League-Duell am Dienstag bei Bayern München ist der Meister hochkonzentriert. Ein Ausrutscher in Mailand wäre eine Überraschung.

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen