Sport
Eines von Kloses Markenzeichen: Der Salto nach Treffern.
Eines von Kloses Markenzeichen: Der Salto nach Treffern.(Foto: picture alliance / dpa)

Funktion beim DFB: Kloses Karriere endet wohl im Sommer

Einer von Deutschlands erfolgreichsten Fußballern wird offenbar im Sommer seine Schuhe endgültig an den Nagel hängen. Lukrative Angebote habe er ausgeschlagen. Offenbar zieht es Miroslav Klose zurück nach Deutschland.

Fußball-Weltmeister Miroslav Klose steht offenbar vor dem Ende seiner Karriere. Der 37-Jährige hat nach übereinstimmendenden Medienberichten Angebote von Klubs aus den USA, China und den Vereinigten Arabischen Emiraten abgelehnt. Am Ende der Saison werde Klose Lazio Rom nach viereinhalb Jahren verlassen, berichtete die römische Tageszeitung "La Repubblica".

Klose will anschließend den Trainerschein machen und könnte dann als Nachwuchscoach beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) einsteigen, berichtet das Blatt. Für Lazio erzielte der DFB-Rekordtorjäger 56 Tore in 152 Spielen. In der laufenden Saison wartet der zuletzt immer häufiger von Verletzungen geplagte Klose allerdings noch auf seinen ersten Treffer.

Klose war im Sommer 2014 zusammen mit der DFB-Elf Weltmeister in Brasilien geworden. Danach hatte er seinen Rücktritt aus der Nationalelf erklärt. Insgesamt lief er 137 Mal für Deutschland auf ist damit hinter Lothar Matthäus der deutsche Spieler mit den meisten Einsätzen in der DFB-Mannschaft. Dabei kam er auf 71 Treffer und ist damit der erfolgreichste Torschütze vor Gerd Müller. Seinen letzten Treffer im Nationaltrikot im WM-Halbfinale gegen Brasilien zum zwischenzeitlichen 2:0. Damit avancierte er mit 16 Toren zugleich zum erfolgreichsten Torschützen bei Weltmeisterschaften.

In der Bundesliga lief der gebürtige Pole für Kaiserslautern, Werder Bremen und Bayern München in mehr als 300 Spielen auf, in denen er über 120 Tore schoss. Dabei wurde er unter anderem zweimal Deutscher Meister, zweimal Pokalsieger und einmal Torschützenkönig.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen