Sport
Montag, 02. November 2009

Neuer Fußball-"Nationaltrainer": "König" Cruyff coacht Katalonien

Der ehemalige Weltklasse-Fußballer Johan Cruyff wird "Nationaltrainer" von Katalonien. Der Fußballverband der Region im Nordosten Spaniens teilte mit, der 62-jährige Niederländer habe das Angebot angenommen, die katalanische Auswahl zu betreuen.

Das Traineramt bei der katalanischen Auswahl ist ein Nebenjob, denn das Team bestreitet nur zwei Freundschaftsspiele im Jahr. Cruyff werde sich aber auch an anderen Vorhaben des Verbandes beteiligen. Die politischen Parteien in Katalonien verlangen seit Jahren fast einstimmig, dass die Auswahl - ähnlich wie Schottland oder Wales - auch an Welt- und Europameisterschaften teilnehmen darf. Der Weltverband FIFA lehnt eine Zulassung der Katalanen jedoch ab, solange Spanien dagegen ist.

Derzeit bilden katalanische Profis den Stamm der spanischen Nationalelf. Dazu gehören Carles Puyol, Xavi, Gerard Piqué, Sergi Busquets (alle FC Barcelona), Cesc Fàbregas (FC Arsenal) oder Joan Capdevila (FC Villarreal). Katalonien bestreitet sein nächstes Spiel am 22. Dezember voraussichtlich gegen die Niederlande.

Unter Cruyffs Vorgänger Pere Gratacòs hatte die Auswahl in den vergangenen drei Jahren sechs Spiele bestritten. Der Niederländer hatte von 1988 bis 1996 den FC Barcelona trainiert und in dieser Zeit viermal die spanische Meisterschaft sowie je einmal den Pokal und den Europacup gewonnen. Nach seiner Entlassung erklärte er seine Trainerkarriere für beendet. Er lebt nach wie vor in der katalanischen Metropole und hat weiterhin Einfluss auf die Vereinspolitik bei Barça.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen