Sport
(Foto: picture alliance / dpa)

Doch kein Transfer zu Real?: Kroos' Berater dementiert Wechselgerüchte

Philipp Lahm und Thomas Müller haben ihre Verträge beim FC Bayern München schon verlängert, Toni Kroos noch nicht. Umso hartnäckiger halten sich die Gerüchte um den Mittelfeldspieler. Spanische Medien melden bereits seinen Wechsel.

Neue Transfergerüchte um Toni Kroos: Der Fußball-Nationalspieler vom FC Bayern steht nach einem Bericht der spanischen Tageszeitung "Marca" vor einem Wechsel zu Real Madrid - was sein Berater umgehend dementierte. Wie das Blatt gemeldet hatte, verhandeln der Champions-League-Sieger und die Münchner über einen Transfer des Mittelfeldspielers, der für eine angebliche Ablösesumme von 25 bis 30 Millionen Euro realisiert werden solle.

Der FC Bayern gab zu dem Bericht keinen Kommentar ab. Kroos-Berater Volker Struth dementierte, dass sich der 24 Jahre alte Spieler bereits mit dem spanischen Rekordmeister über einen Wechsel einig sei. "Es gibt keine Einigung, weder mit Real Madrid noch mit einem anderen Verein", sagte der Manager der Nachrichtenagentur dpa. "Toni spielt derzeit eine WM, die absolut im Vordergrund steht. Bevor diese nicht zu Ende ist, wird es auch keine Neuigkeiten geben."

"Marca" hatte gemeldet, der umworbene Profi erhalte bei Real einen Fünfjahresvertrag und fünf Millionen Euro netto pro Saison. Kroos hat bei den Bayern nur noch einen Vertrag bis Sommer 2015. Verhandlungen über ein längerfristiges Engagement in München hatten bislang zu keinem Ergebnis geführt. Kroos sagte jüngst, er wolle erst nach der WM eine Entscheidung über seine Zukunft fällen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen