Sport

++ Fußball, Transfers, Gerüchte ++: Madrid verfolgt weiter Barcelona

Leverkusens Verteidiger Jonathan Tah scheint Joachim Löws Interesse geweckt zu haben und die erfolglosen Wolfsburger müssen zur Extraeinheit antreten. Real Madrid bleibt weiter hinter dem Tabellenführer zurück.

Real Madrid bleibt weiter vier Punkte hinter Spitzenreiter FC Barcelona. Die Königlichen kamen beim FC Granada zu einem 2:1 (1:0) und haben weiter vier Punkte Rückstand auf Titelverteidiger Barcelona. Die Katalanen führen die Tabelle mit 54 Punkten vor Atlético Madrid (51) und Real (50) an.  Karim Benzema (30.) brachte die Gäste im letzten Sonntagsspiel der Primerá Division in Führung. Youssef El-Arabi (60.) gelang der Ausgleich für den Tabellenvorletzten. Der Kroate Luka Modric (85.) sorgte dann für den Siegtreffer.

------------------------------

Torwart am Galgen - Ajax-Fan festgenommen

Nach rassistischen Ausschreitungen beim niederländischen Fußball-Klassiker Ajax Amsterdam gegen Feyenoord Rotterdam (2:1) hat die Polizei einen Ajax-Fan festgenommen. Der Mann hatte eine Puppe, die den dunkelhäutigen Feyenoord-Torwart Kenneth Vermeer darstellt, an einen Galgen gehängt. Vermeer, der bis 2014 für Ajax spielte, stellte Strafanzeige. Der niederländische Rekordmeister erteilte dem Mann Stadionverbot. Während des Spiels war der ehemalige Nationaltorwart ständig beschimpft und ausgepfiffen worden. Auch Vermeers Mutter wurde von Ajax-Anhängern beleidigt. Verbandsdirektor Bert van Oostveen forderte drastischere Strafen. (cwo)

------------------------------

Özil brilliert, Arsenal siegt, Titel drin

Der FC Bournemouth weiß jetzt: Arsenals Mesut Özil kann nicht nur Tore vorbereiten, sondern auch Tore schießen.
Der FC Bournemouth weiß jetzt: Arsenals Mesut Özil kann nicht nur Tore vorbereiten, sondern auch Tore schießen.(Foto: imago/Action Plus)

Der FC Arsenal hat in der englischen Premier League den Sprung auf Platz drei geschafft. Die Gunners gewannen beim Aufsteiger AFC Bournemouth mit 2:0 (2:0). Der starke Fußball-Weltmeister Mesut Özil brachte die Mannschaft von Trainer Arsène Wenger nach 22 Minuten mit seinem vierten Saisontor in Führung, 90 Sekunden später erhöhte Alex Oxlade-Chamberlain auf 2:0. Per Mertesacker kam nicht zum Einsatz. Arsenal überholte durch den ersten Dreier nach zuvor vier Spielen ohne Sieg in der Tabelle Manchester City. Die Londoner haben punktgleich mit Tottenham fünf Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Leicester City, der im Topspiel am Samstag einen sensationellen 3:1-Sieg bei Manchester City gefeiert hatte.

Manchester United stand ganz dicht vor einem Sieg bei Meister FC Chelsea. Die Führung durch Jungstar Jesse Lingard aus der 61. Minute hatte bis zur 91. Minute Bestand. Dann glich Chelseas Sturmstar Diego Costa doch noch aus. (cwo)

------------------------------

FC Barcelona stellt Guardiola-Rekord ein

Barcelonas Traumsturm (v.l.) mit Neymar, Lionel Messi und Luis Suarez gelang gegen Levante nur ein mickriges Törchen, zum 2:0-Endstand durch Suarez in der Nachspielzeit.
Barcelonas Traumsturm (v.l.) mit Neymar, Lionel Messi und Luis Suarez gelang gegen Levante nur ein mickriges Törchen, zum 2:0-Endstand durch Suarez in der Nachspielzeit.(Foto: imago/Agencia EFE)

Champions-League-Sieger FC Barcelona bleibt in der Primera División auch ohne Tore seines Superstars Lionel Messi klar auf Titelkurs. Der Meister und Pokalsieger gewann beim Tabellenschlusslicht UD Levante glanzlos mit 2:0 (1:0) und baute seinen Vorsprung an der Spitze wieder auf drei Punkte aus. Durch den mühsamen Sieg stellte Barcelona den Klubrekord von wettbewerbsübergreifend 28 Spielen in Serie ohne Niederlage ein, der zuvor in der Saison 2010/11 unter Pep Guardiola gelungen war. "Mehr als die Statistiken interessieren mich aber unsere Ziele. Und die erreichen wir erst am Ende der Saison", sagte Coach Luis Enrique. Luis Suarez (90.+2) traf zum Endstand, nachdem David Navarro (21.) mit einem Eigentor für die Führung des Favoriten gesorgt hatte.

Am Samstag hatte Atlético durch das 3:1 (0:0) gegen SD Eibar nach Punkten zunächst mit Barcelona gleichgezogen. Barca, das vor einer Woche das direkte Duell gegen Madrid gewonnen hatte, hat allerdings noch ein Nachholspiel in der Hinterhand. (cwo)

------------------------------

Kießling-Foul verläuft glimpflich für Vidal

Nach einem Foul von Stefan Kießling muss Arturo Vidal ausgewechselt werden.
Nach einem Foul von Stefan Kießling muss Arturo Vidal ausgewechselt werden.(Foto: imago/DeFodi)

Der FC Bayern München kann am im DFB-Pokal-Viertelfinale bei Zweitligist VfL Bochum wohl auf Arturo Vidal zurückgreifen. Der deutsche Fußball-Rekordmeister gab Entwarnung. Der 28 Jahre alte Chilene müsse im Training ein, bis zwei Tage kürzertreten, könne aber am Mittwoch auflaufen, hieß es von Vereinsseite. Vidal war beim 0:0 der Bayern nach einem Foul von Stefan Kießling in der 52. Minute angeschlagen ausgewechselt worden. Neuzugang Serdar Tasci kehrte indes vier Tage nach seiner leichten Gehirnerschütterung wieder ins Training zurück. Nach Angaben des FC Bayern absolvierte der Innenverteidiger den taktischen Teil der Einheit mit der Mannschaft, bevor er im Leistungszentrum noch individuell weiterarbeitete. Damit dürfte auch Tasci in Bochum zur Verfügung stehen.(jgu)

------------------------------

Hecking verdonnert "Wölfe" zu Extratraining

Nach dem siebten sieglosen Spiel in Folge steht Dieter Hecking unter Druck.
Nach dem siebten sieglosen Spiel in Folge steht Dieter Hecking unter Druck.(Foto: imago/DeFodi)

Trainer Dieter Hecking zieht beim VfL Wolfsburg die Zügel an. Statt seine  Spieler wie sonst üblich am Sonntagmorgen moderat auslaufen zu  lassen, bat Hecking einen Tag nach der 0:3-Pleite bei Schalke  04 zu einer intensiven 100-Minuten-Einheit, inklusive Sprintläufen am Ende. Als Straftraining für das siebte Spiel in Folge ohne Sieg wollte  Hecking die ungewöhnliche Maßnahme zwar nicht bezeichnen, "aber es  ist schon richtig, dass es heute etwas anders war". Dem VfL-Coach  machte der schwache Auftritt des Vizemeisters auf Schalke noch immer  zu schaffen: "Es gibt im Moment keine positiven Ansätze. Aber ich  weiß, welche Hebel ich in Bewegung setzen muss." Das glaubt auch Klubmanager Klaus Allofs, der Hecking  demonstrativ den Rücken stärkte. "Es gibt für mich keinerlei Anlass,  den Trainer infrage zu stellen", sagte Allofs. (kbe)

------------------------------

Mainz' Muto fällt wochenlang aus

Der Mainzer Muto erlitt beim Sieg in Hannover einen Außenbandriss im Knie.
Der Mainzer Muto erlitt beim Sieg in Hannover einen Außenbandriss im Knie.(Foto: imago/Jan Huebner)

Mainz 05 muss wochenlang auf seinen japanischen Nationalspieler Yoshinori Muto (23) verzichten, darf aber endlich den Österreicher Karim Onisiwo (23) einsetzen. Der Auswahlspieler erhielt nach einem Einzelrichterentscheid der Fifa eine provisorische Spielberechtigung und kann im Angriff damit die Lücke füllen, die Muto nach seinem Außenbandriss im rechten Knie hinterlässt. Der Stürmer war im Winter ablösefrei vom SV Mattersburg nach Mainz gewechselt, sein Ex-Verein verweigerte daraufhin allerdings wochenlang die Freigabe. Grund ist ein schwebendes Verfahren vor dem Arbeits- und Sozialgericht Wien. (kbe)

------------------------------

Bayers Tah ist EM-Kandidat für DFB-Elf

Wird Jonathan Tah bald in die deutsche A-Nationalmannschaft berufen?
Wird Jonathan Tah bald in die deutsche A-Nationalmannschaft berufen?(Foto: imago/Jan Huebner)

Bei der Nullnummer im Bundesliga-Topspiel gegen Bayern München hat vor allem Bayer Leverkusens Innenverteidiger-Duo Ömer Toprak und Jonathan Tah gepunktet. "Was die beiden abgeliefert haben, war schon erste Sahne", urteilte Vereinschef Michael Schade. Weltklassestürmer wie Arjen Robben und Robert Lewandowski ließen sie keinen Raum zur Entfaltung. Besonders im Fokus stand Jonathan Tah, den Bundestrainer-Assistent Thomas Schneider in der BayArena beobachtete. Nach der schweren Verletzung von Bayern-Abwehrchef Jerome Boateng ist er ein Kandidat für die EM in Frankreich. "Ich freue mich. Es ist eine Ehre für mich", sagte der 19-Jährige.

Tah ist seit Saisonbeginn in Leverkusen und hat alle 31 Pflichtspiele bis zur letzten Sekunde mitgemacht. "Da konnte man sich ein gutes Bild machen, was wir für ein großes Innenverteidiger-Talent hier haben", sagte Schmidt. Ob es reiche, in das A-Nationalteam eingeladen zu werden, müsse der Bundestrainer entscheiden. "Dass Jonathan das Potenzial hat, dort irgendwann mal hinzukommen, wissen wir." (kbe)

------------------------------

Polen ehrt Robert Lewandowski

Ehre, wem Ehre gebührt: Robert Lewandowski ist zum fünften Mal in Folge Polens Fußballer des Jahres.
Ehre, wem Ehre gebührt: Robert Lewandowski ist zum fünften Mal in Folge Polens Fußballer des Jahres.(Foto: AP)

Bayerns Robert Lewandowski ist zum fünften Mal in Serie als Polens Fußballer des Jahres ausgezeichnet worden. Der 27-Jährige gewann die offizielle Wahl des renommierten Fußball-Magazins "Pilka Nozna". Der Bundesliga-Torschützenkönig von 2014 war im Januar zudem als Polens Sportler des Jahres ausgezeichnet worden. Lewandowski zeigte sich sehr glücklich über die Auszeichnung. "2015 war ein wundervolles Jahr - für mich und für alle polnischen Fans. Ich hoffe, dass es 2016 genauso weitergeht und ich mit dem FC Bayern und der Nationalmannschaft große Erfolge feiern kann", sagte er.

In dieser Saison traf der Pole bisher in insgesamt 29 Pflichtspielen 27-mal für den FC Bayern. Mit 19 Toren liegt er in der Torschützenliste der Liga derzeit nur einen Treffer hinter Dortmunds Pierre Emerick Aubameyang. (kbe)

------------------------------

Schalke Fans verletzen 23 Polizisten

Randalierende Fußballfans des FC Schalke 04 haben am Gelsenkirchener Hauptbahnhof 23 Polizisten verletzt. Sie warfen nach der Partie gegen den VfL Wolfsburg Flaschen und Steine auf die Beamten, wie die Polizei mitteilte. Die Polizisten waren gerade damit beschäftigt, die Abreise der Wolfsburger Gästefans zu sichern. Anschließend rannten die Randalierer ins Vereinsheim der Fangruppe "Hugos" in der Nähe des Bahnhofs. Erst nach langen Gesprächen mit der Polizei kamen sie wieder auf die Straße, wo die Beamten die Identität von 143 Fans feststellten und Platzverweise aussprachen. Bei der Durchsuchung des Vereinsheims fielen den Ermittlern auch Drogen in die Hände. Die Schalker hatten die Partie in der Fußball-Bundesliga 3:0 gewonnen. (kbe)

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen