Sport
Den Papst auf dem Trikot - dann klappts auch auf dem Platz.
Den Papst auf dem Trikot - dann klappts auch auf dem Platz.(Foto: AP/dpa)

Franzikus' Verein gewinnt in Unterzahl: Mit Papst-Trikot zum Sieg

Wird dieser Verein nun seinen Gegnern das Fürchten lehren? San Lorenzo, Erstligist der argentinischen Fußballliga, hat einen ganz besonderen Fan: den neuen Papst. Und siehe da - das erste Spiel nach dessen Wahl gewinnen sie, unter ungewöhnlichen Umständen.

Auf dem Platz wird aber trotzdem um den Ball gerangelt - da spielen ja schließlich keine Heiligen.
Auf dem Platz wird aber trotzdem um den Ball gerangelt - da spielen ja schließlich keine Heiligen.(Foto: AP/dpa)

Fans und Spieler des argentinischen Fußball-Erstligisten San Lorenzo haben den neuen Papst auf ungewöhnliche Weise geehrt. Während zahlreiche Anhänger am Samstag beim Auswärtsspiel gegen Colon Santa Fe (1:0) Talare in den Vereinsfarben Rot und Blau trugen, prangte ein Bild des neuen Papstes und der Schriftzug "Papa Francisco" auf den Trikots des zehnmaligen Meisters.

Der am Mittwoch zum Papst Franziskus gewählte Jorge Mario Bergoglio ist bekennender Fan und Mitglied des Klubs aus Buenos Aires. "Jetzt kann uns niemand stoppen. Schließlich hat Franziskus einen direkten Draht zu Gott", sagte ein Fan. Zumindest am Samstag war das Glück auf der Seite von San Lorenzo: Der Klub gewann in Unterzahl dank eines späten Eigentores.

Zum 100. Geburtstag des Klubs im Jahr 2008 hatte Bergoglio, der häufig bei Spielen des Vereins im Stadion war, die Ehrenmitgliedschaft erhalten mit der Nummer 88.235. Sein Vater spielte zudem für die Basketball-Abteilung von San Lorenzo.

"Keine Marketing-Kampagne hätte den Vereinsnamen so weit gebracht wie jetzt der Papst", erklärte ein Vertreter von San Lorenzo der Zeitung "La Nación". Nicht einmal der Schauspieler Viggo Mortensen, bislang der international berühmteste Fan des Vereins, habe San Lorenzo in der Welt zu derart großer Bekanntheit gebracht.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen