Sport
Ein Tor reichte Nürnberg zu drei Punkten in München.
Ein Tor reichte Nürnberg zu drei Punkten in München.(Foto: dpa)

1860 und Düsseldorf kriseln: Nürnberg bleibt an Zweitligaspitze dran

Keine Blöße gibt sich Aufstiegsaspirant 1. FC Nürnberg in seinem ersten Zweitligaspiel 2016. Beim Abstiegsaspiranten 1860 München gibt es drei Punkte. Ebenfalls tief im Keller steckt Düsseldorf, das im Sechs-Punkte-Spiel Heidenheim unterliegt.

1860 München - 1. FC Nürnberg 0:1 (0:1)

Der 1. FC Nürnberg hat seine Aufstiegsambitionen in der 2. Fußball-Bundesliga untermauert und die Abstiegssorgen des TSV 1860 München vergrößert. Dank ihres überragenden Torwarts Raphael Schäfer siegten die Franken mit 1:0 (1:0) bei den "Löwen" und verkürzten den Abstand auf den Tabellenzweiten SC Freiburg auf zwei Zähler. Patrick Erras (23. Minute) bescherte der Elf von Trainer René Weiler vor 51.200 Zuschauern die zehnte ungeschlagene Partie in Serie. Matchwinner war aber Schäfer, der die Gastgeber zur Verzweiflung brachte. Die Münchner kassierten zum Pflichtspielstart 2016 ihre vierte Niederlage in Serie und bleiben Vorletzter.

Fortuna Düsseldorf - 1. FC Heidenheim 0:1 (0:0)

Dem 1. FC Heidenheim ist im Kampf gegen den Abstieg ein wichtiger Sieg gelungen. Beim Tabellen-15. Fortuna Düsseldorf setzten sich die Heidenheimer trotz schwacher Vorstellung mit 1:0 (0:0) durch. Der eingewechselte Robert Leipertz (69. Minute) erzielte vor 24 267 Zuschauern den Treffer. Ein langes Zuspiel von Robert Strauß unterschätze Fortunas Abwehrspieler Julian Koch, so dass Leipertz freistehend vor Torwart Michael Rensing im Strafraum zum Abschluss kam. Für den neuen Fortuna-Trainer Marco Kurz ging somit das Debüt am Rhein gründlich daneben.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen